QSC K Serie oder Säulenanlage für ein Duo mit bis zu 200 Gästen?

Skyline2000
Skyline2000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.22
Registriert
19.11.14
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo Musiker...wir sind ein Duo mit einem Genos Keyboard von Yamaha und ich frage mich, ob es sinvoller wäre z.B. eine Bassbox von QSC KS112 + zwei QSC K8.2 ( alternativ K10.2 ) oder 2X QSC K12.2 ohne Bass. Bei vielen Sachen würden glaube ich, schon die QSC K12.2 ohne Bass reichen...vielleicht auch schon die QSC K10.2 In Frage kommt auch 2X eine Säulenanlage, aber welche? Wir spielen für nicht mehr als 200 Gäste im Saal. Vielleicht habt ihr damit Erfahrungen gemacht und ihr könnt uns helfen. Mit musikalischen Grüßen
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.10.22
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.549
Kekse
36.888
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Die QSC K12.2 haben wir als Tops im Einsatz.
Die Lautsprecher sind brauchbar. Setzten sich gut durch, tragen weit und können ziemlich laut. Cool finde ich auch das die Boxen schon leicht geneigt auf dem Ständer gesteckt werden können.
Was sie nicht können ist bass. Da sind sie recht mager.
Aus dem Grund würde ich Dir auf jedenfall einen oder 2 Subs empfehlen,dann klingt es doch einiges runder.

Wenn Ihr auf eine Sub verzichten wollt würde ich Euch empfehlen mal die Marke RCF anzuhören. Die 712er z.b. geht schön weit runter. Das geht dann auch mal ohne SUB. Das Design ist halt nicht jedermanns Sache und sie verkratzen einiges schneller beim Transport als die QSC Boxen.

Zu den Säulenanlagen kann ich Dir leider nichts sagen, da habe ich keine Erfahrung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.477
Kekse
52.634
Ort
Gratkorn
Hallo @Skyline2000 und willkommen im Forum.
kannst du uns kurz erzählen welcher Art die Veranstaltungen so sind und welche Musik ihr macht? das kann nämlich ganz entscheidend sein, wie ihr euer System auslegen sollt.
 
Skyline2000
Skyline2000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.22
Registriert
19.11.14
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo, es sind meistens Hochzeiten, Silvester usw. Es wird Tanzmusik mit meinem Keyboard Genos von Yamaha gespielt. Auch E-Violine soll über die Anlage gespielt werden und der Gesang soll gut klingen.....VG
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.477
Kekse
52.634
Ort
Gratkorn
Ich bin ja bekennender Fan von der K-Serie von QSC. Ich finde die klingen recht ordentlich und klar. Früher hate ich mal zwei K12 mit zwei K-Subs(gibt es nimmer neu). Die Tops waren echt super, die Bässe waren mir nicht knackig genug, ich vermute mal da sie Bandpass-Systeme sind.
Aktuell habe ich, u.a., zwei K8 bzw K10.2 für unterschiedliche Aufgaben. Darunter auch schon mal Konzerte (meist aus der Jazz-Ecke) für bis zu 200 Leute. Da verwende ich die K10.2 in Verbindung mit ein, zwei FBT Vertus CLA 208 SA. Das funktioniert auch schon mal Outdoor ganz gut. Aber ich muss dazu sagen, dass ich, im Gegensatz zu vielen Kollegen, der Meinung bin dass mehr Bässe nicht zwangsläufig auch besser ist. Die Vertus sind klein, knackig und liefern für mich ausreichend genug Bässe, so dass ich sie immer wieder mal zurückpfeiffen muss. Da sie eine komplette Frequenzweiche besitzen kann man sie auch gut mit fremden Tops kombinieren.
Bei den verschiedenen Modellen der K-Serie muss man sich aber bewusst sein dass die unterschiedliche Abstrahlcharakteristiken besitzen, die K12.2 mit 75° bis zur K8.2 mit 105°. Da sollte man sich halt überlegen ob man mehr in die Breite oder mehr in die Tiefe spielen will. Auch indoor kann es viel wert sein, wenn die Box nicht ganz so breit abstrahlt, z:b wenn man in einem sehr halligen Raum spielt. Aber da man sich ja einmalig für einen bestimmten Winkel entscheidet so sollte man doch schon mal etwas darüber nachdenken.
Wenn du sowieso meist mit dem Sub bzw mehreren davon unterwegs sein willst, dann würde ich eher frü die K10.2 voten. Denn die bietet sicher mehr klarheit als die K12.2. Vor allem der Gesang kann dadurch sehr profitieren.
FBT bietet auch Tops für die genannten Subs an, die CLA 604 SA, die mich persönlich aber nicht so überzeugt haben. Da waren und sind mir die Tops von QSC deutlich lieber.

Zu den Säulensystemen kann ich nur so viel erzählen dass ich vor einigen Jahren mal selbst eines gesucht habe und mir da einige damals verfügbare Systeme angesehen, und auch angehört, habe. Meine Wahl fiel dann auf die Turobosound ip1000. die gibts inzwischen in einer geringfügig veränderten version als Version 2. Ich verwende die bis heute immer dann wenn ich auf eine dezente Optik achten soll/will. Damit kann ich auch ganz gut so Konzertabende für bis zu max. 200 Leute bespielen ohne dass sie an die Grenzen stößt, auch wenn ich ursprünglich nur 150 Gäste bespaßen wollte). Was ich an dem System mag ist dass sie immer klar bleibt und einen gleichbleibenden Klang hat, egal ob leiser oder etwas lauter. Sie strahlt, wie die meisten dieser Säulensysteme, recht breit ab, was mal ein Vorteil aber auch manchmal ein Nachteil sein kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
pauly
pauly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.23
Registriert
14.10.03
Beiträge
790
Kekse
1.234
Ort
LImburg
Ich besitze sowohl die QSC Serie als auch ein Säulensystem von HK (die HK Elements). Für den Zwecke der hier angesprochen wurde finde ich das HK Elements System am geeignetsten. Schau dir mal bei HK Elements auf der HK Audio Webseite die Möglichkeiten des System in allen Kombinationsmöglichkeiten an. Vor allem ist es sehr leicht zu transportieren und die Bässe kommen sehr gut rüber.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.456
Kekse
41.758
Ort
Schwabhausen
Preislich leicht unter QSC könntet Ihr es mit RCF probieren. Z.B. zwei RCF ART 710a oder 910a Tops und ein Sub mit 12- oder 15-Zöller im Bass. Der Sub kann von RCF oder db technologies sein (gleicher Konzern, die passen zusammen). Ich selbst besitze ein ganzes Rudel der Vorgängertops RCF ART 4xx Serie und spiele im Proberaum mit zwei 710a - da spiele ich sogar einen Bass drüber, ohne Sub-Unterstützung. Als Subs nutze ich drei SUB 15H von db technologies. Tolle Teile, die aber nicht mehr gebaut werden.

Links:
Top 910a: https://www.thomann.de/de/rcf_art_910_a.htm
Top 710a: https://www.thomann.de/de/rcf_art_710_a_mk_iv.htm

Sub günstig & leicht: https://www.thomann.de/de/db_technologies_sub_612.htm
Schon etwas mächtiger: https://www.thomann.de/de/db_technologies_sub_615.htm
Angehend professionell: https://www.thomann.de/de/db_technologies_sub_915.htm

Den besseren Sound dürfte das 910a Top haben, probiert dazu erstmal den kleinsten Sub - das könnte schon für vieles ausreichen. Ansonsten würde ich gleich in die Vollen gehen und den Sub915 ordern.

Wichtig bei allen modernen Boxen: Unbedingt gleich eine passende Hülle dazu ordern, sonst sehen die nach drei Einsätzen wie Grütze aus. Die Hüllen von RCF sind teuer, aber den Preis absolut wert (ich habe zehn Stück davon, die funktionieren auch nach mehreren hundert Einsätzen wie am ersten Tag, und die Boxen sehen nach acht oder neun Jahren noch fast wie neu aus). Bei db technologies sind die Hüllen, die ich kenne, nicht so praktisch, da würde ich die günstigen Hausmarken-Covers von Thomann nehmen oder mir bei www.coversforall.de ein Angebot machen lassen.

Ein Bekannter von mir hat eine QSC-Anlage aus zwei K12 und zwei 212-Subs. Ich habe in dieser Klasse zwei 412a Tops und die db technologies Subs. Die QSC klingen neutraler und rauschen absolut NULL (kannst Du auch im Wohnzimmer aufstellen, was der Kollege auch tut). Die RCF klingen etwas gefälliger, runder, wärmer, und irgendwie schaffen sie es, die Stimmen immer mühelos nach vorne zu stellen. Das Rauschen ist gering, aber hörbar, wenn man im leeren Raum in ca. einem Meter Abstand steht. Im Einsatz oder allein mit einer Handvoll Zuhörer im Raum absolut nicht mehr zu bemerken.

Säulensysteme sind toll, aber Du kannst nie die Subs weglassen, wenn es mal um eine kleine Location geht. Das muss man wissen. Mit den RCF-Tops werdet Ihr den Sub oft im Wagen lassen (und irgendwann nur noch bei den wirklich größeren Geschichten mitnehmen).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
F
ffb1
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
23.11.12
Beiträge
39
Kekse
0
Hallo,meine Erfahrungen über 4 Jahre;Korg Pa 4 ab und zu Gitarre.2x Ld Maui 11G2.Kleine, leicht, gute Sound. Genug Reserve für 200 sehr lustige Balkan Gäste
 
Skyline2000
Skyline2000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.22
Registriert
19.11.14
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo, welche der drei Boxen in Verbindung mit QSC KS112 sind für den Gesang am besten geignet? K8.2, K10.2 oder K12.2 ? Danke für eure Antworten...
 
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
18.06.07
Beiträge
7.476
Kekse
88.313
Ort
Tübingen
Da gehen alle. Mit einem Subwoofer drunter sind schon die K8.2 nicht zu unterschätzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rockopa
Rockopa
PA/DJ Moderator
Moderator
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
10.12.03
Beiträge
14.842
Kekse
53.528
Ort
Oranienburg
Wenn Du auf Subs verzichten möchtest dann kann ich Dir die


empfehlen.

Klare kräftige Stimmen(Gesang) gehen gut runter so das Du keinen Sub vermissen wirst und können auch richtig laut.
Sollten für deinen Zweck passen.
 
Mfk0815
Mfk0815
PA-Mod & HCA Digitalpulte
Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
23.01.13
Beiträge
8.477
Kekse
52.634
Ort
Gratkorn
Das lässt sich aus meiner Sicht nicht ganz eindeutig sagen. Gut klingen doch alle und alle können auch gut den Gesang wiedergeben. Spontan würde ich, wenn es nur um den Gesang geht, die 10.2er etwas vorne sehen. Das hat etwas mit dem kleineren Basslautsprecher zu tun, der die Box etwas präziser in der Stimmwiedergabe macht. Auch ist sie etwas dezenter und leichter als die 12er. Aber auch der 8er kann ich vieles abgewinnen, speziell wenn man danach trachtet die Technik so unauffällig wie möglich gestalten will.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
pauly
pauly
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.23
Registriert
14.10.03
Beiträge
790
Kekse
1.234
Ort
LImburg
Ich sehe noch einen großen Vorteil bei den HK Elements, sie sind gerade bei Hochzeiten etc. dezenter in der Optik. Und: sie gehen fast gar nicht oder sehr spät in die Rückkopplung. Du kannst sie sogar seitlich von dir oder auch nein/hinter dir aufstellen und hast so den Sound der raus kommt auch ohne Monitor
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben