Sound ist nur noch manchmal zu hören..

von sebi_88, 24.01.06.

  1. sebi_88

    sebi_88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #1
    hi @all, ich hab folgendes problem: seit kurzem kommt aus meinem laney gc80 nicht mehr der komplette sound meiner rg321, dh ich spiel an und manchmal kommt nix ausm amp, erst 5 sek später oder so.. woran kanns liegn? gitarre ist erst 3 monate alt, amp ist schon was älter.. oder kanns auch sein dass das kabel kaputt ist??
    würd mich über anworten freun
    mfg
    sebi
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 24.01.06   #2
    irgendwo wird wohl nen wackeliger sein, tausch erst mal dat kabel aus, das ist wohl die häufigste quelle für so fehler, wenns dat nich is gitarre wechseln und sons isses halt dein amp. gitarre und kabel kann man meistens selbst wieder reparieren, beim amp wirds dann wohl schon etwas kniffeliger
     
  3. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 24.01.06   #3
    es is aber nicht zufällig direkt nachem einschalten?^^

    ja kabel kann sein, klinkenbuchse an der gitarre und amp. einfach mal schaun.
     
  4. sebi_88

    sebi_88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.06   #4
    ne is auch noch nachm einschalten, naja werd ma guckn dass ich irgndwo mal nen anderes kabel und ne andere gitarre herkrieg zum ausprobiern..., dankeschön :)
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.01.06   #5
    Geschieht es nur beim einschalten des Amps wenn die Gitarre angeschlossen ist oder auch, wenn du mal einen anderen Pickup anwählst während des Spielens ?
     
  6. sebi_88

    sebi_88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.01.06   #6
    mit pickups hats nix zu tun hab alle möglichen kombinationen durch, und hab auch 2 channel am amp und es is bei beiden..
     
  7. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.01.06   #7
    Nein, das bezog sich auf ein Problem, das ich hatte. Wenn der Wahlschalter der Tonabnehmer häufig in der selben Stellung genutzt wird kann die Werbung oxidieren, sodass der Ton teils für einen Moment weg ist. Passierte bei mir auch mal kurz nach dem anschalten, aber auch ab und zu beim Wechsel des Tonabnehmers, der ton war dann ganz leise. Abhilfe: 20,30 mal den Schalter hin- und herschalten oder austauschen.
     
  8. sebi_88

    sebi_88 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.06   #8
    achso jo das kann sein, ich spiel fast immer in der gleichen stellung.. aber was für ne werbung oxidiert denn dann? und wie schnell muss ich den schalter hin und herschalten?
    mfg sebi
     
  9. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 27.01.06   #9
    Ups, ka wieso ich Werbung geschrieben habe :o
    Meinte eigentlich, dass die Verbindung bzw. irgendwelche Kontaktstellen oxidieren können, sry ;) Druch das hin und herschalten reibst du gewissermaßen die Schicht wieder ab.
    Einfach 20,30 mal hin und herstellen. In die eine Stellung, dann in die andere. Brauchst du nun nicht so schnell machen, dass der Schalter abbricht. Hatte mich damals nämlich auch gewundert, wiel ich immer beim hin und herschalten manchmal auf einmal den Necktonabnehmer "verloren" hatte und ein zurückschalten auf den Bridgetonabnehmer auch nichts brachte. alos kurz Amp ausmachen und dann gings in der Regel wieder. War natürlich lästig, wenn man mittendrin nicht den Tonabnehmer wechseln konnte. Vielleicht hilfts, vielleicht liegt das Problem aber auch woander.
     
Die Seite wird geladen...

mapping