PUs über volumen poti steuern

von McCyber, 05.02.07.

  1. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 05.02.07   #1
    Hallo,
    ich habe bis jetzt bei meiner selbstgebauten fat strat die pus über einen 3 fach wahlschalter laufen. Da ich die tone potis nie benutze, ist mir letztens die idee gekommen, ob ich nicht an jeden pu ein vol. poti anschliessen könnte und sie so unabhängig steuern könnte. Ich habe 2 SCs und einen HB, würde das gehen? Habe schon ein bisschen gegoogelt aber noch nichts gefunden.

    Schonmal danke im voraus.
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 06.02.07   #2
    Ja, das geht prinzipiell. Nimm einfach die Schaltung einer Paula, wie hier gezeigt...

    [​IMG]

    ...laß die beiden Tonblenden weg und füge ein weiteres Pickup mit Volume hinzu. Von den mittleren Anschlüssen der drei Potis legst Du dann jeweils eine Verbindung zur Buchse.

    Aus elektrischer Sicht ist diese Schaltung jedoch nicht besonders gut, da sich die PUs gegenseitig beeinflussen. Eine Mischung wie in einem richtigen Mischpult ist nicht drinne, da die entsprechenden Summationswiderstände die Resonanz der Tonabnehmer stärk dämpfen und generell die Lautstärke verringern. Sie wurden in der Paula-Schaltung aus diesen Gründen nicht eingebaut. Es reicht dann, daß ein Volume auf 0 steht, dann ist insgesamt Ruhe.

    Zum Thema Volume gibt es hier noch etwas von mir zu lesen: Die Lautstärkeeinstellung in der Elektrogitarre

    Ulf
     
  3. McCyber

    McCyber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 06.02.07   #3
    Danke für die ausführliche antwort. Ich denke dass ich es mal testen werde, wenn sie sich zu stark beeinflussen und mir der sound nicht zusagt, baue ich es wieder um.
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 06.02.07   #4
    Hallo McCyber,

    ich will Onkels Kompetenz auf keinen Fall ankratzen!
    Er hat mehr Ahnung von Elektrik und Elektronik als ist! :great:

    Aber ich glaube da ist ein Verständnisfehler passiert.

    Wenn Du KEINE Schalter dazwischen hängst, sondern die Pickups ausschließlich über Volumenregler an und aus machen / dazuregeln willst, geht das nicht auf diese Weise.

    Bei Onkels Schaltung tritt das "Les Paul Phänomen" auf.
    Ist einer der Volumenregler voll zu und der Troggle-Switch auf Mittelstellung, ist die Gitarre tot!
    Phase läuft gegen Masse und es kommt garnichts mehr.

    Wenn Du keine Schalter einsetzten willst, musst Du die drei Volumenpotis so verkabeln wie bei einem Jazz Bass.
    Das heißt (bezogen auf Onkels Zeichnung):Masse weiterhin an den rechten Pin. Das Kabel vom Pickup nicht links, sondern in die Mitte. Das Phase / heiße Kabel von der Klinkenbuchse nach links. So sind Masse und Phase immer durch 250k oder 500 k getrennt. Der Pickup läuft (da an den Mittelpin gelötet) entweder gegen Masse und schließt sich kurz, oder er wird mit der Phase verbunden.

    Leider trägt diese "falsche Pickup Verdrahtung" des Jazz Basses nicht gerade zur Soundverbesserung beim runterdrehen des Potis bei. Das mit den Resonanzfrequenzen kann Onkel aber 1000x besser beschreiben als ich.

    Oder habe ich Dich jetzt falsch verstanden und Du willst doch Schalter ensetzen? :confused:

    Gruß
    Andreas
     
  5. McCyber

    McCyber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 06.02.07   #5
    Du hast mich schon richtig verstanden, ich wollte eigentlich keinen schalter dazwischen haben. Aber ich hätte es sonst so gebaut wie bei onkels zeichnung. Aber so ziemlich jeder meint ja dass das nicht so richtig klingt, vielleicht lasse ich es lieber.
    Trotzdem danke.:great:
     
  6. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 06.02.07   #6
    As I said...
    Überlesen? ;)
    Wie sich das ganze auswirkt, habe ich unter anderem in diesem Thread beschrieben: Die Lautstärkeeinstellung in der Elektrogitarre.

    Mein persönliches Fazit: Lieber das Paula-Problem als den Resonanzkiller der Jazz-Baß-Schaltung.

    Solltest Du doch die Variante der Paula-Schaltung einbauen, so solltest Du zumindest logarithmische Potis mit einem Kennwert von 1MOhm verwenden. Dann stimmt der gesamte Lastwiderstand für die Tonabnehmer in etwa mit der normalen Paula-Schaltung überein (333kOhm statt 250kOhm).

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping