Ampeg SVT4Pro, Qualitätsprobleme??

von Cirrus5, 04.06.06.

  1. Cirrus5

    Cirrus5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.06   #1
    Hallo Leute!

    Bin seit ca 8 Monaten mehr oder weniger glücklicher SVT4 Pro Besitzer.
    Entweder habe ich nur immer Pech mit den Amp´s oder die SVT4 Pro´s sind tatsächlich nicht besonders hochwertig.

    Vor 8 Monaten habe ich mir beim Thomann den Ampeg bestellt. Dieser Amp hatte ein permanentes Brummen auf beiden DI-Out´s XLR. Die beiden Klinke-Line-Outs die auch Symmetrisch sind (Stereo-Klinke) waren sauber. .. erster seltsamer Fehler..

    Zweiter Fehler: Effektweg funktionierte nur auf die Speaker-Out´s, DI-Out war immer ohne Effekt.

    Ich habe den Amp zurückgeschickt und einen Neuen bekommen.
    Jo... der Brummt nicht, nein der Neue rauscht! (permanentes Grundrauschen) Wiederum sind nur die XLR-Out´s betroffen. Klinke Line-Out ist sauber, wobei da auch nur der B-Kanal funktioniert, Line Out-A hat nen Wackler.. Das ist ein nagelneues Gerät! Außerdem funktioniert der Effektweg wieder nur auf die Speaker-Out´s (unter allen Einstellungen, und ohne den Effekt-Bypass). Kann ja nicht sein, zuwas brauch ich ne Effektschleife die nur den Bühnensound beeinflusst..??

    Demnächst bekomme ich vom Thomann den dritten NEUEN Ampeg SVT4Pro. Bei einem Gerät in dieser Preisklasse dürfte das doch nicht sein, was meint Ihr dazu????

    Vielleicht hat ja jemand ähnliches mit dieser Amp-Serie erlebt? Jedenfalls flippe ich bald aus mit diesen Teilen, auch wenn der Sound und Leistung recht geil sind..

    Ist schon der "Lacher" bei den Gigs jeder Wochenende, "Oh jeh, jetzt kommt Der mit dem Ampeg, richtet gleich mal Adapterkabel und DI-Box her...." *g*

    Bässte Grüsse
    S

    PS: der Fehler liegt nicht an der PA oder Sonstigem, spiele ich nen Gig mit nem billigen Hartke Ersatz-Top brummt und rauscht nichts..
     
  2. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 04.06.06   #2
    Hast du zu dem Thema Effektschleife auf D.I. mal in die Bedienungsanleitung geguckt? M.E. wird aus der schematischen Darstellung auf Seite 15 ganz gut ersichtlich, dass das Signal für die D.I. vor den Effekt Sends und Returns abgegriffen wird. Die Post Einstellung bezieht sich im Wesentlichen auf die Klangregelung und den Compressor.

    Gruesse, Pablo
     
  3. bassmax

    bassmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    26.06.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.06   #3
    Hallo!
    Auch ich habe mit meinem Ampeg SVT CL in die Scheiße gegriffen.
    Meiner war ein Preisgesenktes Demoteil von Musik Beyer Köln/Bonn.
    Zuerst habe ich dem quitschenden Lüfter auf die Sprünge geholfen und beim nächsten größeren Gig stellte sich raus das die DI Buchse tot ist.
    Der Slave Out läuft aber das sind laut unseres Technikers zwei grundverschiedene Dinge.Einen Schaltplan irgendwo kostenlos herzubekommen ist bis jetzt Fehlanzeige.
    Die Ampegseite Deutschland könnte schlimmer nicht sein und die inoffizielle Ampegseite bietet nur uralten unleserlichen Mist mit einer miserabelen Auflösung an.
    Ich habe auch keine Lust auf externe DI Abnahme.
    Für das Geld hätte ich wirklich mehr erwartet aber der Sound ist wirklich druckvoll und gut.Das entschädigt und ich versuche doch noch irgendwie die Sache in den Griff zu bekommen. Aber letztendlich geht es mir wie Dir,nerven tut es schon.Ich bin schon am überlegen dem Amp zurückzugeben aber noch mal 300 Euro mehr auszugeben fällt mir nicht gerade leicht zumal ansonsten alles läuft.
    Halte durch!!!
    bassmax
     
  4. damasta

    damasta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    14.10.06
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Feldkirchen-Westerham
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.06.06   #4
    Servus!

    Ich hatte auch schon Probleme mit meinem SVT-3 Pro, da war der DI-Out nach 2 Monaten im Arsch, allerdings nur der XLR-Ausgang, Klinke ging noch einwandfrei. Der Techniker vom Musikladen meinte es wäre ne kalte Lötstelle gewesen, die wohl durch irgendeine Erschütterung komplett flöten gegangen wäre... das ist jetzt über ein Jahr her und seitdem funktioniert der Amp auch einwandfrei.

    Ich bin ja auch am planen, mir einen SVT-4 Pro zu kaufen und hab mich dementsprechend auch schon informiert, sprich Handbuch gelesen. Das mit dem Effekt auf dem DI-Out funzt schon, du musst das DI-Signal eben Post schalten. Dann hast du noch zwei Möglichkeiten, entweder Stereo oder Mono. Beim Stereo-Betrieb bekommst du am Channel A das rechte (Effekt-)Signal und an Channel B das linke (Effekt-)Signal. Bei der Monoschaltung ist Channel A "wet" mit Effekt und Channel B "dry" ohne Effekt. Sei dir aber im klaren, dass der Stereo-Switch fürs DI-Out nicht mit dem für den Power-Amp weiter unten zu tun hat!

    Grüße aus Müchen,
    damasta
     
  5. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 06.06.06   #5
    Hast recht, hab falsch hingeguckt... :o

    Gruesse, Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping