Rauschverhalten der neuen Yamaha MG-Mixer?

von JeffVienna, 31.05.07.

  1. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 31.05.07   #1
    Ich bin meines Behringer UB1002 nunmehr überdrüssig, da er am Mic-Kanal eine Rauschfahne an den Tag legt, die selbst einen Rauschgenerator in Ehrfurcht erzittern ließe. Daher spekuliere ich auf einen Yamaha MG-82 CX (http://www.musik-service.de/yamaha-mg-8-cx-prx395758923de.aspx) mit integriertem One-Knob-Compressor und FX.

    Hat hier jemand schon Erfahrung mit dem Teil? Mich würde speziell das Rauschverhalten interessieren, speziell bei Einsatz des integrierten Effektgeräts.

    (Edit) Ich benötige nicht die Klangqualität eines Venice- oder Neve-Pults. Mich würd nur interessieren, ob der Yamaha-Mixer hörbar und deutlich weniger rausch als mein derzeitiger Behringer. Und: integriertes FX-Gerät ist für mich auf jeden Fall relevant, weil ich möglichst wenig Einzelteile verwalten will. Einen hochwertigsten Hall benötige ich ja nicht - es soll nur reichen, um das Mic-Signal ein wenig "aufzuwerten".

    Gruß aus Wien, Jeff.
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 31.05.07   #2
    Sprich mal den user 8ight an, falls der den Thread nicht selbst entdeckt, ich glaube mich zu erinnern, daß der so ein Ding hat.
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 01.06.07   #3
    ich hab den vorgänger davon also mg 8-2FX ohne diesen compressor. tut was es soll und ohne zu rauschen. die effekte sind für kleine sachen mehr als nur tauglich. also von daher ne empfehlung von mir.
     
  4. Czebo

    Czebo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.13
    Beiträge:
    1.027
    Ort:
    Wetter (Ruhr)
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.361
    Erstellt: 01.06.07   #4
    Wir haben den MG16 6FX m Proberaum. Ist ein für unsere kleinen Proberaumansprüche und Minigigs voll ausreichender Mischer! DIe Effekte sind auch garnicht mal so schlecht, wenn man sie dezent einsetzt und es nicht übertreibt. Man hört definitiv mehr rauschen, wenn die Effekte eingeschaltet sind, dies macht sich jedoch kaum bemerkbar... wer einen absolut leisen Mischer haben will, der muss so oder so etwas tiefer in die Tasche greifen - aber genügen tuen die Mischer der MG FX Serie allemal!

    MfG Czebo
     
  5. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 01.06.07   #5
    Super, danke für Euren Input! :great:

    Dann werde ich mir in den nächsten Tagen den Yamaha MG-82 CX anschaffen (hm... oder doch gleich den MG-124 CX?) und den ollen Behringer UB1002 an die elektronische Bucht reichen...
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 04.06.07   #6
    So, mein Yamaha MG 82 CX steht seit etwa 1h hier und begeistert mich wirklich. Kein Rauschen mehr (zumindest nicht bei halbwegs vernünftigem Pegel), Klang mehr als ok.

    Der Compressor ist meiner Meinung mehr als ein billiges Add-on. Er verdichtet das Mic-Signal wunderbar. Für meine (bescheidenen) Ansprüche ganz toll.

    Insgesamt ein ganz heißer Tipp!! :great: :great: :great:

    Danke nochmals für Eure Anteilnahme...

    Gruß aus Wien, Jeff.
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 04.06.07   #7
    Schön, dass wir dir helfen konnten. Solche rückmeldungen kommen leider viel zu selten vor
     
  8. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 05.06.07   #8
    @Jeff: Kann man beim MG 82 CX die Lautstärke jedes einzelnen Kanalzuges auf den Monitorausgang regeln? Mir ist das in der Beschreibung bissel unklar. Es scheint so, dass nur die Monitorsumme laut/leise zu stellen ist...
     
  9. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 05.06.07   #9

    Ich bin mal so frei und antworte trotzdem drauf ... ;)
    der "Monitorausgang" ist wie beim MG 8/2 FX nichts anderes als ein Phonesausgang des Summensignales.
     
  10. JeffVienna

    JeffVienna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 05.06.07   #10
    Mit anderen Worten: nein, die Kanalzüge lassen sich nicht einzeln auf dem Monitorweg regeln. Wenn Du auf das integrierte Effektgerät verzichtest, dann kannst Du aber aus dem Aux-Send einen kanalweise regelbaren Monitor machen.
     
  11. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 08.06.07   #11
    Ah verstehe, entweder Effekte oder kanalweise regelbares Monitoring.

    Wichtig war mir nur zu wissen, wenn ich das Effektgerät nicht nutze, dass ich dann z.B. Gitarre/Gesang auf ein evtl. angeschlossenes IEM getrennt pegeln kann.

    Für so einen Fall müsste man eigentlich besser das MG10 kaufen und dabei noch 50 € sparen. Denn so schön das interne Effektgerät ist - man muss als 1-Mann-Band die Hand von der Gitarre nehmen - das macht sich während eines Liedes schlecht :). Der optionale Fußschalter (den ich schon besitze), kann die Effekte zwar ein- oder ausschalten, aber nicht wechseln.

    Naja, mal schauen, evtl. schaffe ich mir sowas kleines mal im nächsten Jahr zusammen mit einem Bodentreter (Gesangseffekt) an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping