Rack oder doch Stack?

von Minerva, 16.06.04.

  1. Minerva

    Minerva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    23.05.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.06.04   #1
    Hi,

    ehm ich spiele momentan mit einer Gibson Les Paul auf einem TSL 100 in Kombination mit ner 1960 Box. Ich hab schon seit längerer Zeit in der Band ein Problem, und zwar hab ich immer Probleme "den" Sound zu finden. Also bei manchen Liedern passt der Sound wie angegossen aber bei anderen hingegen total scheisse. Ich hätte halt gerne schnell Zugriff auf verschiedene Sounds, vor allem im overdrive chanel. Das ganze würde ich denn auch gerne mit effekten koppeln.

    Von einer Möglichkeit habe ich schon gelesen, und zwar einem EQ und ein Multieffektgerät (bsp: guitar-major) in nem 19" Case in verbindung mit dem Topteil, ist das ne gute lösung? Wie steuere ich dann die ganzen prestets des EQ's mit dem Fuss? Mit Midi? Ist diese Lösung empfehlenswert?
    Eine andere Möglichkeit wäre dann komplett auf Rack umzusteigen.

    Gesehen habe ich da das POD XT Pro (oder so) also im 19" Format. Das Ding ist doch quasi eine Vorstufe, die ich weiss nicht wieviele Amps modeliert und das Ding hat auch schon so ziemlich alle Effekte die man braucht. Also eigentlich könnte man das in ein Rack baun, noch ne endstufe reinbaun und dann losspielen oder wie? Wenn ich Modeling hör, dann denke ich immer, schlechtere Quali, vorgefertigte Sounds an denen ich nichts mehr ändern kann,... Stimmt das oder seid ihr da anderer Meinung?
    Frage: Ist die Qualität dieses Systems in Ordnung? Ist das System so live einsetzbar? Entspricht dieses System so meinen Anforderungen? Also auf Knopfdruck viele verschiedene Sounds zu haben?

    Oder steigt man nicht lieber auf ein "richtiges" Rack um?
    Also dann ne geile Vor- und Endstufe und ncoh ein Multieffekt (g-major denke ich mal) In diesem Fall, was könntet ihr für Vor- und Endstufen empfehlen? Ehm ich lass Geld erst mal keine Rolle spielen bei euren Vorschlägen, schliesslich kann man ja auch sachen gebraucht kaufen.

    viele viele Fragen

    also ich hätte einfach gern ein system wo ich a lot of sounds hab und wo die quali stimmen muss. Ich denke mal ein JMP-1 in Kombination mit einer 2x50 watt endstufe klingt geiler und, ich sags jetzt einfach mal "echter" als ein POD XT Pro. Auch will ich auf jeden Fall meine Sounds selber machen und ich weiss net ob das mit dem Pod so klappt oder halt eher mit richtiger vor- und endstufe.
    Oder halt das System mit dem EQ und dem Multi mit dem Top.

    also ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir in diesem Jungel eine bessere Sicht verschaffen könntet?

    bis dahin, viele liebe Grüsse aus Belgien

    Yannick
     
  2. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 16.06.04   #2
    Also ich hab ein POD XT, aber leider nicht im 19" format (hats leider nichtmehr bei meinem dealer gegeben).

    man kann da alle sounds einstellen, also nix mit vorgegebenen samples, die amps klingen sehr gut und die effekte sind auch geil, man kann auch bei den effekten die parameter verändern usw.

    live kann man mit dem pod auch spielen, es hat keine langen umschaltzeiten (keine hörbaren) und mit dem floor bzw shortboard hat man zugriff auf alle speicherplätze. parktisch bei den boards ist auch, dass man ein Wah Wah/Volumen Pedal dabei hat.

    Ich kanns dir echt empfehlen :cool:
     
  3. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 16.06.04   #3
    Mit dem Pod bist du extrem vielseitig. Da kriegst du fast jeden Sound den du willst. Ist live auch einfacher weil du direkt in die PA kannst, du sparst dir das Abmiken.

    cu Direwolf
     
  4. Minerva

    Minerva Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    23.05.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.06.04   #4
    Ja schon geil nur ich hätt auch gern ne endstufe weil wir manchmal auch auftritte haben wo nicht unbedingt ne PA da ist.
    Klingt er denn wirklich echt?
    Oder wär net ein Triaxis mit dem 2 Ninety naja, fetter und echter?
     
  5. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 16.06.04   #5
    Der POD hat verschiedene Ausgänge, einmal XLR und Klinke, den kannst du sop einstellen, dass an den XLR das Signal mit AIR (Boxen und Mikrosims) und an den klinken das normale Signal ohne boxensim anliegt, da kannst du einmal in die PA und die klinkenouts in deine Endstufe mit deinene Boxen. Ein Triaxis klingt evtl schon fetter ist aber nicht ganz so flexibel und viel teurer. Der Pod hat halt noch Effekte und Tuner, ... und bringt echt nen amtlichen Sound Was für dich evtl auch sinnvoll wäre ist viellecht der Vetta 2 auch von Line6 im prinzip der POD als Topteil, nur noch flexibler

    cu Direwolf
     
  6. Minerva

    Minerva Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    23.05.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.06.04   #6
    Ich zweifel immer an den modeling sachen und den vetta hatte ich mal gespielt und fand ich net so der hammer, bin ja mit meinem jetzigen sound zufrieden, nur brauch ich mehr sounds, mein amp is ok. Also die Frage ist rack oder Modeling (steh aber eher auf "echten" Röhrensound), oder halt so wie ichs jetzt hab nur mit multi und EQ?
     
  7. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 16.06.04   #7
    ALso sehr vielseitig ist der PSA-1 von Tech21
    Ist kein digitaler Modeling-preamp, hat aber auch keine Röhren, sondern komplett analog aufgebaut.
    Du kannst per Midi auf 50 Custom-Settings zugreifen.
    Zusammen mit einem Midifähigen Rack-Effektgerät (bsp. G-major von tc) kriegste da so ziemlich jeden Sound raus und kannst das alles über eine Midileiste wie die FCB1010 von Behringer bequem steuern.
    Ist alles in allem zwar net ganz günstig die Lösung (vor allem wenn du noch ne Röhrenendstufe dazu wolltest), ist aber soundmäßig richtig gut :cool:
     
  8. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 16.06.04   #8
    hehe Pete - genau die Kombination die ich empfehlen wollte - ich hol mir in paar Wochen den PSA-1 - als Endstufe hab ich ne Marshall 20/20 - die reicht und is auch recht günstig gebraucht zu haben - später kommt dann bei mir auch der G-Major und die Behringer FCB1010

    der PSA-1 ist ja analog und klingt meiner Meinung nach besser als nen digitales Gerät wie Pod oder so - aber das ist nur meine Meinung (nich schon wieder den Modeller-Streit... :rolleyes: ) - der kostet im Moment neu so ungefähr dasselbe wie nen Pod XT Pro und braucht nur 1HE

    dann noch ne 1HE Endstufe und nen G-Major und nen Wireless und du bist mit nem 4-5HE Rack bedient - da soll noch jemand sagen Racks sind schwer zu transportieren...
     
  9. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 16.06.04   #9
    Ich sehe das ähnlich wie John Petrucci und Pete. Ich hab mir kürzlich einen PSA-1 bei ebay geschnappt. Der lässt sich auch ganz gut über eine PA-Endstufe betreiben und klingt meiner Meinung nach richtig gut. Schon die ab Werk gespeicherten Presets haben mich voll überzeugt. Das war/ist beim Pod Pro nicht der Fall.
     
  10. Minerva

    Minerva Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    23.05.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.06.04   #10
    Wow, hab mir die Sampels von dem Ding mal reingezogen, der Hammer, also echt geil.
    Welche endstufe würde denn mit dem PSA passen?
     
  11. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 16.06.04   #11
    Wegen Endstufe:
    Beim PSA kann man auch guten Gewissens eine Transenendstufe hintendranhängen, weil der "Drive"-Regler die Endstufensättigung simuliert und die Vorstufenzerre extra eingestellt wird.
    Gut - eine echte Röhre klingt natürlich besser, aber ich bin mit meiner Transistorenendstufe im Moment auch recht zufrieden. :D
    Mir scheint, dass der PSA-1 hier im Forum immer beliebter wird... als ich meinen kaufen wollte, hat die Suchmaschine noch nicht viel hergegeben.
    Mittlerweils überall PSA-Threads :)
     
  12. Minerva

    Minerva Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    23.05.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.06.04   #12
    Hab grad gelesen der PSA hätte Probleme mit MIDI. Stimmt das, oder läuft der bei euch gut auf midi?
     
  13. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 16.06.04   #13
    läuft einwandfrei!
    was für Probleme sollen das sein?
     
  14. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 16.06.04   #14
    das mit PSA und Endstufe hatten wir auch schonmal - laut Tech21 soll ne Transen-Endstufe (natürlich am Besten die Tech21 Endstufen :rolleyes: ) optimal sein - theoretisch kann man auch ohne Probleme direkt in die PA

    der Vorteil mit ner Transe wär das man nie wieder Röhrenwechsel machen muss - man hat ja keine mehr im Rack

    aber ich hab halt schon die Röhrenendstufe und die bleibt auch
     
  15. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 16.06.04   #15
    Das Thema hatten wir in der Tat schonmal...
    Natürlich ist eine Röhrenendstufe besser, aber es ist die Frage wieviel die deinen Sound verbessert, und entsprechend wieviel sie mehr kostet.
    Wenn ich eine hätte wäre ich der letzte der sie gegen eine Transe eintauschen würde - ganz klar.

    Das mit Tech21 stimmt nur eingeschränkt... den PSA gibts schon länder, passende Rack-Endstufen gibts ja allerdings erst dieses Jahr neu (soweit ich weiß.
     
  16. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 16.06.04   #16
    nochmal zum Thema PSA - hier ein paar Links zu PSA-Usern (wie interessant - alles Bassisten):

    Static-X
    Godsmack
    Incubus

    schaut euch mal das Monster-Rack von Incubus an!!
     
  17. Minerva

    Minerva Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.03
    Zuletzt hier:
    23.05.08
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 16.06.04   #17
    klingen tuts ja echt wie erste sahne, also die samples haben mich doch beeindruckt.
    Jetzt eine Frage, ich weiss ihr seid alle PSA Fanatiker, aber könnt ihr sonst noch eine vorstufe empfehlen? Ich will einfach wissen was alles so geht.
    Ich kenn da eigentlich nur ein par rocktrons, die marshall jmp-1 (soll allerdings schon ziemlich veraltet sein) und den billigen triaxis. Also ich spiel ja jetzt auf röhre und weiss net so recht jetzt auf ne transenvorstufe, sind halt keine röhren drin, das stört mich ein bisschen, vielleicht liege ich auch falsch. Kann die PSA mit den Stufen mithalten, die ich oben genannt habe?
     
  18. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 16.06.04   #18
    ich kann dir den dg1000 von yamaha empfehlen ;) flexibel, einfach aufgebaut und guter sound. und das beste: da es nicht mehr hergestellt wird bekommt man es bereits sehr günstig (~200€ @ebay)

    wenn du wissen willst probier im laden einen DG-Stomp an oder höre dir Ooomph! (oder wie die band auch immer heißt ^^) an, die spielen direkt vom DG ins Mischpult für ihre Aufnahmen.
     
  19. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 16.06.04   #19
    Wenn du unbedingt Röhre willst, würd ich mir auch mal die Engl-Preamps anschauen.
    Zum Thema mithalten: der PSA ist halt extrem vielseitig.
    Ob er den Engl-Sound genauso gut kann wie ein Engl, der NUR DEN sound kann ist die Frage.
    Aber du wolltest ja was vielseitiges.
    Ansonsten musste die ganzen Preamps sowieso mal alle in Ruhe antesten.
    Dann wirst du schnell sehen, was für dich das richtige iss.

    zum Thema PSA-User: soweit ich weiß spielt der eine Gitarrist von Rammstein das Teil.
     
  20. Franky Four Fingers

    Franky Four Fingers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.03
    Zuletzt hier:
    10.01.08
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 16.06.04   #20
    bis vor kurzem hat auch der eine Gitarrist von Heaven Shall Burn mit dem PSA gespielt

    wenn die Engl-Preamps so gut wie die Engl-Tops sind... aber bei Engl würd ich mir da lieber direkt nen Top (z.B. Screamer50) statt nen Rack holen

    bei Rack würd ich auf Vielseitigkeit setzen - für nur einen Sound würd ich bei Topteil bleiben
     
Die Seite wird geladen...

mapping