Frage bzgl. Rack-Steuerung

von jones93, 07.08.07.

  1. jones93

    jones93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 07.08.07   #1
    Hallo zusammen,
    ich werde leider weder durch die MIDI-FAQ schlau noch durch die SuFu.
    Ich habe mich jetzt seit längerem mit MIDI beschäftigt und suche nach einer Steuerung für ein Rack.
    Ich habe 2 Fragen:

    1.Angenommen ich habe einen Marshall JMP-1, einen G-Major und eine Engl 50/50.
    Ich möchte mir Presets programmieren die so aussehen:
    Preset 1: Marshall Clean---G-Major Chorus ---Engl 50/50
    Preset 2:Marshall High Gain---G-major Delay---Engl 50/50
    Preset 3:Marshall Crunch---G Major muted---Engl 50/50

    Ich glaube das müsste jeder normale Midi-Controller hinkriegen.Aber wie programmiere ich das zb. mit dem FCB 1010?

    2.Angenommenich habe 3 Preamps (JMP-1,Ada MP-2,und POD XT PRO)und 2 Multi-Effekte.
    Da der Pod ja nur 64 Speicherplätze hat und ich ihn nicht gleich am Anfang komplett einsetzen will sondern auch mittendrin brauche ich dafür eine Lösung!
    amliebsten wäre mir so ein gerät das ich ins Rack einbauen kann wo ich das dann nur noch anschalten muss und dann quasi nur noch per +/- taster und Lautstärke Controller alles steuere.

    Gibts da was? (außer dieser midi-mouse von tech21)

    Gruß Jonas
     
  2. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 07.08.07   #2
    Zu Frage 1:

    Dazu brauchst du an deiner Fußleiste nicht groß herumprogrammieren.
    Der JMP-1 ist MIDI-Mapping fähig, das G-Major mit Sicherheit auch...

    Du musst den einzelnen Geräten jetzt nur Mitteilen, welches Preset sie aufrufen sollen, wenn du eine bestimmte Taste auf deiner Fußleiste drückst.
    Guck mal in den Handbüchern der Geräte nach "MIDI-Mapping" - da sollte es ganau erklärt werden, wie es jeweils einzustellen ist.
     
  3. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.08.07   #3
    also, du kannst mit dem fcb zb 5 "program changes" machen, sprich 5 Geräte (auf verschiedenen !! Midikanälen) gleichzeitig steuern. Wenn du jetzt aber zb 10 Geräte auf einem Midikanal gespeichert hast, dann kannste die auch alle mit einem "Prog.Change" umschalten.

    Damit hast du entweder die Möglichkeit, dir an jedem Gerät die Presets so zu speichern, dass die zu deinen geschwünschtem Sound passen, oder du nutzt "midimapping", was bedeutet, wenn das Gerät einen "PC" Befehl zum umschalten auf 2 bekommt, dann wird da hinterlegt, dass das Gerät intern auf das Preset umschaltet, welches du möchtest ) ...

    oder halt die 3.Möglichkeit, einfach das FCB so Programmieren, dass wenn du zb auf die 2 trittst, Gerät 1 auf die 5, Gerät 2 auf die 45, .... geht (geht natürlich nur bis zu 5 Geräten)...
     
  4. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 08.08.07   #4
    Kauf Dir gebraucht eine PSE1000 bei eBay. Die hat 8 Preampeinschleifwege, drei parallele Effektwege mit programmierbarem Panner und Returnvolume, außerdem drei Insertpoints und überhaupt ist alles an dem Ding programmierbar, jeder Poti der sich drehen läßt, läßt sich auch speichern. Die Teile gehen bei eBay für 200 bis 300,- € weg. Lohnt sich auf jeden Fall.
    Ansonsten tut es auch ein gewöhnlicher Looper. Da könntest Du dann jeden Preamp und jedes Effektgerät in einen Loop packen. Mit dem FCB kannst Du dann sowohl die Loops als auch die Presets an Deinen Preamps und Multis schalten.
     
  5. jones93

    jones93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 08.08.07   #5
    Also schon mal Danke für die Antworten!
    @Spiff: auch wenn ich normalerweise nichts gebraucht kaufe, was ist ein PSE 1000 ich bin durch Google nicht schlau geworden!

    Ich suche natürlich noch weitere Möglichkeiten bzgl. Frage 2!


    Gruß Jonas
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.08.07   #6
    EXEF PSE1000, PReamp und Looper.

    Aus einer Ebay-Beschreibung:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=190118551602&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=009
     
  7. jones93

    jones93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 10.08.07   #7
    wow,nettes teil! gibts noch andere Lösungen?
     
  8. CATOharri

    CATOharri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #8
    hallo

    schau dir mal die SWITCHBLADE Serie von Soundsculpture an

    http://www.soundsculpture.com/ordering/webshop.htm
    http://www.loopersparadise.de/

    ich glaub das ist ne Mordskiste, die eigentlich alles im Rack kontrolliert und verwaltet. super flexibel
    das 8B kostet um die 1200,-€
    ich würd sie gerne kaufen, ist mir nur zu teuer.

    gibt auch in einer älteren Ausgabe von Guitar nen Artikel darüber. Kommt dort sehr gut weg.

    gruss
    harri
     
  9. Ton-Art

    Ton-Art Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    20.02.12
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.07   #9
    eine elegante Lösung Deines Problems ist folgende:
    Du lässt den JMP1 Mididaten auf Kanal 1 empfangen und das G-Major empfängt Daten auf Kanal 2. Jetzt brauchst Du nur noch dem FCB1010 mitteilen, daß er einen Programmwechselbefehl auf Kanal 1 ausgeben soll, welcher automatisch vom JMP erkannt wird,(es wird z.b. Preset 18 aufgerufen) und gleichzeitig einen Programmwechselbefehl auf Kanal 2 ausgibt, der dann vom G-Major erkannt wird(der z.b.das Preset 85 aufruft). Preset auf dem FCB abspeichern, fertig.
     
  10. jones93

    jones93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 10.08.07   #10
    Könnte mir mal jemand genau erklären wie diese Switchblade´s funktionieren?(Idiotensicher)
    bei sowas hab ich keinen Durchblick.
     
  11. Ton-Art

    Ton-Art Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.06
    Zuletzt hier:
    20.02.12
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #11
  12. grillstern

    grillstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    121
    Erstellt: 29.10.07   #12
    Ich sehe schon wir verfolgen wohl da was ähnliches ^^

    Ich war damals auf der Suche nach einer EINFACHEN! Steuerung meines alten Racks (hatte keine Lust live darauf zu achten auf meinem Midiboard immer die richtige Taste zum richtigen Zeitpunkt zu erwischen und war auf der suche nach jener "2 Taster Vor/Zurück Lösung").

    Deswegen hab ich mir damals SAM (Sound Assistant Management) zugelegt. Der Haken ist nur, du brauchst einen Laptop (ein ganz alter tuts aber) mit Midianschluss welcher dann dein komplettes Rack steuert. Diese Software handelt deine ganzen Sounds wie du sie live benötigst.

    Hier eine Kurzbeschreibung:



    1. SOUND Modus:
    ================

    [​IMG]

    Hier sagst du SAM welche Sounds (Clean, Crunch, Drive, ...) du in deinem Rack programiert hast und auf welchem MIDI-Program/Kanal die liegen. (sihe linke Tabelle).



    2. SONG Modus:
    ================

    [​IMG]

    Nachdem du einen neuen Song in SAM angelegt hast sagt du ihm nun, welche Sounds in welcher Reihenfolge innerhalb des Songs vorkommen - Die Sounds werden sozusagen "in Reihe" programmiert. (Linke Tabelle: Songname - Mittlere Tabelle: Reihenfolge der Sounds - Rechte Tabelle: Dein Soundarchiv welches du dir im Sound-Modus angelegt hast.)



    3. SETLIST Modus:
    ================

    [​IMG]

    Sinngemäß ähnlich wie der Songmodus, nur das hier die von dir angelegten Songs in eine (Live-)Setliste in reihe programmiert werden - Welches Lied kommt in deiner Setliste an welcher Position.

    Nun weiß SAM die komplette Verkettung deiner Sounds welche du mit nur noch 2 Tasten (vor/zurück) durchschalten kannst. Optional gibt es auch noch einen 3. Fußtaster mit dem du erweiterte Funktionen wie: "Überspringe nächsten Song", "Ein kompletter Song zurück" etc. aufrufen kannst.



    4. PLAY-Modus:
    ================

    [​IMG]

    So sieht das ganze dann beim "Abspielen" auf deinem Laptop aus. Die Anzeige ist für die Bühne optimiert, so dass man aus jeder Entfernung alle Daten sehr leicht im dunkeln ablesen kann.

    a) 1. roten Zeile: Hier findet sich der Name des zuvor gespielten Liedes in deinem Set (letztes Lied)
    b) blaue Zeile: Aktuell geladenes Lied
    c) 3. rote Zeile: Name des nächsten Liedes inh. deines Sets
    d) linke Zahlenangabe: Du befindest dich beim 1. Song von insg. 5 in deinem Set.
    e) rechte Zahlenangabe: 1. Sound von 3 geladen (auf das aktuelle Lied bezogen)
    f) unterer Text: aktueller Sound - ausgeschrieben

    ich hoffe das ist soweit alles verständlich :)

    PS: Bilder sind aus einer älteren version von SAM
     
  13. ancrux

    ancrux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 29.10.07   #13
    Hast Du vielleicht einen Link zur Hompage von SAM
     
  14. jones93

    jones93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 29.10.07   #14
    goiles teil!!!

    nur das mit dem laptop passt mir nicht. was ist wenn der mal abstürzt?

    achja, links wären auch ganz hilfreich!
     
  15. grillstern

    grillstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    121
    Erstellt: 30.10.07   #15
    Ich hab mir damals für SAM nen billigen 150€ Laptop auf ebay gekauft, wichtig war nur das er eine Midischnittstelle zum Anschluss für das Rack (alternativ: ich hatte mir einfach eine USB-Midinterface gekauft) und einen (2.) USB für den Anschluss für die Fußpedale hat.

    Zur SAM Software gibts nämlich eine dazugehörige Adapterbox "USB-->Fußtaster(Klinke)", wo man seine Lieblingsfußtaster anschließen kann.

    Selbst ein defekter Akku war egal da ich das Ding eh "festinstalliert" (direkter Stromanschluss) in mein Rack gebaut habe. Auf diesem Laptop lief nur WinXP mit SAM - und das sehr stabil! Hatte nie irgendwelche Probleme.

    Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen wie bequem das ab diesem Zeitpunkt war. "Zig" Sounds zur richtigen Stelle abrufbar - aber nur 3 Pedale (Vor/Zurück/Modus) auf der Bühne :) Herrlich!!!

    Leider habe ich aber keinen Link für die Software zur Hand...weil...ich mir die Software zum Eigenbedarf selbst programmiert habe.

    Hintergrund war nämlich, dass ich mit exef in Verbindung war - wegen Farins PMS System. Welches ja eine ähnlich Funktion hat (nur im 19" Format). Nur handelt es sich dabei auch um eine Einzelanfertigung für mehrere tausend Euro (ich glaube es waren 4.000) - und das war mir einfach zu viel Geld "nur" für so eine Steuerung.

    Deswegen....selbst ist (war) der Mann...
     
  16. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 30.10.07   #16
    hm, schade, und rausgeben tust du das programm nicht denke ich, oder?
     
  17. ancrux

    ancrux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 30.10.07   #17
    Mmmh das zu programmieren wäre nicht das Ding. Ist wohl ja nicht wirklich schwierig.
    Würde sowas auch programmieren, aber wo gibts USB-Fußtaster, die auch mal nen
    kräftigen Tritt abkönnen.

    Gruß Ancrux
     
  18. woehrl

    woehrl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    503
    Erstellt: 30.10.07   #18
    @ancrux:
    das ding zu programmieren währe nicht unbedingt das ding, aber dennoch aufwändig, hatte sowas auch schonmal geplant, aber mangels Latop dann aufgegeben.
    bzg. dem USB-Fußschalter würde ich persönlich das ganze per midiboard machen. Oder so nen fußschalter selberbastln
     
  19. ancrux

    ancrux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    226
    Erstellt: 30.10.07   #19
    Ja ein bissel aufwändig wärs, aber nicht so wie meine beruflichen Projekte. Das Ding hab ich
    Dir in 2 Wochen programmiert, also wenn ich Urlaub hätte. Naja mal sehen, werd mal heute
    Abend anfangen.

    Ich werds auch mit der MidiLeiste realisieren, klingt irgendwie vernünftiger. So kann man
    jede Midileiste nehmen die man will.

    Mal ne grundsätzliche Frage, wer hat den überhaupt Lust auf so ein Programm? Damit ich
    mal weiß ob sichs lohnen würde das zum Download später anzubieten.

    Gruß ancrux
     
  20. grillstern

    grillstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    121
    Erstellt: 30.10.07   #20
    ...wenn es 100% Einsatzfertig ist schon :). Dann gibt es auch eine off. Homepage zu dem Projekt.

    Nachdem ich ja weg von den "10 Tasten Midifußleisten" wollte habe ich das Problem so gelöst:

    [​IMG]

    PS: Programmiert ist das ganze übrigens in Delphi in Verbindung mit einer MySql Datenbank. Das macht das ganze Abspeichern und Auslesen der Settings recht einfach. (Bin allerdings kein Profiprogrammierer - habe es mir im Selbststudium für das "Sam" projekt beigebracht)
     
Die Seite wird geladen...

mapping