psa-1 mit einem "normalen" Amp?

von pigface, 21.12.04.

  1. pigface

    pigface Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #1
    Hi! Hab mir zu Recording-Zwecken den PSA-1 Preamp von Tech21 besorgt. Live spiele ich zur Zeit den Fame Röhrenamp (Musicstore Köln) - bin aber nicht 100% glücklich. Frage: ist es möglich, den Preamp noch vor den Amp zu hängen? Das heißt, ich möchte nur die Endstufe meines Fame benutzen. Bin technisch halt etwas unterbelichtet und bräuchte da mal euren Rat. Vielen Dank!
     
  2. XCodeOfHonourX

    XCodeOfHonourX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 21.12.04   #2
    Prinzipiell sollte das gehen.

    Ich hab das im Moment auch so gelöst, mit nem Digitech 2101 als Preamp und meinem Laney GH100 TI als Endstufe.

    Bei dem Laney gibt es direkt einen Eingang, der nur die Endstufe anspricht. Ob das bei deinem Amp auch so ist, kann ich nicht sagen. Auf jeden Fall solltest du den PSA aber auch als "normales" Effektgerät vor den Amp schalten können.

    Sag dann mal, ob das PSA mit der Röhrenendstufe des Amp klingt. Hab da schon viel gelesen, dass der nur mit einer Transistorendstufe vernünftig klingen würde.
     
  3. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 21.12.04   #3
    man kann es auch in den effektweg einspeisen. dann haste nur die endstufe! aber weis nicht genau wie man den da reinbaut ;)

    MFG Dresh
     
  4. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 21.12.04   #4
    Gitarre -> PSA -> FX Return deines Amps
    und schon wird nurmehr die Endstufe genutzt. :rolleyes:
     
  5. Dreshmaker

    Dreshmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    27.05.14
    Beiträge:
    1.919
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 21.12.04   #5
    das meinte ich =)

    MFG Dresh
     
  6. shing

    shing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.03
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #6
    hi,

    hab das auch so gemacht. tri a.c an den fx return und dat klingt janz jut find ich.


    grüße
    shing
     
  7. pigface

    pigface Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #7
    werde ich veresuchen! ich sag dann mal, wie es klingt! danke für die hilfe!

    gruß piggy
     
  8. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 22.12.04   #8
    Hast du evtl Soundsamples davon? Will mir nämlich evtl auch nen TRI-A.C. holn um das Soundspektrum meines Marshalls zu erweitern.
     
  9. pigface

    pigface Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.05   #9
    So - hab´s ausgetestet. Bin überzeugt! Obwohl natürlich die Enstufenzerre meines Röhrenamps nicht zu verleugnen ist, kann sich das Ergebnis hören lassen. Auf jeden Fall um Welten besser als der "FAME"-Amp allein! Danke für die Hilfe!
    Piggy
     
Die Seite wird geladen...

mapping