Proud of you – Bitte Korrektur lesen

von Den_S, 01.03.06.

  1. Den_S

    Den_S Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.05
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Oerlinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.06   #1
    Hallo zusammen,

    habe einen neuen Text geschrieben der zu einem traurigen aber auch melodischen Punksong gesungen wird. Das Lied ist für jemanden geschrieben der mir sehr wichtig war aber leider letztes Jahr gestorben ist. Vielleicht kann der ein oder andere ja seinen Senf dazu abgeben, da mein Englisch nicht besonders gut ist.

    Danke


    Proud of you

    Staring into space tonight
    keeping you in my mind
    try to see the world through your eyes
    what did you feel during your last time
    I accompanied you on your way
    to the place where you are now
    now you're so far away from here
    but when I close my eyes

    I see you in front of me
    while I sing this song for you

    Refrain:
    I wrote this song for you
    to say that I thank you
    for all what you've done for us
    want you to hear my words

    So much time already went by
    but I still get tears in my eyes
    when I stand in front of the place
    where I said goodbye to you
    you lived your life not only for your self
    your mission was to make us smile
    you made your job as well as you can
    that's the reason why I'm proud of you

    will see you on the other side
    to meet you and tell you once again

    Refrain:
    I wrote this song for you ...

    you didn't wasted your useful life
    your satisfaction was our smile

    Nobody is perfect, so I'm not either
    thatswhy I give a shit on your failures
    I'm looking forward, to meet you
    although I am afraid of it
     
  2. Den_S

    Den_S Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.05
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Oerlinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #2
    Wieso antworten die Leute denn auf die anderen Texte aber nicht auf meinen? Ist der wirklich SOOOO schlecht? Wenn ja dann möge es mir bitte jemand sagen. Dann lösche ich den Thread wieder.

    Danke für eure Bemühungen.

    Der Den_S
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.214
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 02.03.06   #3
    Du bist aber ungeduldig... manchmal schlafen und arbeiten Menschen auch.

    Kleinigkeiten, die mir aufgefallen sind...


    Keeping you in my mind: Wenn ich die die ganze Situation sehe, würde ich eher sagen: Staring into the space, thinking of you o.ä.... Denn "keep sth in mind" wird meistens benutzt im Sinne von "sich etwas merken"

    you made your job as well as you can
    that's the reason why I'm proud of you

    hier sagt man: as best you could. klingt aber so ein bißchen wie : er bemühte sich redlich . Denn "so gut er konnte" kann auch heißen: mies - aber er konnte es halt nicht besser. Can muss natürlich auch in die Vergangenheit.

    thatswhy I give a shit on your failures - dieser plötzliche Kraftausdruck passt irgednwie überhaupt nicht zum rest.

    Insgesamt wirkt der Text auf mich ein bißchen zu kalt und konstruiert dafür, dass es ja eine sehr nahegehende Thematik ist. Was wohl daran liegt, dass Du - wie Du selbst ja sagst - nicht so gut in Englisch bist und deswegen nur Sätze "auf Nummer Sicher" zusammengeschustert hast, um keine Fehler zu machen. Jetzt sind zwar keine wirklich groben Fehler drin - aber das geht auf Kosten der Eleganz und der Emotionen. Die Wortwahl wird den Gefühlen, die mit dem Tod wahrscheinlich zusammanhängen, in keiner Weise gerecht, was ich schade finde.
     
  4. Den_S

    Den_S Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.05
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Oerlinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #4
    Hi Antipasti,

    danke schon mal für deine Anmerkungen. Tut mir leid dass ich so ungeduldig war.

    Das der Text zusammengewürfelt ist, damit hast du nicht ganz unrecht. Aber mein Problem mit Englich und Texten haben wir ja schon geklärt.

    Habe jetzt schon mehrere Threads durchgelesen und merke dass du wohl auf diesem Gebiet sehr talentiert bist. Könntest du viellecht noch den ein oder anderen Vorschlag machen, was du ändern würdest damit sich das ganze nicht so kalt anhört. Evtl. auch nur die Zeilen wo es sehr kritisch wird (Hoffe nicht jede ist so schlimm).

    Würde mich sehr freuen.

    Danke
    Der Den_s
     
  5. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.214
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 02.03.06   #5
    Nein - schlimm ist schon mal gar nichts... der Text ist ja nicht schlecht. Aber Du wolltest ja ein bißchen Feedback.

    Ob ich talentiert bin, weiß ich nicht - hab in den letzten 15 Jahren ca. 4-5 Texte (übrigens auch einen über den Tod) geschrieben. Möchte gar nicht so genau wissen, was passieren würde, wenn ich einen davon hier posten würde.

    Hast Du schon mal darüber nachgedacht, einen Text in Deutsch zu schreiben oder kommt das für Dich überhaupt nicht in Frage. Ist ja manchmal sinnvoll, gerade wenn man etwas zu sagen hat, in der Sprache zu schreiben, die man am Besten beherrscht...

    Einzelne Verbesserungen möchte ich mir lieber sparen, weil es ja Dein Text bleiben sollte.

    Ich kann nur Tipps geben, die natürlich auch Geschmackssache sind: z.B. Gefühle mit Bildern zu beschreiben.

    Dann fiel mir auf, dass manche Strophen oder Einheiten bei Dir im Nichts enden: z.B.

    to say that I thank you
    for all what you've done for us
    want you to hear my words

    Das "want you to hear my words" wirkt auf mich etwas lieblos rangehängt, als hättest Du einfach nur noch eine Lücke füllen wollen. Warum setzt Du - nur als Anregung - die Dankbarkeit nicht einfach fort statt so unmittelbar zum Nächsten zu springen. for all that you have done for us, for all that ... irgendwas...

    Aber das ist natürlich alles ganz subjektiv...
     
  6. Crimson

    Crimson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #6
    also der text ist gar nicht mal schlecht, aber wenn der text für eine person war, eine bestimmte person,
    welche dir sehr nahe stand, dann versuch doch den text noch ein stück persönlicher zu schreiben.
    ich verwende auch gerne bildliche umschreibungen, das lässt das ganze dann gleich völlig anders wirken.
    wenn du nich ganz so gut in englisch bist, dann schrieb den text zunächst auf deutsch.
    ich gehe mal davon aus das liegt dir besser. und dann nimm ein wörterbuch und versuch den text so gut wie möglich umzusetzen.
    natürlich solltest du darauf achten dass du z.b. deutsche redewendungen nicht genau so übersetzt.
    da könnte dir dann ein englischlehrer helfen.
     
  7. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 02.03.06   #7
    Ich versuch mal ein paar Anregungen für Wendungen, die persönlichere/bildlichere Assoziationen wecken:

    your moving into my mind

    imaging the world you might have seen
    what did you feel on your last way
    have you felt some loving care
    wherever you might be (right) now
    it´s as far as the stars above
    but closing my eyes
    you´re close to me
    will my words be close to you?
    ich finde den Wechsel von "me" and "we" sprunghaft. Es ist zunächst ein persönlicher Song von Dir zu der Person, die starb. Dann steht plötzlich "done for us". Wenn Du direkt im Refrain "us" sagtest, würde klar, dass Du jetzt den Rahmen erweiterst:
    Our gratidue and love to you
    for all that you have done
    is what we want to give to you
    I´ll hope you hear this song
    Time went by and came like tides
    just like the tears in my eyes
    since I heared your last good bye
    and time went on from there
    we were a part of your whole life
    with the mission to make us smile
    your pride was to make it best
    and we think you made quite more

    we´ll see us on some other shore
    and will be close again
    Your life was worth as life could be
    your passion was our smile (oder: to make us smile]

    perfection is no term of live
    but failure´s a part of strive
    I´m looking forward to meet you
    after I´ve tried like you did

    Vielleicht sagt Dir einiges davon zu. Zum Teil weicht das ab, von dem, was Deine Worte unmittelbar ausgedrückt haben und mit Sicherheit sind die Metren und Silben anders.
    Wäre ich die Person, fände ich das, was Du sagst, sehr berührend und ich hätte das Gefühl eines gelungenen Lebens in Bezug auf Euch. Ich finde dafür auch und gerade die einfachen Worte, die Du wählst, sehr passend.

    Mit herzlichen Grüßen,

    x-Riff
     
  8. Den_S

    Den_S Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.05
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Oerlinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #8
    Ja also auf deutsch habe ich auch schon ein Text geschrieben. Den finde ich persönlich auch nicht schlecht – kann den ja auch mal hier posten. Und natürlich kann ich mich dann besser ausdrücken. Aber in der Band in der ich „singe“, werden nur englische Lyrics benutzt. Ich finde auch dass man sich hinter englischen Texten besser „verstecken“ kann. Weißt du was ich meine? Man braucht weniger Mut um sie vorzutragen. Weil halt nicht jeder direkt versteht was gemeint ist. Ich versuche den Text noch mal an manchen Stellen zuüberarbeiten. Ansonsten wenn jemand noch interessante Anmerkungen hat, dann immer her damit.

    Der Den_S
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 02.03.06   #9
    Ich finde, Du solltest zu Deinen Texten genau so stehen wie zu Deinen Gefühlen. Wenn Du auf der Bühne stehst, solltest Du etwas zeigen wollen.
    Dass das Publikum bei englischen Texten auch "weghören" kann, ist eine ganz andere Sache.

    Grüße,

    x-Riff
     
  10. Den_S

    Den_S Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.05
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Oerlinghausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.03.06   #10
    @ x-riff

    Ey, alter, da sind geniale Sachen dabei. Versuche so bald ich kann den Text mal umzuschreiben.

    Danke
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 02.03.06   #11
    Freut mich. Nimm was Du willst und model rum so viel Du magst, bis es das ausdrückt, was Du fühlst.

    Herzliche Grüße,

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...

mapping