prog rock/metal: 3-teiliger song

von flo92, 01.02.08.

  1. flo92

    flo92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 01.02.08   #1
    sers!

    hab letztes jahr im sommer den gleichen song schonmal ins hörprobe forum gestellt, danach habe ich dran weitergearbeitet und es sind nun 3 teile daraus geworden.

    1. ich weiß, dass die hauptmelodie von edvard grieg "geklaut" ist.

    mit dieser melodie hat alles angefangen. ich klimperte vor mich hin und auf einmal kam diese melodie zustande und sie kam mir sehr bekannt vor, wusste aber nicht woher und hab sie einfach für den song verwendet (die "urversion" war damals kaum 50 takte lang^^). nach und nach bekam ich immer mehr ideen für den song und das wurde nun daraus.

    2. ihr müsst mich auch nicht darauf aufmerksam machen dass der schluss von part III stark an den schluss von dream theaters finaly free angelehnt ist. hab mich da etwas inspirieren lassen.

    vlt findet jemand noch ne etwas versteckte bekannte melodie^^

    vlt nehme ich den song auch irgentwann mal auf, aber ich hab leider keine guten aufnahmemöglichkeiten zuhause ):.

    für kritik bin ich offen und über lob würde ich mich sehr freuen!

    viel spaß beim hören!

    ps: der song heißt "lied", weil mir noch kein name eingefallen ist^^ postet doch mal eure gefühle beim hören und ein dementsprechend passender titel, wenn ihr lustig seid^^ thx!
     

    Anhänge:

  2. Slurm

    Slurm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.07
    Zuletzt hier:
    24.10.13
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 02.02.08   #2
    Hi,

    also um ehrlich zu sein, kann ich dem Ganzen nicht allzu viel abgewinnen^^ Streckenweise nicht schlecht, aber zum Großteil meiner Meinung nach einfach belangloses Zeug...
    Aber mal der Reihe nach:

    Pt I: Anfangs finds ichs teilweise langweilig (49-59 z.B.), doch das davor ist eigentlich mal ganz nett; mit verschieden Drumeinschüben kommts aber vielleicht ein bisschen besser.
    Ab 65, wo es dann "abgedrehter" wirds, finds ichs ganz lustig, vorallem ab 85^^

    Pt II: Vergleich mal bitte die Bass- mit der Gitarrenspur ;) Da stimmt was nicht, zumindest wenn das Unisono sein soll. Der Bass spielt immer ne Quarte tiefer, haste vielleicht wegen dem 6-Saiter verwechselt oder so. Ansonsten... naja, wie vorher gesagt, nichts, was mich wirklich umhaut. Das Solo finde ich aber mal relativ gut, obwohl mehr Abwechslung sicher nicht schlecht wäre ;)

    Pt III: ... wieder die Melodie^^ Finde, die ist zu oft eingesetzt. Die Arpeggios ab Takt 9 sind dann aber ganz gut, mit den Drums später aber besser (bis dahin gehts mir aber ehrlich gesagt zu lang). Die "Akkorde" mit dem Bass kommen etwas komisch, liegt aber an Guitar Pro^^
    Das kleine Solo ist dann gut. Danach finde ich die Melodie über die Arpeggios auch nochmal ganz gut; inklusive abwechlungsreichere Drums im Gegensatz zu vorher ;)

    => Insgesamt meiner Meinung nach zu unspektakulär

    Ich frag mich allerdings, warum du das also Prog beschreibst. Sind ja bis auf drei Takte 2/4 keine Taktwechsel vorhanden. Und mehr als ne 3-teilige Suite braucht man dazu wohl schon ;) Hab hier ehrlich gesagt schon wesentlich mehr gesehen / gehört, was mehr Taktwechsel hatte und nicht als Prog bezeichnet wurde (Avantgarde?^^), aber das ist ja eigentlich im Endeffekt auch egal.

    Jo, die Beurteilung ist jetzt relativ hart ausgefallen, aber ich denke besser so als wenn ich dich in den Himmel loben würde, und es aber nicht ernst nehmen würde ;)
    Ich würde dir vorschlagen, entweder alles als ein Lied zusammenzumachen (unnötige Sachen streichen) oder noch ein paar Riffs und Melodien zu schreiben.


    Gruß
     
  3. Chris891

    Chris891 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.07
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    95
    Ort:
    NDS Lingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 02.02.08   #3
    ich finde es einfach nur grausam, alle 3 parts, wobei ich den dritten noch am "besten" finde!
    sorry, kann dem nix abgewinnen. is auch ja alles iwie geklaut, ich sehe keine eigene melo von dir selbst...
     
  4. flo92

    flo92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 02.02.08   #4
    danke für die kritik!
    ich mache ja erst zwei jahre musik und deshalb bin ich froh wenn man mir auch sagt was gut und schlecht ist. zu der musikrichtung: okay wirklich progressive ist das nicht. ich wollte mit den 3 teilen verschiedene atmosphären herstellen, was vlt auch wegen guitar pro nicht so gut rauskommt, und normale rockmusik ists ja auch nicht, weis ja auch nich, wie man die musik beschreiben soll.
     
  5. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 02.02.08   #5
    hehe das ham wir mal mitm orchester gespielt :) aber die orchester version war irgendwie besser:rolleyes:
    naja mir is das auch etwas zu disharmonisch. wenn das jetzt wenigstens alles schön hektisch mit nem geilen schlagzeug wäre, dann könnte das wie soon kranker disillusion-song rüberkommen. übergänge sind auch nicht so doll geworden. wobei, die kleine supermario-einlage fand ich geil hrhr^^ also für teil 2-3 hab ich jetzt leider nicht die nerven, aber hier mal ein tipp zu nr1
    kürz den n bischen, schreib ab und zu zu dem grieg-denigens ne 2. gitarrenstimme und mach den grausamen clean-gitarrenpart hektischer, hauch ihn n bischen progressiv an und mach n kränkes schlagzeug dazu:D dann kann ich mir das richtig gut vorstellen
     
  6. ganyo

    ganyo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    14.03.16
    Beiträge:
    1.330
    Ort:
    göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.518
    Erstellt: 02.02.08   #6
    prog=taktwechsel ?
    was ist überhaupt prog? warum reden alle davon? wenn musik hässlich wird ist es doc nicht progressiv sondern genau das gegenteil.

    kommen wir zum song:
    kann dem größtenteils kakophonen gedudel auch nichts abgewinnen.

    ein aufruf: bitte erstmal an "normalen", nicht "progressiven" sachen versuchen und dann weitersehen.
    mich gribbelts btw grad ziemlich alle wirren gedanken zum thema prog hier niederzuschreiben. lass es aber mal. nur so viel: macht euch mal die wortbedeutung klar^^

    ich entschuldige mich, dass meine letzten beiträge alle mehr oder minder giftig waren.

    lg ganyo
     
  7. flo92

    flo92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 03.02.08   #7
    @ meister hubert
    danke für deine tipps!
    wenn du lust hast kannst du ja mal ein "krankes" schlagzeug hinzufügen, würd mich mal interessieren was dabei rauskommen wird.
     
  8. Slurm

    Slurm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.07
    Zuletzt hier:
    24.10.13
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 03.02.08   #8
    Hi ganyo :)

    War mir irgendwie klar, dass ich mit dem Satz ne kleine Diskussion hervorrufe. Ich hab aber noch mehr geschrieben, also zitier mich doch bitte richtig ;)

    Ansonsten wollte ich damit ausdrücken, dass die drei Parts (zusammen) nicht unbedingt Progressive sind.
    Was zeichnet Prog aus? Naja, natürlich auch jazzige Akkorde wie z.B. Cm11 oder weiß der Geier was. Und natürlich auch der Einsatz von nicht gewöhnlicher Rhyhtmik und ungewöhnlichen Instrumenten (letzteres ist ja mit der Sitar kurz vorhanden ;))

    Aber ist eigentlich auch egal, tut in dem Thread eigentlich nix zur Sache.


    Gruß

    Edit: Übrigens spielt der Bass nicht ne Quarte, sondern ne Quinte tiefer; hab mich oben verschrieben^^
     
  9. citrONE

    citrONE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #9
    Also soo "grausam" find ich den Song jetzt nicht. Ok, du hast wirklich kaum eigene Ideen eingebracht, die passenden Akkorde kommen einfach zu lang am Stück und bieten wenig Abwechslung. Dafür finde ich die Stimmung und den Wechsel der Stimmungen gut, welche du hauptsächlich durch die Dynamik und Betonungen erzeugt hast.

    Doch vor allem durch die häufig auftretenen Dissonanzen wird schon eine progressive Stimmung erzeugt. Das ist natürlich nicht unbedingt ohrwurmig und trifft bei vielen auf Abstoßung. Und nur, weil mal nicht viele Taktwechsel vorhanden sind, soll es sich nicht um Prog handeln? z.B. die Stelle, wo die eine Gitarre die Melodie rhytmisch versetzt spielt ist doch eindeutig progressiv.

    Desweiteren hast du ein sehr progressives Songwriting. Sowohl insgesamt als auch in den Solos verzichtest du auf traditionelle Spannungsbögen. Die Stimmung verläuft eher sprunghaft und abgehackt. Dies kann auch als ein progressives Element anerkannt werden, sofern du soetwas absichtlich tust. Das hat natürlich nichts damit zu tun, ob der Song nun gefällt oder nicht. Allerdings erkenne ich einige progressive Ansätze, an denen du weiter arbeiten solltest. Ich würde dir also raten, weiterhin mit progressiven Elementen zu arbeiten, als jetzt zwanghaft "normale" Stücke zu schreiben. Falls du allerdings auf mehr allgemeine Zustimmung/Gefallen deiner Hörer stoßen möchtest, wäre von ein paar harmonischen, "normalen" Elementen nicht abgeraten. Und natürlich mehr eigene Ideen ;)
     
  10. flo92

    flo92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 15.02.08   #10
    danke vielmals!^^
    ...das baut auf, nach den mehreren negativen äußerungen :-)

    das kaum eigene ideen drin sind (melodiemäßig) is mir klar, ich wollte eher versuchen verschiedene stimmungen herzustellen, und ich wolld auch kein song schreiben mit dem ich bekannt werden will oder so, er ist eher durch zufall enstanden, weil ich spaß dran hatte immer wieder dran rumzubasteln und wollte dann einfach mal meinungen hören.
     
  11. FallinKings

    FallinKings Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    20.04.09
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.08   #11
    also,
    am besten finde ich part 3 wobei ich finde du solltest schon früher das schlagzeug mit einbinden und dann auch mit base und so spielen das gibt mehr leben in den song. und nicht fortlaufend mit der melodie noch was eigenes reinbringen ich mach mal was und poste das dann!

    las die anderen reden gib niemlas auf ! good work!

    mfg FallinKings
     
  12. flo92

    flo92 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    258
    Ort:
    nähe Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 15.02.08   #12
    dankeschön!
    dann bin ich mal gespannt..
     
  13. FallinKings

    FallinKings Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    20.04.09
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #13
    habs gar nicht groß verändert halt nur früher drums reingehaun
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...