Qualitätsprobleme bei Cordial Kabel?

von Gast 23432, 15.03.12.

Sponsored by
QSC
  1. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.385
    Zustimmungen:
    6.519
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 15.03.12   #1
    Hi, ich möchte nur kurz darauf aufmerksam machen, daß Cordial offenbar im Preis/Leistungsverhältnis stark nachgelassen hat und das es sinnvoll ist, das gelieferte Kabel erstmal in voller (!!) Länge auf Fehler zu kontrollieren und anschließend in kleine Stücke á 10 cm zu schneiden, um sicher zu gehen, daß die kupferne Abschirmung nicht korrodiert ist :eek:

    Ich hab von den 35 Metern mehr als einen Meter verschnitten und weggeschmissen :(
    Es geht um das hier:
    https://www.thomann.de/de/cordial_cmk_422_zwillingskabel.htm

    Wie gesagt, die Waterfall-Stücke hab ich direkt entsorgt, kann ja vielleicht passieren, aber als ich den Fehler im Mantel fand...:
    Cordial_Fehler1.jpg
    hab ich gedacht: nun ist genug der freundlichen Toleranz...im Vordergrund des Bildes die Reste der grünspanversifften Innenpolsterstricke...

    Also: schaut einfach mal direkt nach der Lieferung den gesamten Mantel des Kabels an und guckt Euch die ersten 1-2 cm abisoliert an...vorsichtshalber ;)
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 15.03.12   #2
    Autsch, was ist denn damit passiert? Das sieht ja aus als Hätte die Strippe massive Krebsgeschwüre unter dem Mantel.
    Sollte sich damit mein lange gehegtes Vortuteil gegenüber Cordial bestätigen?
    Ich kenne durchaus Mikrostrippen, denen der Grünspan im verarbeiteten Zustand nach gefühlten 100 Jahren den Garaus gemacht habt - an frischer Neuware habe ich das allerdings noch nicht gesehen.
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.385
    Zustimmungen:
    6.519
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 15.03.12   #3
    Hm, ich kenne Cordial nicht näher, das sind meine ersten Erfahrungen damit.
    Schulz würde ich nicht für den harten R'n'R-Einsatz empfehlen (obwohl sonst sehr gern),
    Sssssnake - schlechte Erfahrungen mit 2,5er Boxenkabeln, die selbst bei warmer Zimmertemperatur so störrisch wie ein spanischer Esel sind,
    Und was noch? Sommercable :nix:
     
  4. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 15.03.12   #4
    Ja, entweder Sommer oder gleich Perivox. Das Zeug ist hochflexibel (auch bei Kälte), wickelt sich gut auf, hat einen PUR-Mantel (gibts auch in PVC, aber wenn man PUR haben kann, nimmt man das auch) und lässt sich sehr gut verarbeiten. Für mich nichts anderes mehr.
     
  5. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 15.03.12   #5
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.798
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    985
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 15.03.12   #6
    Also mit Cordial war ich noch nie warm. Das ganz normale Standardkabel CMK222 halte ich für sehr störisch. Gefällt mir beim wickeln gar nicht.

    Mit Sommerkabel habe ich nur allerbeste Erfahrung gemacht. Selbst das günstigste Stage 22 (und es ist wirklich sehr günstig!) hat mich nicht enttäuscht. Anfangs dachte ich, anständigen Bühneneinsatz macht es nicht lange mit. Aber bisher gabs keine Probleme.

    Problem ist nur, dass man an das Kabel nur mit Zauberschein bezahlbar ran kommt.
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.656
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.345
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 15.03.12   #7
    Kann ich garnicht nachvollziehen.
    Ich benutze seit Jahr und Tag das

    überhaupt keine Probleme ,weder mit aufwickeln noch ander Probleme.
    Sicher es gibt besseres aber für meine Bedürfnisse vollkommen ausreichend.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    3.10.17
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.513
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 16.03.12   #8
    Dito. Oder um's mal so zu sagen: Bei der nächsten Bestellung kommt zwar was andres her - Klotz oder Sommer - aber die CMK-222 bleiben trotzdem noch im Haus, solange sie tun was sie sollen. Und da kann ich nach ein paar Jahren HKS-Einsatz nichts dran meckern.

    Sie sind nur etwas anfällig gegen falsches aufwickeln. Wenn das öfter mal passiert ("freiwillige Helfer" die den Satz "NEIN - die Kabel wickel ich SELBST" nicht verstehen) nehmen die Kabel das übel. Da sind z.B. die Klotz meines Verleihers ein gutes Stück unempfindlicher.


    Was nun? :confused:


    Klar, man muss nicht immer Friede-Freude-Eierkuchen spielen; wenn ein Produkt nix ist muss man das auch offen sagen dürfen. Aber man muss ja nicht sofort vom Lächeln ins komplette Gegenteil umschwenken - inklsuve reißendem Thread-Titel. Finde ich ;)
    Nichts für ungut.

    MfG, livebox
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 16.03.12   #9
    Nach meinem Dafürhalten bezieht sich das wohl auf den Umstand, dass Cordial hier gerne mal empfohlen wird. Ich habe das (aus bekannten Gründen) nie getan, konnte die Empfehlungen auch nie wirklich nachvollziehen - aber das kann ich bei einigen anderen hier oft empfohlenen Dingen auch nicht.


    Ich kann Peter da schon gut nachfühlen und muß diesbezüglich deshalb eine Lanze für ihn brechen. Wenn mir jemand sowas als qualitativ hochwertige Neuware andrehen wollte, würde ich ähnlich reagieren. Vermutung: Das Zeug hat ewig in der Ecke gelegen, weil Zwillingsleitung selten gefragt wird. Wenn das allerdings schon auf der Spule vor sich hin gammelt und der Rest der Strippe Pestbeulen und schirmtiefe Kerben im Mantel aufweist, möchte ich nicht wissen, was mit der Leitung passiert, wenn ich die mal ein paar Monate mit auf Tour nehme...
     
  10. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.341
    Zustimmungen:
    4.370
    Kekse:
    117.601
    Erstellt: 16.03.12   #10
    Hallo,

    ich schließe mich Rockopas Beitrag an: Das CMK 222 setze ich ohne Probleme seit Jahren ein (ich habe mehrere hundert Meter in verschiedensten Ausführungen/Längen im Bestand). Ich finde nicht, dass es störrisch ist. Mag sein, dass das mancher Profi anders sieht, aber für den Ottonormalverbraucher halte ich es für sehr brauchbar und auch weiterhin empfehlenswert.

    Das oben angesprochene CMK 422 ist mein Favorit, wenn es um die Anfertigung von Adaptern oder kurzen Patch-Kabeln geht (die Strippe finde ich deutlich besser zu verarbeiten und zu handhaben als das entsprechende Pendant aus der Sommercable Onyx-Serie!). Auch hier kann ich die geschilderten Qualitätsprobleme nicht nachvollziehen - Korrosion und Risse im Mantel Fehlanzeige.
     
  11. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    3.327
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    757
    Kekse:
    20.764
    Erstellt: 16.03.12   #11
    Hm, hab auch noch ein Paar Meter vom 422er rumliegen. Mal angucken...

    Bzgl. Cordial generell: Ich hab diverse von den "Supergünstig-Kabeln" (CCM-Serie) und die tuns noch. Sehen allerdings nicht mehr taufrisch aus, da tut sich also unter dem Mantel auf Dauer schon was. In meiner ehemaligen Schule geistert auch gefühlt ne halbe Tonne davon rum, und die machts auch noch.

    Die nächsten Kabel werden aber wohl wieder selbst gefertigt, und zwar mit dem Sommer stage 22 highflex, denn das ist wirklich ein geiles Kabel. :great: Die letzten DIY-Kabel waren mit CMK222, das hat mich jetzt von der Flexibilität nun wirklich nicht vom Hocker gerissen. Ich hatte aber auch schon ältere in der Hand, und die waren irgendwie flexibler und glänzten auch. Vielleicht ändern die bei Cordial doch ab und an mal die "Rezeptur"? :gruebel:


    Gruß Stephan
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.385
    Zustimmungen:
    6.519
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 16.03.12   #12
    Ja, ich hab mich geärgert, als ich den Thread erstellte. Es ist gut möglich, daß man 100erte Kilometer Kabel ohne Probleme verarbeiten kann und dann kommt man an ein kurzes Stück, welches in die Mülltonne gehört...

    Das Ärgerliche war, ich hatte mir ein Stereo-Patchkabel auf Länge geschnitten und die eine Seite komplett fertig gemacht, incl. Kennzeichnung mit Etikett unter transparentem Schrumpfschlauch. Und als ich am anderen Ende anfangen wollte, fand ich den Grünspan und zum Schluß war das Kabel nur noch halb so lang, wie beabsichtigt :o

    Ich habe daraus gelernt, daß ich vor dem Verarbeiten das Material erstmal einer genaueren Sichtkontrolle unterziehen muß, wahrscheinlich ist das eine altbekannte Weisheit, die ich vernachlässigt hatte...



    Edit @ livebox: ja, hast schon recht, ich hab nach Rücksprache mit den Kollegen den Threadtitel etwas "entschärft" ;) Danke!
     
  13. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.798
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    985
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 16.03.12   #13
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.656
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.345
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 16.03.12   #14
    Im Prinzip hast Du Recht es macht kaum einen Unterschied ob ich nun 66€ oder 89 € für 100m bezahle das sind gerade mal 23 Cent je m Unterschied.
    Vielleicht werde ich auf deinen Rat hören und beim nächsten mal Sommerkabel ordern.
     
  15. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.408
    Zustimmungen:
    2.406
    Kekse:
    46.840
    Erstellt: 16.03.12   #15
    Und wenn du es in schwarz nimmst, dann sind es nur noch 79€ pro 100m, also 13 Cent pro Meter mehr als beim CMK 222.
    Das werd ich dann wohl als nächstes auch mal testen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. catfishblues

    catfishblues Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.853
    Ort:
    Oostfreesland
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    12.886
    Erstellt: 17.03.12   #16
    Nunja ich schon,
    meine ältesten Cordiale werden bald 10 Jahre, welche Serie ich da habe weiß ich gar nicht so genau.

    Meine Kabel und auch die im Jugendzentrum, in dem für mich alles begann, sind bis auf wenige Ausnahmen alles Cordial/Neutrik, Mikrofon- und Speakonkabel, und in den letzten 10 Jahren hat sich ein Mikrokabel zerlegt, von ca. 150- 200 Kabeln.
    Da war klauen ein größeres Problem :rolleyes:

    Ich sage mal, dass die innerhalb kurzer Zeit kaputt und/oder bis zur unkenntlichkeit verdrillt sind :D

    Aber für alle HKS, Jugendzentren, Hobby Bands, Clubs, Vereine, bei denen Zeit* eine untergeordnete Rolle spielt, ist Cordial (und Neutrik) ein guter Einstieg.


    Laut meinen ganz persönlichen Erfahrungen hat Behringer auch ein Qualitäts Problem :rofl:


    Grüße cat...
    *Zeit, damit man seine Kabel mit "Liebe" wickeln kann
     
  17. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 17.03.12   #17
    Vielleicht sollte man die Diskussion zwischen dieser Montagsproduktion bzw. dieser schrägen überlagerten Rolle, die Peter erwischt hat, und der Kabelmarke allg. trennen.

    Peter, was wäre wenn du mal bei http://www.cordial.eu/de/ueber-uns/unser-team-kontakt.html anrufst und die auf den Thread aufmerksam machst, bzw. fragst wie die sich das erklären. Nichts das die ein Plagiatsproblem haben oder sowas? Worst case gibt's hier hinterher einen Produktspezialisten mehr:D

    Was die allg. Nutzung angeht, vorausgesetzt die Charge ist in Ordnung, so hat jeder andere Nutzungsszenarien. Tour ist was anderes als z.B. die ca. 500m, die ich in einer Festinstallation einmal und für immer in Kabelschächte verballert habe... Da hat's das Cordial wunderbar getan, aber das hatte auch keinen Grünspan und keine Beulen...
     
  18. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    10.511
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.111
    Kekse:
    48.605
    Erstellt: 17.03.12   #18
    Hallo,

    ich gehöre ebenfalls zu den zufriedenen Cordial-Usern, bei mir sind CMK222, CMK422 und einige CMTOP im Einsatz, bisher noch keinerlei Probleme. Nur eines der CMK222-bestückten Kabel ist störrisch beim Aufwickeln - da habe ich den Verdacht, daß da vielleicht die Charge etwas anders ausgefallen ist als sonst. Ansonsten keinerlei Qualitätsprobleme...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  19. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    4.600
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.985
    Kekse:
    29.766
    Erstellt: 17.03.12   #19
    Ähnlich bei mir - dutzende von XLR-Kabeln mit Neutriks und Klotz oder Cordial, und früher habe ich sie noch selber gelötet. Noch nicht ein Qualitätsproblem in 25 Jahren. Ein teures Klotz-Instrumentenkabel musste ich mal nachlöten in 30 Jahren als Musiker. Da hat Peter wohl einfach mal was von einer Charge erwischt, die durch die Qualitätskontrolle gerutscht ist, oder das (zu) lange gelagert wurde.

    Viele Grüße
    Jo
     
  20. Dudais

    Dudais Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.07
    Zuletzt hier:
    18.12.17
    Beiträge:
    357
    Ort:
    Würzburg / München
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 19.03.12   #20
    Moin, was mich bei der Sache vielmehr interessieren würde: wo kommt besagtes Kabel von Tonstudio2 her? Also wer war Zulieferer? Kommt es von Cordial direkt oder von einem Shop?

    Greetz
     
Die Seite wird geladen...

mapping