Quantum: Erfahrungen mit DI Sound?

von MrMick, 06.03.08.

  1. MrMick

    MrMick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 06.03.08   #1
    Hallo zusammen,

    ich spiele mit dem Gedanken, mir das Hughes & Kettner Quantum Topteil QT 600 HEAD zu holen.

    Aufgrund der Dynavalve-Technologie ist der Sound in der Post-EQ-Einstellung abhängig vom Master-Volumen. Dies ist für mich nicht weiter tragisch, denn schließlich verspricht man sich davon auch einen angemessenen Sound am DI Out.

    Mich würde interessieren, welche (Live-) Erfahrungen ihr bislang mit dem Sound am DI Out der Quantum-Serie gemacht habt. Gefällt euch der Sound am DI-Ausgang? Ist er vergleichbar mit dem Sound, der aus den Speakern kommt (Boxen der Quantum Serie)? Kann der Druck und die Dynamik ausreichend auf die PA übertragen werden? Was sagen die Tontechniker? Können sie etwas mit dem Signal anfangen oder hagelt es Beschwerden?

    Aus langjähriger Ampeg-Erfahrung kann ich berichten, dass der Sound am DI Out der Ampegs (zumindest V4-BH, SVT CL, SVT 6 Pro) nicht allzuviel mit dem Sound zu tun hat, der aus den Speakern kommt. Klar, die Ampeg Boxen tragen zum Ampeg-Sound bei, aber da hilft für den amtlichen PA-Sound dann nur das Mikrofon.

    Vielen Dank für eure Erfahrungsberichte.

    Grüße,
    Mick
     
  2. dr|RED

    dr|RED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    26.09.15
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 08.03.08   #2
    werd ich mal morgen im Proberaum ausprobieren da ham wir ne recht dicke PA rumstehen
    ich meld mich am montag dann nochmal .....

    dr|Red


    ps. hab den DI OUT jetzt bei zwei Auftritten benutzt und es hat sich bis jetzt kein Techniker beschwert bzw. ich war zu keiner zeit unzufrieden mit meinem sound
     
  3. MrMick

    MrMick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 08.03.08   #3
    Hallo dr|RED,

    vielen Dank für die Mühe.

    Grüße,
    Mick
     
  4. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.574
    Erstellt: 08.03.08   #4
    Der Sound ist 1A , natürlich nicht 1:1 wie er aus der jeweiligen Box rauskommt, aber man erkennt mind. zu 85% seinen Sound.

    Beim letzten Gig war der Tonmensch begeistert vom Quantum-Sound, er wollte erst das Signal vom Bass vor dem AMP abfangen weil es - wie es alle Tonleute sagen - besser zu "bearbeiten" sei was die Frequenzen anbelangt.

    Bisschen diskutiert mit dem guten Mann und schon ging´s per DI .

    Beim Soundcheck war er dann echt beeindruckt und von dem Ton, der über den DI-Ausgang kommt, ua. weil er nichts mehr verändern/anpassen musste.
     
  5. FDragon

    FDragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.08   #5
    Zumindet hat sich noch kein PA Mensch über meinen DI-Out am QT600 beschwert. Wirklich selber hören was da vorne rauskommt tu ich auf der Bühne aber nicht. Ich benutz meinen Amp als Monitor und da hab ich immer den Originalsound der 4*10 Quantum
     
  6. dr|RED

    dr|RED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    26.09.15
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 11.03.08   #6
    kann das nur bestätigen was meine vorredner hier wiedergeben haben..
    sound ausm DI ist astrein - ist vom reinen grundton her nicht verfälscht..
    natürlich hast du gewisse soundunterschiede mit verschiedenen boxen - aber rein vom
    DI signal her würde ich auch sagen 80% ...
    hab bis jetzt nur gute erfahrungen damit gemacht..
    einfach mal testen
     
  7. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 13.03.08   #7
    In meiner alten Band hab ich mal den direkten vergleich behringer DI Box gegen Quantum DI gespielt:
    Da hat die Quantum DI, wie zu erwarten, deutlich gewonnen. Der Sound ähnelt dem Boxensound wirklich. Kann mich also nur den Vorpostern anschließen. Mischer haben sich auch noch nie beschwert. Nur das die DI Stärke an das Mastervolume gekoppelt ist find ich ein bisschen unpraktisch.
     
  8. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 13.03.08   #8
    Anfürsich eher umgekehrt.
    Der Di-Ausgang formt das signal nichtg (bzw, je nach qualität,sehr wenig).
    Aber eine Box formt das Signal.
    d.H. Das eine angeschlossene box ca 82,5% des Di-Sounds bringt :D

    Aber es ist eine ewige schlacht,ob DI oder Mikro...
    Manch einen gefällt das eine, den anderen eben das andere besser.
    Ich bin z.B. mit meinem DI-Sound voll zufrieden, hab aber auch ne extrem gute (röhrengepufferte) Di-Box verbaut.
    Dann gibts wiederrtum leute die unbedingt ein mikro auf die bühne stellen müssen, da es ja besser klingt.
    Es ist eben auch ne sache, wieviel aufwand man dafür verwenden möchte...
     
  9. MrMick

    MrMick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 13.03.08   #9
    Hi,

    ich danke euch allen sehr für eure Erfahrungen bzw. Meinungen. Ich habe noch ein paar Hörproben bei http://www.planetguitar.net/ gefunden (unter Tests -> Amps & Zubehör -> Hughes and Kettner Quantum Bass Amps).

    Dort hört man den Unterschied zwischen Box und DI recht gut. Aber der DI-Sound ist nicht zu verachten! Mir gefällt es recht gut.

    Viele Grüße,
    Mick
     
  10. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.574
    Erstellt: 13.03.08   #10

    :D ... najaaaaaa, wenn man selbst bei den Proben AUSSCHLIEßLICH über DI & PA Bass spielt und nie über ne Box haste recht. Liegt immer im Auge des Betrachters , allerdings liegt das Verhältnis der Box ggü. zum DI dann meines Erachtens nach bei 82,589% !!

    Hier in Duisburg proben wir noch auf die altmodische Tour, nämlich AMP mit Box :rolleyes: ....
     
  11. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 13.03.08   #11
    Ihr fahrt ja zum feiern auch nach Köln :D

    Aber wir Krefelder kochen auch nur mit wasser ^^

    Was ich meinte ist einfach: je linearer die box, desto näher kommst du dem DI-Sound.
    Dennoch mit nem ganz großen aber:
    Sollte der Di Sound vor der endstufe genommen werden, und man eine klangfärbende endstufe hat (z.B. Röhre ^^) dann wird auch mit einer PA box ein unterschied zu hören sein.
     
  12. FDragon

    FDragon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.04
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #12
    man muss auch bedenken, dass es vom mikro bzw. dessen aufstellung abhängt wie gut oder schlecht der sound wird. da ich so ein mikro beim gig auch schon mal von der box weggetreten habe bevorzuge ich eigentlich immer den DI-Out ;)
     
  13. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 13.03.08   #13
    Das ist ja genau der Gag beim Quantum.
    Nachdem diese ominöse Phasensplitter-Alibiröhre auf die Endstufe wirkt gehts beim Quantum genau darum den Endstufen Sound abzugreifen. Und das macht es gut.:D
     
  14. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.574
    Erstellt: 14.03.08   #14
    hahahahaha .. zum Feiern nach Kölle ? Neeeee , das sind sicherlich nur ein paar Ausnahmen .

    Duisburg = Paaaaaady Headquarter !



    Warum Alibi-Röhre ??

    Die ist doch in einer sehr wichtigen Position verbaut und sicherlich effektiver als reine Vorstufenröhren in anderen Hybriden.
     
  15. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 14.03.08   #15
    Jo man merkts ja auch am Sound. War auch eher Scherzhaft gemeint. Bin mit meinem QC 412 ja absolut zufrieden. Die Position in der Endstufe ist für nen Hybridamp ziemlich strange. Aber das Ergebniss zählt ja...
     
  16. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.574
    Erstellt: 14.03.08   #16
    ...... und das Ergebnis macht immer wieder Spaß beim Spielen.

    @Knuster :
    Haste schon mal ne externe Box angeklemmt und die internen Speaker abgeklemmt ??

    Nix gegen die 2x10´er die in der Combo verbaut sind, aber mit externen Boxen hatten ein Bekannter (der hat wie ich auch das QC415 "Topteil" aus der Combo deinstalliert und in einen separaten Holzkasten gebaut) und ich die besten Ergebnisse erzielt.
    Externe 2x12", 6x10", 4x10" oder 2x15" klangen in meinen Ohren und denen der anderen Bandmitglieder irgendwie alle noch besser als mit den beiden originalen 10-Zöllern.


    Natürlich mach der Aufwand nur Sinn, wenn man nicht zwingend mit Combo spielen möchte, denn dafür holt man sich ja schließlich so´n Dingen.


    (Oh, ich sehe gerade ----- du hast ja nen 12" Speaker, ich hatte QC421 gelesen :) )
     
  17. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 14.03.08   #17
    Ne,
    Ich hab noch nie über was externes gespielt.
    Aber man merkt schon das der 12"er für ne Combo der 400 Watt Klasse nicht das wahre ist. Die Beine flattern halt net. :D Aber ich halt mir das mit dem Verstärker ausbauen als Option vor, wenn ich mal mehr brauch.
    Aber mit dem Sound an sich bin ich sehr zufrieden. Und als Stack würd halt wieder die Schlepperei dazu kommen, was ich nicht so mag.
     
  18. MrMick

    MrMick Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 13.07.08   #18
    Hi zusammen,

    ich möchte mal kurz Rückmeldung geben:

    Ich bin nun seit gut 3 Monaten stolzer Besitzer eines Quantum QT 600 Topteils. Ich muss sagen, dass ich restlos begeistert bin. Der Amp hat nun schon einige Konzerte hinter sich. Ein klasse Teil.
    Ich habe es noch keine Sekunde bereut, dass ich mich von Ampeg verabschiedet habe.

    Was den DI-Out angeht, so habe ich live bislang auch noch keine Probleme bekommen. Ganz im Gegenteil: mein (DI-) Sound ist so gut wie nie.

    Als Box spiele ich derzeit die 8x10er von Hughes & Kettner (QS 810 PRO). Ich muss gestehen, dass die 8x10er Boxen wohl nicht mein Boxentyp sind. Die Hughes & Kettner Box klingt zwar schon viel besser als meine vorherige 8x10er Ampeg, aber da habe ich mich wohl zu früh mit zufrieden gegeben. Erst kürzlich habe ich eine alte 2x15er H&K an meinen Quantum gehangen. Dies kommt meinem Verständnis vom durchsetzungsfähigen und druckvollen Bass-Sound schon um einiges näher. Derzeit stehe ich mit Hans von FMC in Kontakt; es wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich mir eine geeignete Box bauen lasse.

    Viele Grüße,
    Mick
     
  19. mosh_frei

    mosh_frei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.07.08   #19
    am besten beide kanäle gemischt. hab mich letztens mal mit einem mischer unterhalten. er meinte das man mit mikro den besseren wumms/druck hat und mit DI das basssignal mehr presence bekommt.

    habe aber auch schon mitbekommen das das signal per DI viel höhenreicher ist als das was mir die box wieder gibt.
     
  20. Dexe

    Dexe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 15.07.08   #20
    Und wieso nicht einfach 2x 1x15" von H&K ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping