Ratschläge Stratocaster Replacement-Neck

  • Ersteller Statler
  • Erstellt am
Statler
Statler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
15.05.11
Beiträge
2.464
Kekse
15.162
Hi Leute,

ich brauch Eure Hilfe!
Meine '90/'91er Fender Mexico-Strat benötigt dringend nen neuen Hals.
Sie wurde zwar zwischenzeitlich rund 15 Jahre lang nicht gespielt, jetzt machen sich aber zumindest auf den Bünden der tieferen Lagen schon kleine Kerben bemerkbar.
Nachdem aber das Neubundieren (Neuabrichten is wegen der flachen Mini-Bünde nich drin) im lokalen Musikgeschäft schon fast so viel kostet wie ein neuer Hals und ich eh lieber einen flacheren Griffbrettradius (und 22 statt 21 Bünde) hätte, muss wohl jetzt das Christkind ran.

Momentan bin ich am ehesten einem Mighty Mite-Hals zugeneigt, konkret dem MM2900CR, der mit 10-12''-Compound-Radius und lackiert inklusive Import aus den USA auf nicht mal 90 EUR (zzgl. Zoll) kommt.
Kurz gefragt: Taugt der was?

Als nächstes kämen dann die inländischen Fabrikate dran:
Bei Rockinger gibts für knapp 200 EUR (wobei nochmal ca. 30 EUR fürs Sattel-Kerben dazu kommen) einen Hals, der aber leider nur 9'' Griffbrettradius hat.
Sollte die Qualität der Rockinger-Hälse jetzt aber merklich besser sei als die bei Mighty Mite, wäre ich durchaus bereit, entsprechend mehr zu löhnen.
Frage also: Rentiert sich der doppelte Preis?

Und zu guter letzt bin ich in der E-Bucht noch auf die Hälse von TMG gestoßen.
Hat da schon irgendwer Erfahrungen gesammelt?
In ihrem pdf-Katalog würde mich der 22-Bund/14''-Hals für 139 EUR anlachen; allerdings ist der noch nicht lackiert.
Was müsste ich da also tun?
Reicht z.B. das Öl-/Wachs-Set von Rockinger für 15 EUR, um die Halsrückseite vernünftig zu behandeln?
Oder ist da wesentlich mehr Know-How (oder eben wieder der kostspielige Gang zum lokalen Musikgeschäft) nötig?

Ich wär also grundsätzlich durchaus bereit, für höhere Qualität auch mehr zu zahlen (wobei ich dem gnadenlos überteuerten "Custom Shop"-Geschäft im Stil von Warmoth überhaupt nichts abgewinnen kann), vor allem, wenn dadurch inländische Unternehmen unterstützt werden - aber wenn ich schon doppelt so viel Geld loswerde, dann sollte das Ergebnis schon auch spürbar besser sein.
Deshalb hoffe ich auf Eure mannigfaltigen Erfahrungen und Ratschläge.

Herzliche Grüße

A.Stadler
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Statler
Statler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
15.05.11
Beiträge
2.464
Kekse
15.162
So, es ist der Mighty Mite geworden.
Was soll ich sagen?
Bisher taugt er mir total.

Er ist sehr dünn lackiert, so dass man wirklich noch auf dem Holz spielt.
Der Original-Hals ist doch schon ziemlich in Lack ertrunken.
Ich finds so jedenfalls wesentlich angenehmer zu spielen.

Oft wird bei Mighty Mite über schlecht verarbeitete Bünde gemeckert.
Hier kann ich aber auch nichts negatives feststellen: Alles ordentlich gemacht!

Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass man für nicht mal 120 EUR inklusive Versand und Zoll irgendwo bessere Qualiät bekommt.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben