Projekt Schlafzimmerstudio DIY


Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.427
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Jou, aber nich für lange, denn WD40 ist alles, aber kein dauerhaftes Schmiermittel. Da ist der Troppen Muttis gutes Nähmaschinenöl besser.:opa:
 
Trommler53842
Trommler53842
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.249
Kekse
19.021
Ort
Rheinland
Oder zähes Lagerfett. Dürfte das Quietschen länger im Schach halten. ;)

Mein Vater war mal gelernter Kfz-Mechaniker. In besonderen Fällen hat er auch mal Kupferpaste angewandt.
Ich tippe hier aber eher auf Lagerfett.
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.476
Kekse
11.400
Ich werd sehen wie lange es still bleibt.
klar wäre ein Fett optimal, aber ich glaub das krieg ich nicht ins Scharnier rein ohne die Tür auszuhängen, was jetzt nicht mehr möglich ist:D
Ein anderes öl als WD40 geht bestimmt auch gut rein.

Ich versteh den ganzen Wirbel um WD40 nicht. Als ich vor 25 Jahren meine Lehre als Maschinenmechaniker gemacht hab, wurde das Zeug in den Himmel hochgelobt. Als Allzweckmittel angepriesen, ja fast angebetet, was bestimmt übertrieben war. Gutes Marketing halt.
Aber heute wird WD40 verteufelt, alle raten davon ab:D

Naja, aus eigener Erfahrung finde ich es kein Wunderheilmittel, und bestimmt nicht für alles geeignet. ZB Die Säule einer Ständerbohrmaschine einölen, von sowas würde ich dringend abraten. Schon erlebt das die Höhenverstellung danach komplett festklebt und kaum mehr zu lösen ist, nebst den nur kurz anhaltenden Schmiereigenschaften. Mit WD40 reinigen ja, dafür ist es super, aber dann trockenreiben, mehrfach rauf/runter fahren, bis nix mehr unter der Säule ist, dann mit Gleitbahnöl schmieren...
Aber bei meiner Tür hab ich da keine Bedenken, die Kontaktfläche ist zu klein, als dass da was festkleben könnte. Es ist natürlich gut möglich dass es bald wieder anfängt zu quietschen. Aber, wie gesagt, jetzt ist mal Ruhe eingekehrt, vielleicht bleibts ja so, und wenn nicht, ans Türscharnier komme ich auch nachher noch ran. Ich hab jetzt auch bei geöffneter Tür, eigentlich von aussen des Raums das Scharnier mit WD40 besprüht. Das wird auch später noch gehen...
Im Haushalt find ich WD40 tatschlich sehr vielseitig anwendbar, aber häuptsächlich zum reinigen..

Heute hab ich noch den starren Teil oberhalb der Tür ausgesägt und vormontiert. Das muss aber wieder weg.. Das wird noch weiss bepinselt, und um den "Käfig" für die Steinwolle zu bauen muss ich da nochmal ran kommen.
Die untere, zweite Schubladeneinheit hab ich heute auch noch fast zu ende montiert, mir fehlt einzig eine M4 Senkschraube um das letzte Segment zu verbinden, die ich erst morgen bekomme. Danach kann ich mich mich auch schon bald ans Steinwolle einbauen ranwagen:)

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.427
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Maschinenmechaniker, ah ja, das erklärt die Präzision in dem thread. :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.427
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Naja, ist ja viel Wahres dran, der Tischler kämpft um den Millimeter, wir Zimmerleute sind mit'm Zentimeter zufrieden, und der Maurer ist heilfroh, wenn er auf'm Grundstück bleibt...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.476
Kekse
11.400
Das hat was. Für mich ist ein Millimeter seeeeehr viel:D

Naja, bei diesem Projekt ist Präzision das A und O.
Vorallem zu Beginn bin ich da pingelig genau.. Wenn ich mal eine saubere Basis hab, die schön im Winkel ist, kann ich darauf bauen.
Wenn schon zu Beginn Winkel- und Fluchtungsfehler auftreten, summiert sich das ohne Ende, und kommt spätestens dann zum Vorschein, wenn ich die beiden Schubladenführungseinheiten mit dem Käfig miteinander verbinde. Wenns dann klemmt, kann ich nochmal von vorne beginnen:D

Wenn man bei einem Projekt dieser Art einfach mal drauf los arbeitet, kann man sicher sein, dass das Ding am Ende klemmt:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
09.06.16
Beiträge
6.634
Kekse
31.882
Ort
Karlsruhe
Aber heute wird WD40 verteufelt, alle raten davon ab
WD40 reinigt super... und deshalb läuft es auch besser für eine kurze Zeit. Wenn du dann nach WD40 nachölst oder fettest, hält es länger.
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.476
Kekse
11.400
Es nimmt so langsam Formen an... :rolleyes:

 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.476
Kekse
11.400
Eine kleine Schweizerdeutschlektion:D

Ich hab grad die Zeitung von heute gelesen, da heisst es:

"Ob Türfalle, Stopp-Knopf im Tram oder Lifttaste: Auf diversen Oberflächen können sich Corona-Viren befinden."
..und auch: "Die Gefahr, sich über Türfallen mit Corona zu infizieren, ist eher gering."
(PS: Ein "Tram" ist eine Strassenbahn:D )

Leider hab ich mir eine Schleimbeutelentzündung am Ellbogen geholt. Keine Schmerzen, aber sehr geschwollen, und es wird eher schlimmer als besser. Bevor ich am Projekt weiter mache, muss das erstmal auf dem Weg der Besserung sein. Keine Ahnung woher die Entzündung kommt, vielleicht weil ich seit anfangs Pandemie die Türen immer mit dem Ellbogen öffne:D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.427
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
OK, ich seh's ein, Schwyzerdütsch ist eine eigenständige Sprache innerhalb der germanischen Sprachfamilie.

...Asche aufs Haupt...



...und hinter der Staubwolke kichern...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.796
Kekse
58.763
Ort
NRW
Hallo, Chris,

OT: Gute Besserung - laß Dir Zeit, sowas kann ärgerlich werden, wenn man zu früh wieder belastet...

...on topic ;) : Ich bin sicher nicht der einzige, der gespannt ist, wie es weitergeht... :great:

Viele Grüße
Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.476
Kekse
11.400
So, meinem Ellbogen gehts besser. Die Schwellung ist merklich zurück gegangen. Jetzt hat er sich ein wenig blau verfärbt und die Haut die durch die Schwellung gedehnt war, fällt ab. :D Keine Ahnung was der Ellbogen für ein Problem hatte. Ich werd wohl alt.:opa:

Ich konnts kaum erwarten am Projekt weiter zu machen, und jetzt kanns endlich weiter gehen:)

Nach dem Aussägen der dünnen 5mm Hartfaserplatten, hatte ich ein klein wenig Bedenken, dass sie zu "schlabbrig" sind. Nach dem Zusammenbau allerdings, ist der Käfig mehr als genug stabil, die paar Erschütterungen vom öffen der Tür ohne flattern zu bewältigen. Das tragen der Steinwolle ist eh kein Problem, das bisschen Gewicht:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.476
Kekse
11.400
Jetzt hör ich auch schon deutliche Unterschiede:)

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.427
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Postmoderne Biedermeier Möbel aus der Schwyz:great:
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.476
Kekse
11.400
So, jetzt fehlt eigentlich nur noch die Abdeckung. Für die brauch ich nochmal Holzzuschnitt. Ich hab mit der Bestellung bis jetzt gewartet, weil ich erst jetzt so richtig Mass nehmen kann. Und ich brauch mal ne kleine Pause🔨

Ich denk ein Bierchen können wir uns schonmal genehmigen, auch wenns noch nicht ganz fertig ist :prost: Prost



Die äussere Steinwolle wird natürlich auch noch in Gartenvlies eingepackt. Aber um die Abdeckung zu justieren, muss die eh wieder raus. Die ist nur mal profisorisch drin.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
30.10.06
Beiträge
12.796
Kekse
58.763
Ort
NRW
Hallo, Chris,

....sagenhaft. Sieht so aus, als wär's das einfachste auf der Welt. Echte Filigrantechnik :great:

Viele Grüße
Klaus
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.476
Kekse
11.400
Vielen Dank für die Blumen, Klaus:)

Da es beim Holzzuschnitt für die Abdeckung offenbar zu Lieferverzögerungen kommt, hab ich schonmal mit dem seitlichen Breitbandabsorber begonnen. Dafür hab ich das Holz ja bereits.

Ich mach immer zuerst die kompliziertere Seite.^^ Die Fensterfront, die alles Andere als Eben ist. Ich möchte die Vorhänge noch ziehen können, das nimmt auch etwas Platz in Anspruch. Ermöglicht auch das kippen der Fenster. Normal öffnen, geht nachher nur noch mit einem Flügel.
Der Absorber wird also nicht überall gleich dick. Zu meinem Glück, ist der Erstreflexionspunkt genau unterhalb des Fensterbretts, zwischen Heizung und dem säulenartigen Mauerwerk, also genau da, wo der Absorber die volle dicke hat. Da ich aber insgesamt weniger Steinwolle reinfüllen kann, als auf der anderen Seite, wo ich eine glatte Wand als Untergrund hab, hab ich mich entschieden die Asorbertiefe 23cm anstatt 19cm zu machen. Um die Absorbierung etwas symmetrischer hin zu bekommen. Mir ist es bewusst, dass das ein Kompromiss ist, was die Raumsymmetrie angeht, aber der Raum ist halt so wie er ist.^^

Damit ich nicht zu viele Löcher in die Wand bohren muss, hab ich, was möglich war am Fensterbrett befestigt. Und nur von unten angeschraubt, damit ich die Oberfläche des Fensterbretts nicht beschädige. Darum auch die etwas merkwürdige Konstruktion aus den alten Bettlatten zu Beginn des Videos. It works. :D
Nachdem ich dann das Ding nochmal demontiert und weiss bepinselt hab, kommen noch zwei Schrauben (oben und unten Mitte) in die Wand.

Die Abdeckung muss ich natürlich noch aussägen und bespannen. Die hab ich nur mal profisorisch reingelegt, um zu schauen ob der Rahmen passt. Rückseitig des Absorbers, bzw direkt vor den Vorhängen, mach ich vermutlich auch noch ne Abdeckung, damit die Steinwolle nicht hinten raus kommt.. Mal gucken, wie genau weiss ich noch nicht, aber wird mir schon was einfallen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
09.06.16
Beiträge
6.634
Kekse
31.882
Ort
Karlsruhe
Und die Heizung musst du nie einstellen bzw. läuft nie?
 
Zelo01
Zelo01
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
13.01.15
Beiträge
2.476
Kekse
11.400
Nein. Meine Nachbarn rund um mich herum heizen mehr als genug. Habe auch im Winter mind 22° in der Wohnung ohne zu heizen. Ich habe in den 18 Jahren die ich nun hier wohne, die Heizung noch nie angefasst.

Geld sparen kann ich dadurch leider trotzdem nicht, da die Heizkosten auf alle Mieter aufgeteilt werden:(

Ich hab mich schon oft gefragt, wie heiss es denn bei meinen Nachbarn in der Wohnung sein muss:rofl:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Pfeife
Pfeife
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.08.22
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.427
Kekse
9.410
Ort
Erfurt
Auch wenn die Temperatur es nicht erfordert, kann es für die Funktionsfähigkeit des Thermostats nicht schaden, das Teil hin und wieder zu bewegen.:opa:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben