Queensryche / Live Evolution / 2001 / DVD

von Jogi`s Rockfabrik, 23.04.05.

  1. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 23.04.05   #1
    Queensryche - Live Evolution

    [​IMG]
    2001

    Eine der stärksten Bands sind Queensryche. Es handelt sich um eine Gruppe, die zu Beginn der 80er ganz eigene Wege gegangen ist, sowohl beim Songwriting als auch soundtechnisch. Die Musik als progressiv zu bezeichnen, halte ich persönlich zwar wirklich nicht für vollkommen abwegig, dennoch hatte diesen Begriff zu den Hochzeiten der Band kaum einer in den Mund genommen. Die Band lebt bis heute von dem Ausnahmesänger Geoff Tate und natürlich außergewöhnlichen Rockmusicians. Ich habe live selten eine Band gesehen, wo die einzelnen Musiker so gut miteinander harmonieren. Es scheinen alles Einzelcharaktere zu sein, was wohl auch später zum Zerwürfnis mit Chris de Garmo geführt hat. Wer die Musik, insbesondere als Gitarrist, näher unter die Lupe nimmt, der wird merken, dass die musikalischen Werke von extremen Rhythmusgitarren getragen werden. Ich selbst habe Queensryche auf der damaligen Operation-Mindcrime-Tour gesehen. Von dieser Tour gibt es ebenfalls eine DVD. Umso mehr war ich gespannt, als ich die Live Evolution aus dem Jahr 2001 einlegte. Immerhin waren einige Jahre vergangen.

    Das Konzert wurde am 27. und 28.07.2001 in Seattle im Moore-Theatre aufgenommen, also ungefähr zum 20-jährigen Bestehen der Band. Ein Truck fährt vor die Halle, man kann kurz dem Soundcheck beiwohnen und los geht’s. Ich denke, dass ich nicht viel zu den einzelnen Songs schreiben muss, jeder Fan kennt sie ohnehin alle. Die Auswahl der Stücke ist hervorragend, auch wenn der eine oder andere noch einen Vorschlag zu unterbreiten hätte. Die Bühne wirkt aufgeräumt, mein Herz schlägt natürlich für die 3 Marshall-Fullstacks rechts von den Drums. So wie die ganze Band legen gerade der Bassist und Mitbegründer Eddie Jackson und der Schlagzeuger Scott Rockenfield eine erstaunliche Performance an den Tag. Das Fehlen von Chris de Garmo fällt leider auf, er wurde durch Kelly Gray ersetzt. Michael Wilton spielt eine sehr solide Solo-Gitarre. Bei Geoff Tate fallen die kleinen Speckrippchen auf, der Rest hat sich im Grunde genommen gut gehalten. Anders als beim damaligen Auftritt, dem ich persönlich beiwohnen durfte, beweist Scott Rockenfield im Verlauf des Konzertes, dass man für eine druckvolle Darlegung des Sets keine Double-Bass benötigt.

    Mir gefällt ganz besonders immer wieder die Erkenntnis, welche fantastischen Ideen die Band im Laufe ihrer Karriere im Songwriting umgesetzt haben. Die verschiedenen Stilwechsel, die die Band von Album zu Album vollzogen hat, kommen ebenso beim Auftritt rüber. Was einige Kritiker dieser DVD gerne mal als abgedroschen und cool bezeichnen, ist die Perfektion dieser Band bei der Darbietung ihres Repertoires. Absolute Highlights sind für mich die Stücke „Silent Lucidity“ und „Eyes of a stranger“. In der Setlist wurden alle Alben bis zum Jahr 2001 bedacht. Für Queensryche-Fans ein absolutes Muss, ich wage die Behauptung, für Musiker ist diese DVD wertvoller als die Operation Livecrime-DVD.

    9/10
    Die Kameraführung ist hervorragend, der Sound 1a. Die DVD kommt mit Dolby Digital 5.1 rüber, die Sprache ist englisch. Kein besonderer Ländercode erforderlich.

    Dauer des Konzertes: 98 min
    Zusatzfeatures: Interviews, Fotogalerie, Diskographie

    Setlist:
    NM 156 – Roads to madness – The lady whore black – London – Screaming in digital – I am I – Damaged – Empire – Silent Lucidity – Jet city woman – Hit the black – Breakdown – Right side of my mind – Revolution calling – Suite sister mary – My empty room – Eyes of a stranger – Tale hold of the flame – Queen of the reich

    Vocals: Geoff Tate
    Guitars: Michael Wilton
    Guitars: Kelly Gray
    Bassguitar: Eddie Jackson
    Drums: Scott Rockenfield
     
  2. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 20.05.05   #2
    Eine zu beginn gute Band die doch nach Operation Mindcrime nichts vernünftiges mehr zu stande braht, aber die Dvd ist ehct gut gelungen.
     
Die Seite wird geladen...