Recording Interface

von iorr, 30.07.07.

  1. iorr

    iorr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    13
    Ort:
    NL Venlo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.07.07   #1
    Hallo Leute,
    Nach stundenlangen betätigen der Suchfunktion sehe ich leider vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr.
    Suche ein gutes Interface für Gitarre und Midi. Vst Software (Amplitube) und auch Pod 2 sind vorhanden.
    Ich habe mir nun schlussendlich 2 Teile ausgeguckt:
    Tascam US 144 sowie Emu 0404. Ich denke beides gute Teile in der gleichen Preisklasse.
    Welches der Geräte würdet ihr bevorzugen und warum? Würde mir bei meiner Kaufentscheidung sehr helfen.

    Gruß Karsten
     
  2. DTnico

    DTnico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    23.05.12
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #2
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.07.07   #3
    Brauchst du auch die 2 Mikrofon Eingänge, wenn du Amplitube2 hast und es dir nur um Midi/Gitarre geht ??? Falls ja, dann wären das schon potenzielle Geräte. Falls nicht, dann geht es auch billiger, wo du alles nötige hast.

    Hast du schon ProTools oder Cubase ? und was willst du genau aufnehmen ?
     
  4. DTnico

    DTnico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    23.05.12
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.07   #4
    Cubase SX habe ich schon, ProTools LE wäre bei de MBOX mini dabei.

    Als erstes will ich mit meiner Metalband ein Demo produzieren. Die Gitarren sollen dabei aus GuitarRig kommen, und die Drums aus EzDrummer.
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 31.07.07   #5
    Dann brauchst du doch aber auch nur einen hochohmigen (Hi-Z) Instrumenten Eingang, oder ? Wozu also 8 Eingänge und 2 Mikrofonvorverstärker ? Wie sieht es mit dem Midi IN/OUT aus ? Soll ein Midi Keyboard angeschlossen werden, oder werden die Daten programmiert ?

    Bis dann :great:
     
  6. iorr

    iorr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    13
    Ort:
    NL Venlo
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 02.08.07   #6
    Hallo Leute,
    Im Grunde genommen brauche ich nur einen hochohmigen (Gitarren) - Eingang. Midi Keyboard für später, bzw. um flexibel zu sein. Gesang ist kein Thema, kann und will ich niemanden antun :-)
    Bisher ist mir auch nur das EMU als Vista kompatibel bekannt, wodurch das Tascam 144 durch's Raster fällt. Wer also ne preiswertere Vista kompatible Midi, separate Kopfhörervolumenregelungs Lösung kennt - bitte nennen!!!

    Gruß Karsten
     
  7. DTnico

    DTnico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    23.05.12
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.07   #7
    naja, möchte auch Gesang und andere "mikrofonsachen" aufnehmen. Da ich ein E Drum und ein Keyboard hab wäre Midieingang auch nicht schlecht. Aber da könnte ich mir auch mit einem recht einfachen MIDI interface behelfen. Bei der MBOX mini ist ja ProTools dabei, weiss jmd. ob das mit EzDrummer und Guitar Rig vernünftig kompatibel ist?

    danke und gruß:)
     
  8. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.08.07   #8
    Mhm, bei Vista hab ich auch noch keine Ahnung, welche Geräte kompatibel sind.

    Das E-MU 0404 USB find ich aber recht interessant.

    • Es hat einen Instrumenten Eingänge (Hi-Z)
    • Man kann Midi Geräte anschließen
    • Es hat ein großes Software-Paket
    • 2 Mikrofon-Eingänge, die du auch für Gitarrenabnahme nutzen kannst.

    Falls es aber nur um die Gitarren Simulation geht, dann wohl eher das Toneport UX-1 USB Interface oder das Line 6 Toneport GX für 69 €. Bei den Line6 Geräten hat man noch eine weitere Simulationssoftware, wo man noch flexibler arbeiten kann. In diesen Fall aber kein Midi.
     
  9. lukefilestalker

    lukefilestalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #9
    Hi,
    Das E-MU 0404 USB ist mit seinen 200 Euro schon ziemlich teuer und spaltet sich von dem Toneport UX-1 und dem Line 6 Toneport GX ein wenig ab. Du benötigst:
    -Instrumenten eingang
    -Midi interface
    -mikrofon eingang(evtl. später)
    Für dich würde das ALESIS IO/2 usb interface
    gut passen denke ich ;)
     
  10. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 10.08.07   #10
    hmm, ich hab das 0404 vor mir stehen und es hat alles was er braucht, die preams sind sahne, die latenz quasi null und 180-200 euro dafür sind im vergleich absolut o.k. ;)
     
  11. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.08.07   #11
    Für diese Ausstattung find ich das 0404 USB mehr als Ok. Nur das Netzteil find ich ich nicht optimal, da kein Buspowerbetrieb möglich ist. Ansonsten stimmt die Preis/Leistung 1 zu 1.
     
  12. lukefilestalker

    lukefilestalker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.08.07   #12
    ich finde das preis-leistungs verhältnis auch mehr als gelungen, ich dachte nur das er nach etwas kostengünstigeren produkten gesucht hat.
     
  13. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 11.08.07   #13
    Joh, das ist auch der Fall und das Alesis Interface bietet auch eine gute Alternative. Von daher wollt ich nur noch mal unterstreichen, dass das Emu 0404 USB ein tolles Gerät ist, obwohl die Anschaffung vom Alesis Interface durchaus ausreicht.
     
  14. Whiteslang

    Whiteslang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    14.08.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.07   #14
    Hallo leute!
    ich hab ma ne frage und zwar, ich brauche unbedingt einen treiber für das Alesis io2
    (ich arbeite auf mac os x)
    im voraus danke :-)
     
  15. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 14.08.07   #15
    für das io2 hab ich auf der herstellerpage nur einen treiber für windows gefunden.....:-(
     
  16. 200puls

    200puls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.05
    Zuletzt hier:
    24.09.15
    Beiträge:
    601
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.455
    Erstellt: 14.08.07   #16
    richtig den asio 2.0 "standard"-treiber... fürn mac sollten es auch die standardtreiber tun denke ich. nirgends im netz sind speziell mac OS treiber für das alesis angegeben...
     
  17. headshot

    headshot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.06
    Zuletzt hier:
    16.07.12
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Baden-Baden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 14.08.07   #17
    hallo leute
    wollte mal nach der bewandnis der "direct monitor-funktion" des e-mu 0404 usb fragen. und kann ich mit einem 6,3mm-klinkenkabel der gitarre direkt in das interface gehen oder brauche ich dazu noch adapter oder krams?
     
  18. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 14.08.07   #18
    Beim Directing Monitoring wird das Eingangssignal direkt wieder auf den Ausgang geschcikt. Also du hörst dann beim Einsingen deine eigene Stimme auf dem kopfhörer. Und zwar ohne den umweg über den PC.
    Und ja, an den Eingänge steht ja auch "Hi-Z", dass bedeutet hochohmig, man kann dort also dirkt eine E-Gitarre anschließen.
     
  19. cdproductions

    cdproductions Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.12
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.07   #19
    Na dann benutz' ich doch auch mal diesen Thread.
    Es geht sich um folgendes: Ich möchte gerne aufnehmen. Zur Verfügung stehen da bis jetzt ein Asus Laptop (Win. XP) mit Firewire und USB sowie ein Schlagzeug, eine E- und A-Gitarre, ein E-Bass und eine Stimme. Das ganze müsste dann wohl nacheinander aufgenommen werden und soll am Ende klare Soundqualitätsmängel aufweisen :p .
    Bisher dachte ich da nämlich an die Alesis IO/2 in Verbindung mit einem Sure SM 57. Ein Mitarbeiter eines Musikversandhauses riet mir jedoch eher zum Tascam 122-L ( mit der Begründung, es habe bessere Treiber) und 2 Kleinmembran-Kondensator-Stereo-Mikrofonen für 89 €.
    Nun die Fragen.
    Welches Audiointerface (Firewire/USB) ist denn im Preisbereich bis max. 160 € das in meinem Fall geeignetste?
    Welches Mikrofon ist im Preisbereich bis max. 100 € (wenn es wirklich einen Riesenunterschied macht und sich lohnt und so wäre die absolute Schmerzgrenze 140 €) in meinem Fall das vielseitigste?
    Die Prioritäten wären:

    1. Geeignet, um einfach mal so innen Proberaum gestellt zu werden und Drums, Git, Bass und vllt. auch Sänger aufzunehmen)
    2. Geeignet für Stimme und Ampabnahme bei Zimmerlautsärke
    3. Geeignet für reine Schlagzeugaufnahme

    Wie bereits gesagt ist mir klar, dass sowas nicht zu perfekter Qualität führen wird. Wäre es daher eher sinnvoll, mehrere billige Mikrofone zu kaufen?
    Oder macht es mehr Sinn, die Gitarre und den Bass über Line-Eingänge Aufzunehmen, um dann beim Schlagzeug bzw. Gesang eine bessere Qualität zu erzielen?
    Schließlich noch: Es ist doch theoretisch möglich, später einmal an einen Line-In der bereits gekauften USB/Firewire-Karte ein Mischpult anzuschließen, an welches man dann tausend Mikros ranbatscht, oder?

    Vielen vielen Dank an alle, die sich durch meinen Fragenwald kämpfen und noch mehr Dank an die, die sogar eine Antwort erstellen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping