Raggae-sound

  • Ersteller sebi_88
  • Erstellt am
S
sebi_88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.16
Registriert
16.05.05
Beiträge
32
Kekse
0
hi @ all, ich hätt mal ne frage und zwar: wie bekommt man typischen raggae-sound hin, d.h. zb welche akkorde/tabs, was für ein anschlag (3/4, 6/8,...)?
mfg
sebi

Edit: ganz vergessen: was für pick-up und verstärker-einstellungen sind sinnvoll?
 
Eigenschaft
 
M
Minicocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.17
Registriert
31.03.05
Beiträge
401
Kekse
49
Ort
Hamburg
Sorry fürs Klugscheißen, aber es heißt Reggae!:great:
 
S
sebi_88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.16
Registriert
16.05.05
Beiträge
32
Kekse
0
Minicocker schrieb:
Sorry fürs Klugscheißen, aber es heißt Reggae!:great:

stimmt sry^^ habs halb mit Ragga verwechselt ;)
 
D
dkoch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.08
Registriert
20.08.03
Beiträge
17
Kekse
0
Typische akkordfolge: am, dm G am.
Wichtigste Regel nie aufs eins spielen. das heisst aufs 2 und vier ein taa oder tata.
Dass es cool tönt: stellt dir vor, dass du selber der unwichtigste mensch der welt bist und dieser musik sowiso. dann tönts cool. (jaaa nicht zu früh anschlagen.)
wenn du einmal aufs eins spielst ist das ganze lied am arsch.

gruss
 
Speet
Speet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
07.11.04
Beiträge
504
Kekse
371
@Dkoch

Das einzige Lied was mir unter der akkordfolge am, dm, gdur, am einfällt ist natural mystic von marley. Ich würd diese folge jetzt persönlich nciht als typisch bezeichnen.

wer bitte spielt denn den skank auf 1 under 3? also auf die drums?? sind wir hier bei sting and the police oder was?

diese "unwichtigkeitstheorie" halte ich ja auch sehr stark aus dem wind gegriffen :D

Speet
 
Fun Tom
Fun Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.09
Registriert
21.07.05
Beiträge
426
Kekse
202
Ort
München
Speet schrieb:
@Dkoch

Das einzige Lied was mir unter der akkordfolge am, dm, gdur, am einfällt ist natural mystic von marley. Ich würd diese folge jetzt persönlich nciht als typisch bezeichnen.

wer bitte spielt denn den skank auf 1 under 3? also auf die drums?? sind wir hier bei sting and the police oder was?
Speet

D'yer mak'er von Zep spielen wir so:

C Am F G (Original ist einen HT tiefer), das sind also die Stufen: I vi IV V

Rhytmik:
1 + 2 + 3 + 4 +
....*.......* *

(Sry. für die Punkte, ohne wird aber alles verschoben dargestellt. Du schlägst nur auf '*' an)


und das Ganze schön laid back spielen.
Das lässt sich nicht notieren, nur fühlen bzw. man hört, wenn's passt.
Such/hör dir dafür am besten die Changes von einem Lied raus und spiel mit...
 
Speet
Speet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
07.11.04
Beiträge
504
Kekse
371
@fun tom

ok erstmal.. d'yer maker ist für mich um himmels willen kein reggae :D
hinter roots rock steckt was anderes. Selbst das cover von eek a mouse ist für mich was anderes :p

aber von der rhytmik her habt ihr recht. wobei ich auf 2 und 4 den selben anschlag verwenden würde

Speet
 
Fun Tom
Fun Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.09
Registriert
21.07.05
Beiträge
426
Kekse
202
Ort
München
Speet schrieb:
Das einzige Lied was mir unter der akkordfolge am, dm, gdur, am einfällt ist natural mystic von marley. Ich würd diese folge jetzt persönlich nciht als typisch bezeichnen.

wer bitte spielt denn den skank auf 1 under 3? also auf die drums?? sind wir hier bei sting and the police oder was?
Speet

Speet schrieb:
@fun tom

ok erstmal.. d'yer maker ist für mich um himmels willen kein reggae :D
hinter roots rock steckt was anderes. Selbst das cover von eek a mouse ist für mich was anderes :p
Speet

Da du ja sehr genau weißt, was alles NICHT passt:
Wie wäre es denn zur Abwechslung mit einem eigenen, konstruktiven Beitrag?
 
Alice_im_wunderl
Alice_im_wunderl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.06
Registriert
06.04.05
Beiträge
38
Kekse
0
Ort
Gronig
Speet schrieb:
@fun tom
d'yer maker ist für mich um himmels willen kein reggae :D

Speet

also ich würd schon sagen dass d`yer maker von zep reggea is haben sie selbst sogar mal über das lied gesagt
 
Speet
Speet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
07.11.04
Beiträge
504
Kekse
371
wenn du das jedoch mit normalen 70" roots rock vergleichst, ist es kein reggae :D.. naja ok zumindest ist es sowas, was rauskommt, wenn ne rockband versucht die wurzeln des rocks zu covern.

Speet
 
Speet
Speet
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.14
Registriert
07.11.04
Beiträge
504
Kekse
371
ich hätt nochmal ne frage

weiss jemand wie ich vielleicht mit nem vamp oder amplitube skanks (... ich verabscheue das wort aber: off-beats) à la natural mystic (bob marley), Tenement yard (jacob miller), etc hinbekomm ? Also keine "tschicke" sonder "tschäng". Hab leider nur ne Fender Stratocaster (nicht das die nicht geile wäre, aber die ist für Reggae net soo zu gebrauchen bis auf für "tschickes" und eben soli etc

Speet
 
Dr.Network
Dr.Network
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.08
Registriert
22.04.05
Beiträge
164
Kekse
32
Ort
dkoch schrieb:
Typische akkordfolge: am, dm G am.
Wichtigste Regel nie aufs eins spielen. das heisst aufs 2 und vier ein taa oder tata.
Dass es cool tönt: stellt dir vor, dass du selber der unwichtigste mensch der welt bist und dieser musik sowiso. dann tönts cool. (jaaa nicht zu früh anschlagen.)
wenn du einmal aufs eins spielst ist das ganze lied am arsch.

gruss

da hat er schon recht nur kann man reaggae nicht allein spielen also schon aber man merkst halt nich du bracuhs dazu drums und dann immer auf 2 anschlagen es ist für mich sehr schwer sich auf reggae umzustellen... :)screwy::D)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben