Qual der Wahl - Vox AC30CC2 oder AD60VHT + AD212

von Catweazle, 06.03.06.

  1. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 06.03.06   #1
    Servus !

    Wollte mal ein paar Meinungen hören euch, da ich mir nen neuen Amp zulegen will und mir nicht ganz schlüssig bin.

    Mein HRD macht mehr Mucken als Freude (wurde schon zweimal druchgecheckt aber nervt dennoch mit derben Rauschen was nach und nach immer wieder auftritt) und mein Musikalienhändler würde ihn auch wieder zurücknehmen.

    Ok nun hab ich zwei Typen zur Auswahl:


    Vox AC 30 CC2 für 999 Euro
    Vox AD60VTH Top + AD212 Box = ~990 Euro


    Klar viele denken "Keine Frage, nehm den AC30" aber ich bin mir echt unschlüssig, da jeder Amp seine Vor- und Nachteile hat und ich mal Meinungen von euch "unbelasteten" hören J, bzw. Eure Erfahrungen zu den Amps.

    Also den AC 30CC2 hab ich bei meinem Händer schon angespielt (war aber schon verkauft).
    Clean ist mein HRD (sofern er nicht rauscht) herrlich, doch der AC30 hat die drei Körnchen von dem gewissen Etwas mehr, die den Clean-Sound für meinen Geschmack perfekt machen.
    Angechruncht...Herrlich !!! Mit nem Treter davor geht noch mehr aber da ich nur Blues/Bluesrock spiele sollte es reichen und wenn nicht, ein Boss-Pedal kost auch nicht die Welt.
    Allerdings mit 30 Röhrenwatt und 2 x 12" nicht gerade leise, obwohl man mit ner leisen Lautstärke auch nen ordentlichen Sound hinbekommt.
    Allerdings im gegensatz zu dem Moddeling Top isses halt eingeschränkt in Sachen Effekten (sofern man sie mal braucht). Reverb (da find ich das vom Fender besser) und Tremolo.

    Das AD60VTH und die AD212 hab ich im Session in Walldorf angespielt.
    Hat auch ihren gewissen Reiz.
    Zum einen hats nen AC30 Modell mit an Board und auch der Klang hat mir auch durch die AD212 gut gefallen, wenn er auch teilweise etwas künstlich klingt. Die Modelle klangen recht gut und man kann sie ja auch durch die Bypass-Schaltung (?) selbst ein wenig Formen so dass zb. das AC30 Modell fast wie das Orginal Klang. Das ne Menge, recht gut regelbarer, Effekte dabei sind, kann auch von Vorteil sein. Zudem sind Top und Box im "grünen" Bereich was den Transport anbelangt. Der AC 30 is halt schon ein Brocken (wohne im zweiten Stock :screwy: ).

    Zudem kann man ja die Leistung beim AD60VTH runteregeln was auch nicht zu verachten ist. Ok, ich hab Stockwerks-Nachbarn die arbeiten meinst nachts im KH und die unter mir sind alle Rentner und hören schwer (und das nicht seitdem ich wieder Gitarre spiele) oder einer arbeitet auch meist nachts inner Disco (der is das ja gewohnt :) ).
    Ja, und mit beiden kann man Gas geben das es die Rauhfasertapete glattbügelt..
    Hmm und nun sitz ich da weiss nicht wie ich mich entscheiden soll..

    Das Modelling-Top ist vielseitig und wenn ich mich mal entschliesse was härteres zu spiel nehm ich halt ein High-Gain Modell und den Effektfuhrpark kann ich auch verkleinern. Die regelbare Leistung find ich eher positiv. Aber was halt gegen das Modelling Top spricht: viel Elektronik, die auch mal kaputtgehen kann, keine echte Röhre, evtl. niederer Wiederverkaufswert

    Beim AC30 isses genau umgekehrt: Man ist nur mit "Boardmitteln" zu einem gewissen Grad flexibel, hat nen lauten Sound aber leise wird's schwerer (kleine Gigs, Jams), AC 30 = Kult = weniger Verlust wenn ich ihn irgendwann mal wieder verkaufen wollte.


    Würde gerne mal eure Meinungen hören !

    Danke
    Markus
     
  2. Sinister

    Sinister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    503
    Ort:
    bei Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    253
    Erstellt: 06.03.06   #2
    ich habe auch mal beide angespielt und meine Musikvorstellungen gleichen den deinen (Blues/Rock). Der AD60 ist ein guter Amp, besonders wenn man ihn für eine Coverband nutzt (da ist er besser als der AC30). Jedoch habe ich festgestellt, dass ich nicht mehr als 3-5 Sounds brauche. und diese erreiche ich mit Amp und gegebenenflass Tretern. Der AC30 hat schon mal "fast" 3 durch die 2 Eingänge, die kombinierbar sind (ABY Switch von Morley zB). Klar, es ist nur ein Sound in 3 Varianten, aber wer den Sound liebt stört das nicht.
    es kommt als ganz darauf an, wieviel Sounds du wirklich benötigst oder willst. Reichen ungefähr 3 (plus eventuelle Treter) und dir gefällt der Ac30 sound, dann gibt es nur AC30! das war auch meine Entscheidung.

    Außerdem habe ich festgestellt, dass das Modelling der Amps die ich gespielt habe vom sound der aus den Speakern kommt schon verdammt genial sind, aber das Feeling ist anders (Placebo :D). Ich sage immer ich spiele keinen Amp an, ich "fühle" ihn an. Erst dann weiß ich, ob ich zum Amp passe ;)

    Soviel von mir
    Grüße Marcel
     
  3. turbo-d

    turbo-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    800
    Erstellt: 06.03.06   #3
    hallo, du vergleichst hier gerade äpfel mit birnen.
    du solltest dir schon schlüssig darüber sein ob du nen vollröhren amp
    willst oder ne modeling transe.
    wenn die einen vielseitig einsetzbaren amp suchst dann nimm die transe, wenn dur nur 2-3 sounds benötigst dann nimm den ac 30, der bringt diese sounds weitaus besser rüber als jeder modeling amp.
    ich persönlich würde nen alten vox ac 30 kaufen und ein paar bodentreter davor klemmen, damit bist du im prinzip flexibal genug.

    aber einen vorteil haben die transen, sie sind nicht so störanfällig und wartungsbedürftig wie röhrenamps, was ich da schon alles erlebt habe....:screwy:
     
  4. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 06.03.06   #4
    Was genau suchst du denn? Einen Amp für Blues und Bluesrock um die 900 bis 1000€? Willst du nur zu hause damit spielen oder auch in einer Band? Vielleicht gibt#s ja auch noch alternativen...

    Also etwas leiser als der CC2 dürfte wohl der Vox AC-30 CC1 sein und für ne Band müsste er immernoch reichen.

    Dein Text hört sich so an, als hätte dich der AD60VT nicht wirklich überzeugt...
    Ich finde das klingt nicht so überzeugt vom AD60VT, wohingegen der AC30 genau deinen Sound liefert und du nur wegen der Flexibilität sorgen hast... Und die Flexibilität kannst du dir mit Tretern noch dazu besorgen, wie du schon schreibst... Er hat ja auch nen FX-Loop und hat dadurch für jeden Effekt den "richtigen" Platz.
    Also an deiner Stelle würde ich den Sound nehmen, der dich wirklich glücklich macht und nicht den Amp nehmen, der mehr kann ;)

    MfG
     
  5. sleevenote

    sleevenote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    7.05.10
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #5
    Hallo erstmal!

    Also, ich stand bis vor kurzem vor der selben Entscheidung. Hab dann den AC30 CC2 genommen. Und zwar aus folgenden Gründen:
    1. Spiele ich, gleich wie du, meistens nur ein bestimmtes Genre (in meinem Fall Indie). Für was bräuchte ich da die ganzen extra Effekte, Verstärkersimulationen etc.? Mir reicht der AC30 von der Variation her völlig, und, wie du sagst, ein paar Effektpedale kosten eh nicht die Welt.
    2. Hat der Valvetronix für meinen Geschmack einfach nicht realistisch genug geklungen, man hat zwar schon rausgehört was es für ein Amp sein soll, aber das gewisse etwas fehlte für mich einfach.
    3. Wie du schon sagtest, einen Valvetronix bekommst du nie zu so einem hohen Preis wieder los wie einen AC30.

    Der Faktor "Gewicht" war in meinem Fall nicht so auschlaggebend, denn der Amp wird immer im probenraum bleiben.

    Also, meiner meinung nach, kann bei diesm veergleich nur der AC30 gewinnen, ausser natürlich man spielt viele Genres, dann ist es sicher eine Überlegung wert.
     
  6. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 06.03.06   #6
    Hey Sick !

    Was ich suche: Einen Amp zum Proben, denn diesen Sommer will ich endlich angehen und mir Musiker suchen um gemeinsam Musik zu machen und voneinander zu lernen, gemeinsam Spass haben, kleine Gigs im Bekanntenkreis, vielleicht auch was grösseres...was sich halt ergibt. Ich bin zwar (noch) kein guter Gitarrist und ich bin mir sicher jeder 16jährige spielt mich an die Wand aber ich hab es mir vorgenommen und will es durchziehen und gemeinsam mit anderen Musikern Blues zu spielen. Und es ist mir scheissegal ob ich anfangs belächelt werde wegen meinen Spielkünsten. Kann ja nur besser werden :rolleyes:

    Soviel dazu :)

    Also ein Amp zum Proben/Jammen/Giggen soll es sein.
    Einen kleinen Laney LC15 hab ich schon zum Üben. War eher ein Gelegenheitskauf.

    Den Hot Rod habe ich mir angeschafft, weil ich mir eben vorgenommen habe das ich dieses Jahr mir ein paar Musiker suchen will zum jammen und für nen kleinen Auftritt hier und da. Aber so wie der Muckt werd ich da auf dauer sicher nicht glücklich.

    Und von daher muss ein neuer her. Und da ich mir nicht nochmal so ein Ei ins Nest legen will wie mit dem HRD soll es ein "solideres" Modell sein.

    Aber es schwankt halt zwischen den beiden.

    Bin eigentlich noch total unentschieden.

    Klar, der AC hat den Kultstatus und einen unverwechselbaren Charme aber der AD ist auch nicht übel und da hab ich noch die Option, das Top zu verkaufen und die Box weiterzubenuten.
    Andere Gründe stehen ja oben.

    :eek: Jetzt spielen die Säcke im Radio noch was von Queen und was spielt der Herr May ?? AC 30...:p Man wie soll ich hier noch Produktiv arbeiten....:screwy: :screwy:
     
  7. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 06.03.06   #7
    Hm... Normalerweise sind Fender-Amps sehr solide... Hast vielleicht nen Montagsprodukt erwischt oder so. Was sich auf jeden Fall auch mal zum anspielen löhnen würde wären ein Peavey Classic 30 (evtl auch 50), der Framus Red Rogue, Crate V 3112 und natürlich Orange-Amps. Die haben auch ein paar Vertreter um die 30 Watt (Vollröhre) in deinem Preisbereich. Snd nur etwas schwerer zu bekommen...

    MfG
     
  8. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 06.03.06   #8
    Wird wohl so sein mit dem Montagsprodukt.
    Den Peavey hab ich mal angetestet aber der hat mich nicht voll überzeugt.

    Die Vöxe schon eher :-)

     
  9. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 06.03.06   #9
    Ich persönlcih würde mich auch für den vox ac30 entscheiden, der sound ist durhc einen modeller nicht zu übertreffen.

    PS:

    Sicksoul, ist das Absicht :D
     

    Anhänge:

    • 1337.JPG
      Dateigröße:
      12 KB
      Aufrufe:
      76
  10. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 06.03.06   #10
    Öhm... Was ist an 1337 so besonders? :confused:
    Ist keine Absicht...

    Edit: Nee damit hab ich nix zu tun :D
     
  11. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 06.03.06   #11
    na ja 1337 ist die zahl der computerjunkies und cs zocker, auch bekannt als leet, mit der die "Sprache" bezeichnet wird, in der buchstaben durch zahlen ersetz werden.

    siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Leet

    aber egal back to topic^^
     
  12. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 06.03.06   #12
    So, komme gerade von meinem Musikladen.
    Ich habe dem Ladenbesitzer den Fall erklärt und wir haben den HRD mal angespielt. Klar, Grundrauschen ist da aber eindeutig zu laut.

    Und wie es der Zufall will, kam sein Techniker (Reperaturen macht er ausserhalb, nicht in Laden) rein und wollte ein bischen Arbeit abholen. Da hab ich ihm den Fall mal geschildert.

    Wir sind jetzt so verblieben, daß ich einen neuen Satz Vorstufenröhren bekomme und der Amp mal komplett durchgecheckt/gereinigt/durchgemesse/gelüftet/ausgesaugt/schongeschleudert bla bla bla wird...von oben bis unten. Is jetzt zwar schon das dritte Mal, aber ich bin nicht der einzigste der sich übe die Arbeit von seinem Techniker beschwert (hat wohl stark nachgelassen der Gute). Gut, es hat mich ja fast nix gekostet bisher...
    Isses dann immernoch nicht weg, dann bekomm ich diese Durchsicht und die Röhren für lau und dann sehen wir weiter.
    Und wenn es dann besser ist dann bleib ich vorerst bei meinem HRD....und der Check und die Röhren kosten mich auch nix :)

    Die Woche kann ich mir noch nen Tag frei nehmen auf der Arbeit und da werd ich mal am Donnerstag früh zum Thomann fahren und den AC 30 und das AD60 Top nochmal testen.

    Im Grunde genommen wäre alles ok, wäre nur das Rauschen bein HRD nicht so ausgeprägt.
    Wenn er jetzt nimmer so sehr rauscht, dann werd ich noch ne Weile bei ihm bleiben...aber früher oder später wird wohl doch ein AC ins Haus kommen. Hab dann halt ein bischen mehr Zeit mir noch ein wenig mehr wegzusparen. Aber der erste Eindruck beim Anspielen, die Kritiken bei harmony-central....hmm...ich werd wohl nicht drum rum kommen und mir früher oder später nen Vox zulegen :):cool:

    Danke schonmal für eure Antworten
     
Die Seite wird geladen...

mapping