Rauchverbot am Arbeitsplatz - auch im Proberaum?

von DirkPispers, 04.12.06.

  1. DirkPispers

    DirkPispers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    517
    Erstellt: 04.12.06   #1
    Hallo,

    in der angekündigten gesetzlichen Regelung zum Nichtraucherschutz soll ja auch ein generelles Rauchverbot am Arbeitsplatz enthalten sein.
    Gilt der Proberaum meiner Band, die als GbR ein Gewerbe angemeldet hat, dann als mein Arbeitsplatz oder würde dies nur gelten, wenn ich nicht Gesellschafter sondern Angestellter der GbR wäre.

    Ich will natürlich nicht meine Bandkollegen verklagen. Soll nur eine Argumentationshilfe sein.

    Gruß Dirk
     
  2. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 05.12.06   #2
    Hängt wohl auch davon ab, ob es sich hierbei um Gewerbetreibende handelt oder nur um Hobbyiesten. Bei einem Symphonieorchester z.B. war Rauchen schon immer unerwünscht.
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.12.06   #3
    Eine Argumentationshilfe wozu?
    Also bist Du Raucher und willst weiter rauchen?
    Oder bist Du Nicht-Raucher und möchtest darüber durchsetzen, dass nicht geraucht wird?

    Ich würde es nicht ganz so hoch aufhängen: Wo kein Kläger, da kein Richter.

    Heißt: solange Ihr das alle für Unfug haltet, wird nichts passieren. Es kommt ja wohl kaum die Nichtraucher-Polizei in Eure Räume und macht eine Razzia.

    Meiner Einschätzung nach hängt es bei der Arbeitsplatzgestaltung nicht davon ab, ob jemand abhängig oder selbstständig beschäftigt ist. Als Beispiel: handelt es sich um ein Großraumbüro dürfte auch ein Chef nicht rauchen, da die Arbeitsplätze der Angestellten eben auch unter dem Passivrauchen leiden.

    Auch bei fünf Selbstständigen, die sich einen Raum teilen, dürfte es so sein, dass wenn einer davon sich belästigt fühlt, die anderen das Rauchen wohl werden aufgeben müssen (also nur am Arbeitsplatz natürlich), da der andere eben passiv mitraucht.

    Aber wie gesagt: wo kein Kläger, da kein Richter.

    x-Riff
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 05.12.06   #4
    Viel interessanter im Gegensatz zum Proberaum, wo sich ein paar Leute eigentlich einig werden sollten, ist doch die Frage, wie das in Kneipen aussieht, wo immerhin weiter geraucht werden darf. Als Musiker ist das dann doch Arbeitsplatz ... ?
     
  5. Scordie

    Scordie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    8.03.15
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    29
    Erstellt: 05.12.06   #5
    ich kann empfehlen im proberaum einfach mal nicht zu rauchen .. der sänger oder die sängerin wirds euch danken .. und euch selber wirds auch nicht schlecht ^^
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 05.12.06   #6
    Machen wir auch nicht.

    Erstens gibt´s bei uns in den Proberäumen sowieso Rauchverbot (feuerpolizeiliche Auflage: Rauchmelder), zweitens haben wir einen Aufenthaltsraum, wo wir dann in Ruhe eine paffen.

    Aber ohne Aufenthaltsraum während der ganzen Probe (ich sach mal: 4 Stunden) nicht zu rauchen, kann einem auch auf die Lunge gehen ...

    x-Riff
     
Die Seite wird geladen...