PRS Singlecut Trem..wer hat schon eine gespielt?

von wolfen, 23.06.06.

  1. wolfen

    wolfen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    17.09.13
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 23.06.06   #1
    Tach Leute,
    bin neu hier und hätte mal ne Frage bzgl. einer Singlecut Trem von PRS..hat die schon wer angespielt? Dat Dingen is echt der pure Irrsinn..Ich hatte letzte Woche das Vergnügen, Alter Bridge (Tremonti) live zu sehen, und nebst seiner Signature, die ich auch habe, hatte er desöfteren eine SC T umhängen...hatte mich echt überrascht. Also auf in den nächsten Shop und selbst eine getestet, und es hat mich echt umgehauen..:eek: Bisher dachte ich echt, die Tremonti Singlecut ist für mich die ultimative Gitarre, aber die SC T hat mich jetzt eines besseren belehrt..Wahnsinn. Irgendwer ähnliche Erfahrungen gemacht?
    Bis denne, Gruß, Wolfen
     
  2. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 23.06.06   #2
    Warst du auch Novarock ?
    Hier gibts schöne, selbergemacht Bilder von Mark:

    http://evolutionvii.funpic.de/novarock


    Und was der mit seinem Vintagestyle Tremolo macht klingt mehr nach Floyd Rose als Fender typisches trem ^^
     
  3. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 23.06.06   #3
    Ähm, ich hab die ohne Trem angespielt und war mehr als enttäuscht. Für mich eine weitere hammer gut aussehende Gitarre, ohne Klang. SOrry, aber die hat Null Charakter, meiner Meinung nach.

    LG

    Flo
     
  4. wolfen

    wolfen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    17.09.13
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 23.06.06   #4
    Hi,
    nein, war ich leider nicht, aber im Vorprogramm von Alice Cooper haben sie mir auch schon gereicht..:) und zum Tremolo: ja, es klingt Floyd Rose-mäßig, aber ich habe es selbst gesehen, er hat nur ein PRS Vint.Trem drauf, und damit macht er all seine Gags..
    auf meiner Singlecut Trem ist das Tremolo auch butterweich eingestellt, und damit lassen sich die meisten Tremolo-Sauereien:) problemlos realisieren..

    Gruß, Wolfen
    P.S: Thanx für die Pics!
     
  5. wolfen

    wolfen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    17.09.13
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 23.06.06   #5
    Hi Perregrin,
    eine Singlecut und eine SC Trem sind zwei komplett verschiedene Welten..die SC Trem hat nen etwas dünneren Body, andere PU´s und das Trem selbst verändert den Sound auch nochmal erheblich..Du hast bei einer SC T erheblich mehr Präzision, Attack und Definition..mit einer normalen Singlecut nicht vergleichbar! Auch die Bässe sind bei der SC T mehr als genug vorhanden, aber wesentlich straffer und net so..ja, fast schon zuviel des guten wie bei der TSC oder der normalen SC..Von der Coil-Split Möglichkeit ganz zu schweigen..wie gesagt, meine Tremonti SC ist auch ultra-fett, aber ultra-fett ist nicht immer gleich non-plus-ultra...:)
    Schade, das Du in der SC nicht das gefunden hast, was Du Dir erwartet hast, aber versuch mal ne SC T, vielleicht liegt Dir die ja mehr..
    So Long, Gruß, Wolfen
     
  6. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 23.06.06   #6
    Hey Leute,

    hab beide Gitarren schon ausführlich getestet, darunter sowohl trocken als auch am Mesa Stiletto Ace. Ich fand die klanglichen Unterschiede gar nicht soooo gravierend. Die SC Trem ist relativ dünn für eine Paula-Interpretation und spricht etwas direkter an. Die normale SC hingegen tendiert doch (nicht nur optisch) sehr in Richtung Gibson Les Paul - so ne Art rockige Variante. Ungeachtet dieser Unterschiede (Achtung: subjektiv) gefallen mir die Trem-Varianten der SC dank stimmstabilem Tremolo aber bisher immer besser als die Stoptail SC PRS. Das gilt übrigens auch für die Custom PRS-Modelle.

    Übrigens: Die neue PRS Tremonti Signature kommt ab Frühjahr 2007. Das ist dann eine fette PRS Singlecut mit Tremolo - also eine echte Bereicherung für die PRS-Produktpalette. Finishes sollen auch verschieden werden - Charcoal und Tiger Yellow (hieß das so).

    Ciao!

    -Hind
     
  7. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 24.06.06   #7
    Woher du die Infos zur Erweiterung der Signature Series wohl hast :D

    Ne stimmt schon, hat Mark innem Interview erzählt und ich hatte ihn auch darauf angesprochen. Dem ist nur noch anzumerken, dass die Hälse dann etwas "shaved" sind. Über Preise oder ähnlichem ist mir bisher noch nichts bekannt.
    Ich vermute, dass sie auch nicht gerade "so" billig sein werden, da Singlecuts generell Mangelware in Deutschland sind und in der Schule haben wir schon gelernt, dass Raritäten den Preis etwas höher treiben. Mark meinte zu mir "about 2 grands", aber das is denk ich mal unmachbar und ich glaub die Preise nun mal erst, wenn sie offiziell sind. Kann ja nen Gitarrist nicht so genau wissen, der sie für umme bekommt und Abends gestimmt auf der Bühne hingestellt bekommt :)
     
  8. Mick #7

    Mick #7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Frankfurt/Maintal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 24.06.06   #8
    die Gitarren die da der Mark spielt, sind ja praktisch schon seine Signatures. Am 12ten Bund ist da das Tremonti Inlay schon dabei. Die spielt er mittlerweile schon sehr sehr lange. Sind auf jeden fall en paar schöne Instrumente dabei (optisch, gespielt hab ich sie noch net, aber hab ihn jetzt schon 2 mal live gesehen [klingt not bad ;) ]).

    Wenn die raus kommen wird da ganz schön was los sein bei PRS :)

    MfG.

    Chris
     
  9. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 24.06.06   #9
    Das haben Signatures so an sich ^^
     
  10. Mick #7

    Mick #7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    11.11.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Frankfurt/Maintal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 24.06.06   #10
    Danke für den wirklich bedeutenden Post.

    Sollte wohl klar sein, was ich gemeint habe.
    Der Threadersteller sagte, dass er Tremonti mit ner Singlecut Trem gesehen hat, das ist soweit auch richtig, aber, das ist schon sein Signature Modell, welches es noch nicht zu kaufen gibt. Das wollte ich nur noch mal hervorheben.

    MfG.

    Chris
     
  11. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 24.06.06   #11
    Sorry, wenn ich jetzt so blöd bin und den Sinn nicht ganz verstehe.
    Ich hab Tremonti auch schon oft mit einer SC T mit "les paul" schaltung gesehen und wusste, dass es davon eine kaufbare Version geben wird und es war klar, dass sie die selben Features haben wird...
    Und bei so teuren Signatures gehe ich davon aus, dass der Namensgeber den "Nachbau" seiner Gitarren live spielen kann. Es war immer so, dass ein Signaturemodell nicht lange auf sich warten ließ und so wird es auch hier sein, also versteh ich immernoch nicht, was du mit deinen Posts sagen wolltest. Sorry, vllt bin ich zu doof dafür...
     
  12. The_Horseman

    The_Horseman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    846
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    571
    Erstellt: 25.06.06   #12
    Ich bin mit der Überzeugung die zu kaufen ins Geschäft gefahren, getestet und.... son scheißdreck. Clean ne arschgeile Gitte, kann man nix sagen, aber verzerrt *kotz*, der Biss war überhaupt nich da, Enttäuschung hoch 10.is meine meinung, wenn andere sie mit high gain abkönnen, respekt :great:
     
  13. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 25.06.06   #13
    Geschmackssache, aber das geht manchem mit Gibson Paulas auch so. Meiner Meinung nach hat Tremonti da schon eine absolute Traumgitarre - das Beste aus den Welten von PRS und Gibson.

    Dass da nicht jeder mit zurechtkommt ist klar: Ist ja auch SEINE Signature. Und die hat Tremonti sich durch sein Spiel und seinen jahrelangen Erfolg verdient und ist sicher der einzige, für den es 100%-ig DIE Gitarre ist, weil nur er auch damit nach Tremonti klingt.

    Und eines Muss noch gesagt sein: Tremonti ist der Hammer. Ich hab selten nen Gitarristen erlebt, dessen Spiel so im Lauf der Zeit zulegt. Auch wenn er bei Creed sicher nicht sein ganzes Potenzial zeigen konnte, ist über die Jahre trotzdem zu erkennen, dass der Kerl stets besser wird. Ganz heißer Anwärter auf den Gitarrengott-Status - meiner Meinung nach. Nicht umsonst ist Tremonti auch in den Fachpublikationen (Guitar One, Total Guitar) stets präsent (und überzeugt dabei!).

    -Hind
     
  14. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 25.06.06   #14
    Gestern hatte ich auch die Ehre eine PRS SC SE zu spielen und dann auch noch eine echte PRS. Die waren ganz nett, aber dann kam da was, wohinter sich beide verstecken müssen.
    ESP ECLIPSE I mit Seymour Duncans... Die Saitenlage war am letzten Bund gleich hoch wie beim ersten und es gab kein Seitenscheppern ... Der sound war mega und der preis war mit 1550€ gerrecht :great:
     
  15. Hind

    Hind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    16.498
    Erstellt: 25.06.06   #15
    Ich glaube, du vergleichst Äpfel und Birnen. Sicher ist das Preis-/Leistungsverhältnis bei den Teilen erstklassig. Aber nicht nur die Zielgruppen der beidne Instrumenten sind nicht identisch. Auch der Klang differenziert doch stark. Meine Erinnerungen vom Antesten der Eclipse liegen etwas zurück. Aber die EC klang eher nach Superstrat (z.B. ESP M-Serie) als nach Paula. Die war meines Wissens nach auch recht dünn im Shapin - da fehlt dann wohl einfach Masse für den vollen Ton.

    Eine Singlecut (Achtung: SC Trem hat auch einen dünneren Korpus) hingegen hat einen sehr voluminösen, massigen Ton. Meine letzten Eindrücke von der SC bescheinigen ihr einen runden, vollen Ton - nicht 100% Gibson, aber doch sehr in die Richtung tendierend. Vielleicht als moderne Interpretation des Paula-Tons. Auf jeden Fall genau wie eine ESP Eclipse absolut wertig und - zweifelsohne - wesentlich teurer. Dafür bekommt man aber auch ein MEHR an Gitarre: Mehr Ton, mehr Optik, mehr (bzw. wesentlich differenzierte) Haptik und natürlich auch PRS statt ESP auf der Kopfplatte.

    So, jetzt aber genug zur ESP - zurück zum Thema!
     
  16. AL rocks

    AL rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    19.02.13
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    780
    Erstellt: 11.07.06   #16
    Um meinen Beitrag auch noch mal zu leisten:

    Da ich eine Singlecut Trem spiele (und bald eine normale Singlecut habe :p) kann ich nur sagen: 2 völlig unterschiedliche Gitarren! Aber meine Freundin nimmt mir das auch immer nicht ab …

    Die Singlecut Trem (bedingt durch Korpusdicke, Trem, PUs (#6er), ...) klingt um einiges spritziger, drahtiger und "leichtfüßiger" ohne dabei den breiten Klang zu verlieren, das ist echt Wahnsinn. So eine geile Zwischenstellung bei den Pickups (beide PUs in Kombi) wie bei dieser Gitarre habe ich noch nie gehört!

    Die Singlecut hingegen (ich hab sie noch nicht so gut "kennengelernt", aber immerhin) ist da etwas schwerfälliger und fetter, noch mehr in Richtung Paula, aber auch fetziger, aggressiver (PUs: #7er) ... die Trem klingt da etwas runder. Auch sind sich die drei Humbucker-Sounds insgesamt ähnlicher als bei der Singlecut Trem.

    Der wesentlichste klangtechnische Unterschied ist aber, dass man bei der Trem auch ein Splitting der Humbucker durchführen kann und somit drei Sounds mehr bekommt. Das geht bei der Singlecut nicht, diese hat dafür seperate Volume- und Tonregler.

    Bei der die Marc Tremonti spielt ist das noch einmal eine ganz andere Geschichte. Er hat einfach eine Tremonti-Signature (die ja einen noch dickeren Korpus hat, minimal, aber immerhin) mit einem Trem-System bekommen. Da ist also mehr Holz an der Gitarre, als an einer Singlecut Trem. Auch sind die PUs völlig unterschiedliche ("Tremonti Signature Bass" und "- Treble"). Falls die Gitarre als Signature rauskommt, müsste sie auch mit einem dickeren Korpus gemacht werden, also eine "eigentliche" Singlecut Trem in dem Sinne sein.

    Die Singlecut Trem ist demnach quasi eine Weiter-Entwicklung dieser "Grund-Idee" - Singlecut + Vibrato - von MT, die serienreif erst kurz vor dem von Gibson erwirkten Herstellungsverbot rauskam. Da der Korpus dünner ist und am ehesten von der Dicke in die Richtung einer Custom tendiert, war auch der Name "Custom Singlecut" im Gespräch, eine Singlecut also für PRS-Spieler.

    Vom Klanglichen her ist es aber eine völlig andere Gitarre, wie oben schon beschrieben und die, die MT spielt, ist wiederum eine andere.
     
  17. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 11.07.06   #17
    HEy,

    sehr guter Beitrag. Stimm dir soweit zu :great:

    Das mit der Tremonti Trem Signature nimmst du aber zurück. Die wird nicht mehr Holz haben als die erhältlichen Singlecuts mit Trem, da er sagte der Hals wird dünner gemacht und der Korpus auch, damit sich das Tremolo am besten integrieren lässt :D
     
  18. AL rocks

    AL rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    19.02.13
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    780
    Erstellt: 11.07.06   #18

    Danke sehr ...

    mit der neuen Signature bin ich ehrlich gesagt nicht ganz auf dem Laufenden ... ich weiss nur, dass bei dieser tigerstripe-farnenen, die er spielt, dass das eine janz normale Tremonti ist, bloss mit nem Jammerhaken dran, hab ich zumindest mal so gelesen, im PRS-Buch, oder so. Ja, ja, der Tremonti ... :rolleyes:
     
  19. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 12.07.06   #19
    JA, man verliert da wirklich leicht den Überblick. Die schwarzen Standard Signatures spielt er, die platin-graue mit Tremolo und dickem Hals, eine rote 24 Bund Version mit Tremolo und gequilteter Decke. (Bei der ist bei 21 n Vogel, dann bei 24, sieht echt dumm aus!). Dann natürlich noch die Charcoal Burst mit Jammerhaken, welche wohl sehr teuer war, weil sie n extra Autogramm auf der Rückseite der Kopfplatte trägt und natürlich diese limitierten Tribal Varianten.

    Bin mal gespannt wie sich die Tremolos bei den "shaved-neck" Varianten verhalten und wie sich das ganze dann anfühlt. Erzählen kann mir der gute ja viel nach m Konzert, glaubs erst wenn die erhältlich sind :D
     
  20. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 12.07.06   #20
    naja so teuer war die nicht;)
    PRS und mark sind gute freunde und mark hat von PRS sogar extra für ihn eine dragon gebaut bekommen.die mit der unterschrift ist eine ganz normale private stock die mark sicher auch keinen cent gekostet hat,genau wie jede andere PRS die er jemals gespielt hat und spielen wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping