PRS SANTANS SE PRODUKTION & KOPIEN...?!

von Szczur, 04.03.05.

  1. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 04.03.05   #1
    Hallo ihr scheinen, also ich frag mich eins und zwar wird die PRS Santana SE in Asien gefertigt bei ne Firma die nicht PRS ist, eigentlich hat die Gitarre niemals ein PRS Werk von innen gesehen. So jetzt klingt die Gitarre eigentlich extrem gut, das P/L Verhältniss stimmt eigentlich auch soweit aber ist es denn nicht möglich das die gleiche Gitarre in diesem Werk in Asien gefertigt wird nur schreiben die statt PRS irgend etwas anderes hin z.B Staag ich mein das wäre ja was Asien Gitarren angeht nicht das erste mal das man gleiches Produziert und andere Marken drauf prägt....?

    Oder ist die Santana SE nur von PRS (Asien) so zu haben was qualität + verarbeitung angeht?
     
  2. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.210
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 04.03.05   #2
    Junge, Junge - du solltest dir angewöhnen Satzzeichen effektiv zu benutzen. Das erleichtert uns nicht nur das Lesen sondern ermöglicht es sogar, die eigenen Gedanken geordnet aufs Papier bzw. den Monitor zu bringen. Aus dem Text am Anfang des Threads kann ich kaum rauslesen, was dein Anliegen ist.

    Aber ich geb mir mal Mühe: Die PRS Santana SEs werden (wie die übrigen SE-Modelle auch) von "World Music Instruments" in Korea unter strenger Igide von Paul Reed Smith gebaut. Da diese Firma die Gitarren unter Lizenz baut, haben die ES-Modelle freilich kein PRS-Werk von innen gesehen.

    Das tut der hervorragenden Qualität der Santana SE und der anderen Gitarren aber keinen Abbruch. Sie sind (nach meinen Erfahrungen) allesamt sehr gut verarbeitet und vermitteln das typische PRS-Spielgefühl.

    Ohnehin ist die Santana SE in meinen Ohren klanglich sogar besser als eine originale PRS CE - das liegt wohl an meiner Abneigung gegenüber den meisten Schraubhalsgitarren. Diese Meinung vertrete ich aber durchaus nicht alleine auf dieser Welt. Ein befreundeter Gitarrist von mir besitzt eine PRS CE 24 und eine Santana SE. Bei Konzerten hat er immer mal gewechselt, sich dann aber langfristig auf die Santana SE eingepegelt. Grund ist der, dass sein zweiter Gitarrist eine Fender Strat spielt und sich die beiden Gitarren sonst klanglich kaum voneinander abheben.

    Daran sieht man aber auch, dass vom Spielgefühl der USA- und Korea-Gitarren keine gravierenden Unterschiede festzustellen sind. Ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit meiner Santana SE der ersten Serie und halte sie für eine Gitarre, die jeden Cent wert ist.

    Ciao,

    -Hind
     
  3. Szczur

    Szczur Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 04.03.05   #3

    lol stimmt hab mir das ganze auch nochmal durchgelesen und es ist echt extrem schwer zu filtern was ich mein. Muß das ganze in der Arbeit schreiben und da werden so internet aktionen net so gern gesehen.

    Eigentlich hast du meine Frage beantwortet, das die SE ne extrem gut Klampfe ist weiß ich ja, aber es ging mir darum ob World Music Instruments die Santana SE z.B auch unter einem anderem Name verkauft, das hab ich gemeint.

    Und die frage hast du mit Nein beantwortet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping