Rath Retro50 oder Engl Screamer5o ?

von Kaleu.sh, 16.02.08.

  1. Kaleu.sh

    Kaleu.sh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    16.04.10
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 16.02.08   #1
    ..oder ???

    Hallo Zusammen,

    ich stehe nun vor einer sehr schwierigen Entscheidung und vielleicht hilft mir Eure
    Meinung dabei.

    Mein Equipment heute:

    1 Marshall JCM 900 High Gain Dual Reverb Topteil
    1 4X12 Kitty Hawk Box
    1 Rath Retro50 Combo

    Da der Rath gerade irgendwie den Geist aufgibt, mein Marshall + Box bei jedem GiG/Probe
    zu laut ist (wir machen Alternativ Rock alla Smashing Pumpkins, Ampersand, Sans Secours usw) habe ich mir überlegt das komplette Equipment zu verkaufen und mir anstatt dem einen gscheiten Combo zuzulegen.

    Hier meine nähere Wahl Engl Screamer50 oder Marshall TSL 601.

    Oder lass ich doch den Rath richten und bleib bei dem Einen?!
    Die Reperatur kostet wahrscheinlich auch wieder gut 150,00€.

    Das Marshall Top + Box ist jedenfalls ständig zu laut wenn er gut klingen soll,
    ich kann es schon nicht mehr hören wenn der Tontechniker ruft ....auf der Bühne viel zu laut...anyway vielleicht kennt der ein oder andere das auch :)

    Also alles raus und ein guter Neuer oder dabei bleiben und richten lassen da es für das Geld nichts besseres gibt?

    Bin mal auf Eure Antworten gespannt!

    Cheers
    Steven
     
  2. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 16.02.08   #2
    Wie zufrieden bist Du denn mit dem Rath? Wenn der Sound passt, Du mit dem Teil zufreiden bist, dann würd' ich den Amp auf jeden Fall richten lassen. Sonst haste halt neuen Krempel rumstehen, der in ein paar Jährchen auch wieder Service braucht, und im Fall vom Screamer oder TSL dann auch zumindest 'nen neuen Endröhrensatz - da hast Du mit Einmessen auch Nebenkosten, zwar je nach ABnutzung nur alle paar Jahre, aber ist auch net zu vernachlässigen!
    Wenn der Rath allerdings nur 'ne Notlösung für dich wäre, weil Du ihn eh schon hast - hm, dann wäre 'n neuer Amp evtl. die bessere Option. Bei TSL und Screamer würd' ich persönlich dem Screamer vorziehen - aber einfach deswegen, weil er mir persönlich vom Sound mehr zusagt. Letzten ENdes wirst Du die Entscheidung nur selbst mit deinen Ohren treffen können ...
    Ansonsten gäb's grade für rockigeres Zeuch auch die von Jürgen Rath entwickelten PCL Vintage-Amps, z.B. den Stagemaster 60 oder 75. Haste über die mal nachgedacht? Persönlich würd' ich sie dem Screamer inzwischen sogar vorziehen ...
     
  3. Kaleu.sh

    Kaleu.sh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    16.04.10
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 16.02.08   #3
    Danke Ratking,

    über den habe ich noch gar nicht nachgedacht, werde mich mal informieren.

    Der Retro50 hat halt leider nicht wirklich den Druck und die Durchsetzungskraft die ich mir wünsche würde...und leider nur zwei Kanäle.
    mmhhh

    Ich glaube (hoffe) halt, dass ein guter Röhrencombo Top+Box+Rath gut ersetzen könnte/kann.

    Cheers
    Steven
     
  4. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 16.02.08   #4
    OK, wenn Du eh nicht so zufreiden mit bist, dann iss die Reparatur wahrscheinlich unnötig. Lässt sich dann evtl. ganz gut als Bastler-Gerät auf ebay verticken ;) Von Druck und Durchsetzungsfähigkeit seh' ich beim Screamer keine Probleme, haben den Thunder von unseren Untermietern im Proberaum stehen und haben den schon ein, zwei mal mitbenutzt ... Wenn er halt net agratt auf dem Boden steht, dann hält er bei uns (laute Black-Metal-Band!) locker mit, ohne dass man ihn jertzt aufreissen oder übermäßig prügeln müsste. Der Sceamer iss natürlich noch etwas flexibler ...
    Der Stagemaster 60 (oder der 120) hält aber auch locker mit und drückt richtig gut, schau' dir die Teile echt mal an! Sind auch ähnlich dem Screamer 2+2kanalig aufgebaut, also deutlich flexibler als dein alter Rath. Nur der 75er, der momentan evtl. noch saubillig im Abverkauf zu haben ist, ist 'n reiner Zweikanaler, dann wohl eher nix für dich. Aber beim 60er kriegste für ca. 550€ echt viel Amp für's Geld, und die 60W sind vom Druck her locker ausreichend - die Endstufenschaltung ist wirklich genial, hat nix mit den gewohnten Billig-Transen zu tun. War selbst immer scharf auf den Screamer, fidne aber den Stagemaster inzwischen wirklich den besseren Amp! Ist halt ehrlicher, komprimiert kaum, klingt im Bandkontext - in Abhängigkeit von den Fähigkeiten des Gitarristen ;) - einfach besser.
    Selbst spiel' ich nach dem Stagemaster inzwischen wieder 'nen alten Rath 103 - halt leider nur gebraucht zu kriegen, und eher was für die High-Gain-Frakion. Kann natürlich auch anders, aber muss net :D
     
  5. Kaleu.sh

    Kaleu.sh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    16.04.10
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 16.02.08   #5
    perfektes Review :)

    Du hast mich aber schon mal auf jeden Fall einen Schritt weiter in Richtung Neukauf
    gebracht!

    Nochmal Danke für den Stagemaster60 Tip!

    cheers
    Steven

    P.S. habe das Top + Box eben bei e-bay eingestellt.
     
  6. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 20.02.08   #6
    Stagemaster 75 gibt es grad zum Auslaufpreis bei PCL.
     
Die Seite wird geladen...

mapping