Programmierbarer Parametrischer EQ besser?

LUk01
LUk01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.13
Registriert
19.08.03
Beiträge
131
Kekse
0
Ort
Salzburg
Hi @ all!

War heute Vormittag bei uns Im Musikgeschäft und habe mit dem Verkäufer über Parametrische EQ's geredet, und er hat gesagt, es ist viel viel gescheiter, einen programmierbaren EQ zu kaufen als einen normalen. Jetzt weis ich nicht genau, was ich von dem halten soll, denn der hat mir schon ein paar mal willkürlich erfundene Geschichten erzählt!

cu
LUk01
 
Eigenschaft
 
F
Fussel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
19.01.15
Registriert
12.08.03
Beiträge
561
Kekse
1
Hmm, ich denke mal, ein programmierbarer ist einfach in der Hinsicht besser, weil man ja die Presets speichern kann und halt auch verschiedene EQ Settings aufrufen kann.
Aber ob man das dann wirklich braucht ist ne andere Frage ...

Den würde man eher im Studio brauchen, und nicht für ne Gitarre, obwohl es natürlich auch seine Vorteile hat.
 
EventZero
EventZero
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.16
Registriert
19.08.03
Beiträge
585
Kekse
239
Ort
Berlin/Harz
kann ich Fussel nur zustimmen, ich meine wieviele krasse Equalizer Einstellungen brauchst du denn?

ich denke nen ganz normaler reicht völlig aus fürnen "normalen" Gitarristen ;)
 
Death Jester
Death Jester
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.11
Registriert
23.08.03
Beiträge
1.260
Kekse
7
erm..was heißt parametrisch?
 
LUk01
LUk01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.06.13
Registriert
19.08.03
Beiträge
131
Kekse
0
Ort
Salzburg
wer suchet der findet
https://www.musiker-board.de/phpBB2/viewtopic.php?t=4966&highlight=eq
 
Doc.Jimmy
Doc.Jimmy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
28.12.10
Registriert
18.08.03
Beiträge
1.770
Kekse
1.837
Ich geb dem mann im laden mal recht , ich hab z.b den kleinen boss Ge-7 eq , was mich daran stört ist des man eben nur ein setting für jeden kanal machen kann . Ich spiel z.b nen sololead sound mit dem eq drin dann schalt ich auf clean und hab nen übersteuerten sound vom eq . Es past eben nicht jede eq einstllung zu jeden sound weil man damit eben auch gewisse frequenzen übersteuern kann oder absenken und das kann für einen clean sound z.b schlecht sein .

Ob der eq jetzt parametrisch oder graphisch ist spielt für mich eine nicht ganz so wichtige rolle ich würde mehr wert drauf legen das er programierbar ist und midisteuerbar aus den gründen die ich oben genant hab .

Man ist mit einem programierbaren eq sehr vielseitig es lassen sich viele sounds nur mit eq einstellung ändern , solte ja klar sein ;) Und sowas dann einfach über mid abzurufen ist schon ne feine sache
 
L
Larry_Croft
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.10
Registriert
03.10.03
Beiträge
1.213
Kekse
0
Ort
NRW
am besten programmierbar + midi, dann kannste schnell schalten und musst net zum gerät hinrennen

und parametrisch nur, wenn man weiß was man tut...sonst stell ich mir das sehr frustrierend vor ;-)
 
MechanimaL
MechanimaL
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.21
Registriert
11.10.03
Beiträge
2.639
Kekse
1.998
programmierbar ist schon relativ wichtig finde ich auch, kommt aber auch drauf an was du so spielst. wenn du nur verzerrt spielst und dabei 2 verschiedene sounds benutzt zb 1 für rythm und einen für solo, kannst du durchaus mit den gleichen eq settings gut hinkommen...

was hast du überhaupt für ein equipment ?

und btw: ich würde dir noch raten darauf zu achten, dass du bei dem parametrischen eq auch noch mehr als nur 3 frequenzen regeln kannst. ich benutze zb 5 um den sound genauso hinzubekommen wie ich will, da nimmt man zb bei 2khz etwas weniger weg als bei 1 usw. je mehr du einstellen kannst um so besser und exakter erreichst du 'deinen' sound
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben