Realistischer Flügelsound gesucht. Limex Vienna Grand? Oder doch Roland RD-700GX?

  • Ersteller Nitrofunk
  • Erstellt am
Nitrofunk

Nitrofunk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
326
Kekse
410
Hi!
Ich suche einen realistischen Flügelsound für die Bühne (Jazzquartett). Neulich hab' ich von dem Limex Vienna Grand Pianomodul gehört. Die Demos finde ich klanglich auch gut. Hat jemand Erfahrungen mit dem Teil gemacht? Wie ist der Flügelsound im Vergleich zu denjenigen des Roland RD-700GX oder des Nord Stage (bzw. des Nord Electro 3, in das ich die Piano-Library reinladen würde)?
Danke!
Peter
 
Nitrofunk

Nitrofunk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
326
Kekse
410
Ich wollte es eigentlich vermeiden, mit einem LAptop auf die Bühne zu gehen. Kennt denn niemand das Limex-Modul?
Peter
 
S

slaytalix

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.10
Mitglied seit
16.01.05
Beiträge
2.774
Kekse
1.177
Ort
Bielefeld
Ist wohl relativ unbekannt.

Ich habe noch ein 9.5" Modul von Akai namens SG 01 P. Ist eben schon älter.

Sonst sehr gut das Micro Piano von Kurzweil mit Layer Sound (Flügel in Strings übergehend) & gutem Halleffekt

Oder das neue Micro Ensemble von Kurzweil mit 584 Klängen
 
Nitrofunk

Nitrofunk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
326
Kekse
410
Das Micropiano von Kurzweil hatte ich bis vor zehn Jahren. Klingt wie Müll. Ich rede von einem Top-Pianosound, den ich auch gerne mal solistisch spielen kann und der RICHTIG nach was klingt.
Trotzdem Danke für die Antwort.
 
Nitrofunk

Nitrofunk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
326
Kekse
410
Ja - nur leider von kaum jemandem, der das Ding tatsächlich schon mal gespielt hat... :gruebel:
 
S

slaytalix

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.10
Mitglied seit
16.01.05
Beiträge
2.774
Kekse
1.177
Ort
Bielefeld
Pardon

ich hatte einen russischen Pianisten, der seinen Petrof Flügel spielt. Ich habe ihm das Kurzweil mit dem Doepfer ausgeliehen.

Ich habe ihm noch einen Bühnenmonitor hingestellt, ein wenig Halleffekt vom Powermixer zugegeben & er war zufrieden :redface:;)

Klar ist das Micro Piano schon älter.

Roland gefällt mir trotz der Neuerscheinung auch nicht vom Klang her. Kawai ES 6 fand ich ganz gut beim Stagepiano
 
andi85

andi85

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.03.21
Mitglied seit
20.07.05
Beiträge
6.144
Kekse
7.489
Ort
MUC
Ich finde das Micropiano auch toll. Allerdings für Salsa ;)

Für ein Jazzquartett würde ich mir auch eher was anderes besorgen. Den Vienna Expander kenne ich leider gar nicht.
Wie sieht denn dein Grobplan fürs Equipment aus? Hast du schon eine Tastatur und möchtest einen Expander dazu, oder würde auch ein komplettes Keyboard in Frage kommen?
 
Nitrofunk

Nitrofunk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
326
Kekse
410
Preisliche Obergrenze: 2000 Euro. Option 1: Roland RD-700GX, Option 2: Nord Electro 3 plus Masterkeyboard (gefällt mir wegen der Orgel- und Mellotronoption sehr gut), Option 3: Limex Vienna plus Masterkeyboard, Option 4: Laptop plus Ivory plus Masterkeyboard (ist mit allerdings zu unsicher, da ich keine Ahnung habe, mit welchem PC/Mac Ivory stabil läuft).
Peter
 
Nitrofunk

Nitrofunk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
326
Kekse
410
Niemand mehr?
 
B

blackstageline

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.07.14
Mitglied seit
23.05.05
Beiträge
191
Kekse
54
Ort
Iffezheim
Hi,
hast du schon mal das GEM RP-X getestet ? Ich spiel´s schon seit 2 Jahren und bin voll zufrieden mit dem Teilchen. Hat für meinen Geschmack einfach "Balls" bei den Piano-Sounds


blackstageline
 
Nitrofunk

Nitrofunk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
326
Kekse
410
Hmmm - fand' ich von den Demos jetzt nicht sooo prickelnd. Weitere Tipps? Oder gibt es Leute, die Synthogy Ivory oder NI Akoustik Piano erfolgreich live on stage einsetzen? Oder welche, die schon die Pianosounds des Nord Stage mit denen des Roland RD700GX verglichen haben (denn das Limex kennt hier offenbar ja keiner...)?
 
hisdudeness

hisdudeness

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
04.04.08
Beiträge
2.050
Kekse
3.056
Ort
Mainhatten
Hallo,

also ich setze seit einiger Zeit das NI Akoustik Piano live mit Laptop und zwei Masterkeys (Fatar SL-1100 und Novation Remote SL 37) ein. Funktioniert super, hatte noch nie technische Probleme. Ich nutze zudem den VST Host Brainspawn Forte und noch das EP, die B4II und den Pro53 von NI. Also vier VSTi's plus SamSolo bzw. Sam22 für`s Einspielen von kleinen Samples. Performance top, Umschalten zwischen Song-Setups ca. 5 Sekunden.

Vom AP-Sound her muss man eben schauen, ob man den Sound hier und da noch nach dem eigenen Geschmack anpassen muss. Hatte das an anderer Stelle hier im Forum schon mal angemerkt, dass ich beim ersten Einsatz im Proberaum mit Band ziemlich enttäuscht war, nachdem ich vorher zu Hause mit dem Sound über Kopfhörer total glücklich war.
Aber hier und da ein bisschen geschraubt und es gefällt mir jetzt auch live sehr gut. Schließlich gibt es im AP ja auch mehrere unterschiedliche Flügel zur Auswahl (und ein Klavier) und es lassen sich auch eigene Presets abspeichern.

Gruß
hisdudeness
 
Nitrofunk

Nitrofunk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
326
Kekse
410
Danke für die Antwort, hisdudeness.
Was mich interessieren würde: Was für ein Laptop hast Du denn?
Peter
 
hisdudeness

hisdudeness

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
04.04.08
Beiträge
2.050
Kekse
3.056
Ort
Mainhatten
Ich habe ein Lenovo X61, Intel Core 2 Duo T7300 mit 2 Ghz und 2GB Ram.

Als Soundkarte habe ich bisher eine CME UF-400 Firewire-Karte benutzt, habe aber gerade auf eine ESI UGM-96 im Test und werde wahrscheinlich dabei bleiben.

Also alles in allem jetzt keine Höllenmaschine. Allerdings habe ich mir eine spezielle Partition mit einem "maßgeschneiderten" XP professionell angelegt wo das OS gerade mal 500MB hat. Und das ist ziemlich fix ;-)

Gruss
hisdudeness
 
Nitrofunk

Nitrofunk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
02.07.07
Beiträge
326
Kekse
410
Hat jemand schon mit der Dell Mobile Precision Serie gemacht - etwa mit dem M4400?
Laufen die audiotechnisch rund?
Peter
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben