Pyro für kleinen Gig

von Sternentor, 17.06.10.

Sponsored by
QSC
  1. Sternentor

    Sternentor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.10
    Zuletzt hier:
    18.12.20
    Beiträge:
    116
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.10   #1
    Hi
    Meine Band hat demnächst einen kleinen Gig zu spielen und das ganze wird Open Air stattfinden.
    So sind wir auf die Idee gekommen eine kleine Pyroshow zu veranstalten, jetzt würd eich mir von euch vielleicht ein paar Tipps erhoffen was man so nehmen könnte.
    Das ganze soll nicht schön rüberkommen sondern brachial, immerhin spielen wir Metal.
    Auch sollte das ganze per 9V Blockbatterie oder oder ähnliches zündbar sein und keine Rückstände in Amps etc hinterlassen.
    Übrigens wird es bei Tageslicht Dämmerung stattfinden.

    Unsere erste Idee war 2-3 Ax 60 Rauchpatronen zu bestellen . In Blutrotem Rauch zu spielen hätte schon was, allerdings müsste es dafür ja windstill sein.
    Die zweite Idee war bengalisches Feuer(in Pulverform) zu kaufen , in kleine Dosen zu füllen und ne Reihe hinter der Bühne aufzustellen , so dass es aussieht als ob die Bühne hinter uns brenne.

    Über ein paar Vorschläge würde ich mich sehr freuen.
    Die Suche habe ich übrigens benutzt aber da wird ja leider immer nur nach langbrennenden Effekten gesucht.

    lg
     
  2. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 17.06.10   #2
    Hey Sternentor,

    das was du da vor hast hat viel mit "Bastelei" zu tun. Ich würde dir dringend raten fertige Effekte zu nutzen. Diese sind zwar teuer, aber dafür sicher und funktionieren auch. T1 wäre genau das richtige für euch. Eine Zündanlage kann man zumieten, ansonsten lassen die sich auch mit jeder handelsüblichen Batterie zünden. Vorraussetzung ist die Effekte vorher einmal ausprobiert zu haben.

    Schau dir mal von Safex o.ä. einen Theaterblitz in Kombination mit einem Elektroblitzknall an. Diese Kombination kann ich nur empfehlen :) Wenn es eher funken als rauchen soll, wäre ein Funkenblitz das richtige.
     
  3. Sternentor

    Sternentor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.10
    Zuletzt hier:
    18.12.20
    Beiträge:
    116
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.10   #3
    Ok
    Vielen Dank, mal sehen was es dann wird:great:
     
  4. packesel

    packesel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    1.01.21
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    940
    Erstellt: 18.09.10   #4
    Ist das KEINE Bastellei?
    Mich wundert es, daß ein MOD solche leichtsinnigen Tips an Leute, die warscheinlich (noch) keine Ahnung haben, gibt.
    Im übrigen wird euch das Ordnungsamt oder Amt für Arbeitsschutz sagen, daß ihr einen Pyrotechniker und eine zugelassene Zündanlage braucht.
    Wer also nur Halbwissen oder "Hobbybastler-Tips" hat, sollte diese für sich behalten.
     
  5. jw-lighting

    jw-lighting Helpful & Friendly User Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    11.08.07
    Zuletzt hier:
    23.02.19
    Beiträge:
    5.328
    Ort:
    Oldenburg
    Kekse:
    26.787
    Erstellt: 18.09.10   #5
    Hallo packesel.

    Hier kann ich highQ nur zustimmen. Und: die Klasse T1 ist allgemein ab achtzehn Jahre erhältlich, und benötigt keine zusätzliche Qualifikation, sprich eine Ausbildung als Pyrotechniker nach dem SprengG.

    Ich möchte weiterhin bezweifeln, dass Feuerwerkskörper nach Klasse T1 nur durch zugelassene Zündanlagen gezündet werden dürfen.
    Trotzdem sollte man sich natürlich über den Zündmechanismus usw. im Klaren sein.

    LG :)
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 18.09.10   #6
    Hallo Packesel,

    konstruktive Kritik ist hier immer sehr gerne gesehen, danke dass du dir Gedanken machst :)

    In diesem Fall geht es tatsächlich um T1 Effekte. Diese werden Herstellerseitig so konstruiert das nur noch geringe Sicherheitsmaßnahmen (Umkreis, Höhe) eingehalten werden müssen. Es ist sicher gestellt das die Effekte nicht versehentlich los gehen können. Da gibt es noch einige weitere Punkte.

    Diese Effekte mit einer Batterie zu starten stellt keinerlei Problem dar. Die Batterie arbeitet mit z.B.: 9V, was ungefährlich ist. Du steuerst den Effekt im Prinzip wie mit einem Pult an, das macht auch nichts anderes :nix:
    Nachteile sind:
    - nur ein Kanal anschließbar
    - gleichzeitige Effektschüße sind begrenzt, da der Strom welcher die Batterie liefert irgendwann nicht mehr ausreicht

    Bleibt kritisch :great:

    Zustimmung :great: Viellicht hast du Lust und Zeit dich tiefer in die Materie ein zu arbeiten? Bei Fragen steht mein PN-Fach offen :)
     
  7. packesel

    packesel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    1.01.21
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    940
    Erstellt: 19.09.10   #7
    Schau in mein Profil und die Frage hat sich selbst beantwortet.

    Desweiteren muß ich euch leider sagen, das T1 Effekte leider auch nicht 100% sicher sind (wobei ich anmerken möchte, daß es eigentlich total falsch ist, hier nur von T1 Effekte zu reden, T2 oder Klasse 4 verhalten sich genauso).
    Ich habe da leider schon Erfahrungen mit Fremdeinstreuungen von (Zünd)Impulsen auf der Bühne gemacht, obwohl, (jetzt kammt der Lacher) ein zugelassenes Pult für Bühne verwendet wurde.

    T1, schön und gut, aber mal im Ernst, Leute, leider argumentieren auch Ordnungsämter mit fragwürdigen Auslegungen der Gesetze, und verlangen prinzipiell einen staatl gepr. Pyrotechniker. (Eventuell aus Versicherungstechnischen Gründen?)
    Auch möchte ich mir nicht vorstellen, wie jemand mit Kabel und 9Volt Batterie rumhantiert und einen Effekt PUNKTGENAU zünden will. Ich meine, klar, ich hab hier auch schon die wildesten Varianten und Konstruktionen gesehen. (Darüber könnte ich hier warscheinlich einen ganzen Thread füllen)

    Zusammen gefasst will euch sagen, wenn ihr mit Pyros arbeiten möchtet (vorausgesetzt, das Amt wirft euch da keine Knüppel zwischen die Beine), leiht euch ein ordentliches Zündpult, Startboxen und Kabel aus. Auch würde ich die ganze Aktion mal vorher real proben. (Auch hier könnt ich wohl wieder einen Thread füllen)
     
  8. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 22.09.10   #8
    Wobei dazugesagt werden soll das T2 nur noch mit nachgewiesenen Fachkenntnissen (Schein) betrieben werden darf und die Klasse 4 auf der Bühne ganz pauschal nichts mehr zu tun hat. (Was ein ausgebildeter Fachmann für Pyrotechnik damit anstellen kann sei mal dahingestellt).
    Wenn der besagte fehlerhafte T1 Effekt richtig installiert, nicht vom Verfallsdatum abgelaufen und das Pult mit seinem Sicherheitsschlüssel abgeschlossen war, wundert mich das tatsächlich. Schließlich ist damit der einzige Punkt wo induziert werden kann (die Spule) aus der Leitung raus. :gruebel: Da fällt mir nur noch ein bewegtes Magnetfeld als Möglichkeit ein.
    Sind es bei euch denn Effekte einer bestimmten Firma oder gehen die durch die Bank unkontrolliert los?

    Ja, das stimme zu. Das Ordnungsamt ist da meistens sehr schwer zu bewegen. Man muss dazu sagen: Oft auch zurecht. Das die Batterielösung nicht die professionellste ist steht außer Frage ;)

    Jedenfalls freut es mich einen ausgewiesenen Spezialisten hier zu haben :)
     
  9. packesel

    packesel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    1.01.21
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Bonn
    Kekse:
    940
    Erstellt: 23.09.10   #9
    Nein, ist natürlich nicht die Regel. Einmal war es ein T1 Effekt (welcher und welcher Hersteller weiß ich nicht mehr, zu lange her, könnte aber Safex oder Flash Art gewesen sein) und das andere Mal, eine Reihe (!) T2 Flammensäulen von Le Maitre. (Gut das meine Mitarbeiter immer schön ihre Sicherheitskleidung tragen !!) Gleich daneben war ein MA irdendwelche anderen Pyros am instalieren.

    Wie gesagt, ist in 18 Jahren jetzt erst 2 Mal vorgekommen, (ist aber 2 Mal zuviel)
     
mapping