Rackaufbau mit Engl Powerball

  • Ersteller Light_&_Death
  • Erstellt am
L
Light_&_Death
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.18
Registriert
25.09.11
Beiträge
30
Kekse
0
Ort
Bonn
Hallo Leute,

ich hätte mal ein Frage zum Thema Rackaufbau und insbesondere Multieffekten.
Ich spiele aktuell über einen Engl Powerball und bin auch mit dem Sound des Amps absolut zufrieden, nur fehlen mir manchmal eben doch die Effekte.

Ein Effektboard mit mehreren Einzeltretern kommt für mich eher nicht in Frage, da mir das vor allem für den Live-Einsatz zu komplex ist.

Ich hab eher an einen Multieffekt gedacht, den ich dann in den Effekt-Loop hängen würde.
Meine Frage daher: Was könntet ihr mir empfehlen.

Mein erster Gedanke war einen Axe FX zu nehme oder den guten alten Intellifex.
An Effekten reicht mir die Grundausstattung, d.h. Chorus, Delay/Reverb etc.

Eine weitere Frage wäre ob es eventuell eine Möglichkeit gibt die Kanal-Umschaltung des Powerballs mit dem Midi-Board des Multieffekts zu koppeln, ansonsten wäre das ja doch schon etwas komplizierter die Effekte und den Kanal mit verschiedenen Tretern zu kontrollieren.

Ich freue mich über Tipps :)
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
Meine Frage daher: Was könntet ihr mir empfehlen.
boss gt-pro! :great:
dec2011-2.JPG
 
M
Minnifutzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.19
Registriert
29.06.06
Beiträge
496
Kekse
1.256
Ort
Chemnitz
Das G-Major 2 könnte was für dich sein. Das hat einen Stereo-Switch Ausgang, damit könntest du immerhin die Kanäle schalten, bzw nur eine der 3 möglichen Anschlüsse benutzen. Hat aber alles an Effekten was man braucht und eines der besten Teile ;)
 
L
Light_&_Death
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.18
Registriert
25.09.11
Beiträge
30
Kekse
0
Ort
Bonn
Erstmal schonmal danke für die Tipps :)
Insbesondere das GMajor 2 hat mich überzeugt, konnte es zwar noch nicht selber testen, aber die demos die ich bisher gesehen habe haben mich überzeugt.
Vor allem der intelligente Pitch-Shift bzw. Harmonizer könnte sich als extrem nützlich im Live-Einsatz erweisen.

Die Frage die mir nun bleibt wäre, wie ich die Kombination mit dem Powerball am einfachsten realisieren kann, also eventuell über ein einziges Midiboard.
Und welches Midi-Board für die Kontrolle des GMajor empfehlenswert ist.
 
M
Minnifutzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.19
Registriert
29.06.06
Beiträge
496
Kekse
1.256
Ort
Chemnitz
Naja das gmajor in den FX-Loop vom powerball und ein Stereo Klinkenkabel in die Switchbuchsen. Als MIDI Footcontroler kannst du zum Beispiel das Fcb1010 von behringer nehmen. Da hast du 2 Expression Pedale, z. B. Ein Pedal Wah, das andere Volumen. Da hast du auch noch 2 Mono Switchbuchsen dran, womit du den Powerball auch noch schalten kannst.

Gesendet von meinem GT-I9000 mit Tapatalk 2
 
Lukas Truninger
Lukas Truninger
Produktspezialist Prostage
Zuletzt hier
04.01.15
Registriert
04.05.12
Beiträge
129
Kekse
0
Ort
ES-Cala Millor
Wenn Du es etwas edler haben willst, kannst Du Dir das XDS4-4 von Prostage einmal anschauen. Das ist eine 19" Schublade mit Looper / Switcher. Du kannst dann Deine analogen Bodentreter in die Schublade einbauen und dir im Prinzip ein 19" Effektgerät mit deinen bevorzugten Effekten aufbauen (die Du auch jederzeit austauschen kannst). Das XDS verbindet die Vorteile von konventionellen Bodentreter und 19" Digital Technik. In der Version 4-4 stehen Dir 4 Loops für die Effekte und 4 Schaltfunktionen für die Kanalschaltung am Amp zur Verfügung. Da empfehle ich dir, ein Spezialkabel zu löten (resp. löten zu lassen), damit Du dann nur 1 Kabel vom Rack zum Amp brauchst.
Beim Prostage System brauchst Du übrigens zwischen FootController und Rack auch nur ein einziges Mikrofonkabel; damit kontrollierst Du das komplette System, und Stromversorgung vom Foot Controller ist auch schon mit dabei.
http://prostage.eu/de/products/systems/xds.html

Liebe Grüsse
Lukas
 
Flying Duckman
Flying Duckman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
29.07.08
Beiträge
3.794
Kekse
5.695
Ort
Bayern
Die Idee finde ich klasse. Der Preis... Das ist das Gerät sicherlich auch wert. Allerdings würde ICH mir nie für über 800 Euro so ein Teil holen um 4 Boss-Treter zu verwalten... Zumal man hier preislich schon in einer ganz anderen Liga ist was 19'' angeht. Das G-System wär da auch nicht mehr weit.
 
L
Light_&_Death
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.18
Registriert
25.09.11
Beiträge
30
Kekse
0
Ort
Bonn
Also ich muss sagen, dass mich bisher die Lösung mit Fcb1010 & Gmajor 2 am meisten überzeugt.
Das XDS4-4 ist sicher auch eine coole Option, allerdings bin ich eher nicht der Typ der sich durch eine Armada von Vintage-Pedalen probiert und sich dann daraus
das individuelle Bord baut.

Inzwischen konnte ich mir auch mal nen Eindruck vom Gmajor 2 machen und bin echt begeistert, die Effekte sind sehr gut und auch der reine Ampsound wird durch das zwischengeschaltete Gerät praktisch nicht verändert. Dazu kommt, dass es eigentlich alles realisiert was ich mir an Effekten wünsche und das auch in einer problemlos bühnentauglichen Qualität.

Bleibt eigentlich nur die Frage ob ich den Powerball jetzt in ein Rack mit dem Gmajor packe, oder für größere Flexibilität das Gmajor separat transportiere :gruebel:
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
ein rack für alles wird höllisch schwer. wenn du nicht gerade gewichtheber bist, wirst du arge probleme kriegen, das ding alleine zu transportieren. das kleine 4he rack in meinem bild oben wiegt schon um die 30kg auch wenns nicht so aussieht.
ich würde dir trotzdem noch mal das gt-pro ans herz legen auch wenns schwer wird, das irgendwo zu testen. mir haben die effekte und vor allem die bedienung viel besser gefallen als beim g-major (allerdings das 1er, wobei das 2er klanglich nicht groß anders sein soll). dafür ist es im bypass modus nicht ganz so neutral wie das gm.
 
M
Minnifutzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.19
Registriert
29.06.06
Beiträge
496
Kekse
1.256
Ort
Chemnitz
Da geb ich Evil recht - Der Amp ist schon schwer genug, es sind ja zum Glück nur 2 Klinkenkabel (nicht wie bei mir 6+ 3x Midi). Kauf dir nen 2HE-Rack, falls du später noch was reinbauen willst (Tuner o.ä.) und fertig ist.
Falls es dich interessiert und du die Expression-Pedale von FCB1010 nicht nutzen willst, es gibt einen Mod, wo die "abgesägt" werden. Dadurch ist das noch etwas kompakter.

Gruß
 
Lukas Truninger
Lukas Truninger
Produktspezialist Prostage
Zuletzt hier
04.01.15
Registriert
04.05.12
Beiträge
129
Kekse
0
Ort
ES-Cala Millor
Das XDS hat selbstverständlich ein Midi Thru. Da ist aber ein ganzes Midi Hirn in dem Gerät, mit program Mapping und vielem mehr. Du kannst einstellen, welche Midi Daten an welchen der beiden Midi Out/Thru Buchsen weitergeleitet werden sollen.
Und das Gerät hat ebenso selbstverständlich auch einen Midi In. Du kannst also, wenn Du willst, eine Behringer Fussleiste anschliessen; natürlich verzichtest Du dann auf die Vorteile von StageWire.
Bei 19" Effekten kann ich Dir, was den Klang betrifft, das g-major auch empfehlen. Du musst aber damit rechnen, dass schon bald die Knöpfe abfallen...

Liebe Grüsse
Lukas
 
L
Light_&_Death
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.18
Registriert
25.09.11
Beiträge
30
Kekse
0
Ort
Bonn
Falls es dich interessiert und du die Expression-Pedale von FCB1010 nicht nutzen willst, es gibt einen Mod, wo die "abgesägt" werden. Dadurch ist das noch etwas kompakter.

Grade auf die freue ich mich besonders, vor allem für die Whammy-Effekte, die das Gmajor 2 bietet :)
Ich glaub ich werde dann das Gmajor wie von Evil vorgeschlagen in ein 2HE Rack bauen, so bleibt man auch flexibler falls man eventuell mal nur den Powerball mitnehmen will etc.
Was ich jetzt noch gesehen hab, sind diese Rack-Taschen .... Taugen die was?
Sie sollen ja deutlich leichter sein, was ich mich nur frage ist ob sie überhaupt ordentlichen Schutz für die Geräte bieten.
 
M
Minnifutzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.10.19
Registriert
29.06.06
Beiträge
496
Kekse
1.256
Ort
Chemnitz
Ein bekannter hat eins von Gator, es muss wohl sehr stabil und leicht sein. Ich bin jedoch der verfechter von "normalen" Racks, sie stehen einfach sicher und sind auch stabiler, etwas schwerer, aber das ist bei 2HE zu verkraften.
Ich würde die 20€ mehr ausgeben, ich denke dort ist man besser bedient.
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.438
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
Ich glaub ich werde dann das Gmajor wie von Evil vorgeschlagen in ein 2HE Rack bauen, so bleibt man auch flexibler falls man eventuell mal nur den Powerball mitnehmen will etc.
Was ich jetzt noch gesehen hab, sind diese Rack-Taschen .... Taugen die was?
von taschen halte ich persönlich nicht viel, die wirken mir zu instabil. ein handliches 2he effektrack wiegt aber auch nicht die welt. ich hatte für das g-major und einen engl 530 das da:
http://www.ebay.de/itm/EFFEKTRACK-K...Audio_Cases_Racks_Taschen&hash=item2eb8d1075a
ist leicht, stabil und kompakt.

edit: oha davon gibts auch noch bilder auf meinem webspace :)
racktop.JPG

hat schön hohe beine und steht stabil auf dem amp.
 
C
cjtonic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.07.20
Registriert
16.03.07
Beiträge
62
Kekse
263
Wenn es nur um Chorus, Delay oder Reverb geht ist das gute alte Intellifex immer noch großartig und preislich heute nicht mehr zu schlagen.

Gruß C.J.
 
Flying Duckman
Flying Duckman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
29.07.08
Beiträge
3.794
Kekse
5.695
Ort
Bayern
Was Rackcases angeht: Du kannst dir das Case ja anfertigen lassen. Ist nicht wesentlich treurer als Zeug von der Stange und du kannst ganz genau bestimmen, wie tief es werden soll. Dann ist das auch keine Schlepperei.
 
Joachim1603
Joachim1603
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
26.10.04
Beiträge
3.750
Kekse
10.150
Ort
Mainhatten
Hörer auf meine Vorredner und lasse es getrennt!
Habe mir ein Case bauen lassen, in dem mein Earforce drinnen ist + 6 HE 19", ist zwar praktisch, weil Deckel ab, 2x Lautsprecherkalbel, 1x Midikabel -> fertig, aber das Gewicht ist die Hölle!:evil:
 
Boarstream
Boarstream
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.20
Registriert
15.06.11
Beiträge
84
Kekse
161
Ort
Hohenlohekreis
Ende 2010 habe ich mir den Powerball II inkl. den ENGL Z9 Footswitch gekauft. Das Z9 wird über S.A.C. mit dem Powerball verbunden.
Im Frühjahr machte ich mich dann auf die Suche nach einem 19" Effektgerät und hatte mich ebenfalls für das G-Major 2 entschlossen. Klanglich lässt mir das ganze keine Wünsche offen!
Wollte mir dann ursprünglich auch das FCB1010 besorgen und das unbenutzte Z9 wieder verkaufen, allerdings haben mir viele davon abgeraten. Obs berechtigt war oder lediglich auf die Marke bezogen wurde, kann ich nicht beurteilen.

Da das ENGL Z9 neben dem S.A.C. auch noch Midi ansteuern kann habe ich mal testweise das Teil mit meinem Powerball verbunden und auch die Relais-Schaltung zum wechseln der Kanäle getestet funktioniert wunderbar! Natürlich kann man mit dem Z9 nicht zwischen allen Sound durchwechseln, aber da ich mit 4 Sounds doch ausreichend bedient bin, ist das kein Problem. Das einzigste, was mich gerade stört ist das fehlende Volume-Pedal. Das wäre momentan für mich der einzigste Grund zum Wechseln des Footswitch. Wobei ich denke, dass es nicht wirklich viele Alternativen gibt, die so Robust sind, wie die ENGL Footswitchs.

Das G-Major 2 ist bei mir in einem 3HE Gator Kunststoffcase verbaut. Sehr leicht und auch sehr stosssicher! Würde immer wieder zu Gator greifen :)

Bei 19" Effekten kann ich Dir, was den Klang betrifft, das g-major auch empfehlen. Du musst aber damit rechnen, dass schon bald die Knöpfe abfallen...
Nach über einem Jahr intensiver Nutzung konnte ich noch nichts derartiges feststellen. :)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben