Lexicon Omega Studio

  • Ersteller sganprad
  • Erstellt am
S
sganprad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.20
Registriert
08.10.11
Beiträge
26
Kekse
0
Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einem Interface das im Prinzip nix anderen können soll als 2-4 Eingänge aufnehmen und wiedergabe, Midi in out.

Dabei bin ich auf das Lexicon Omega Studio gestoßen sowie auf das Tascam US 144 mk2.
Wäre cool wenn die, die mit einem oder beiden Teilen Erfahrung haben, mal was dazu oder dagegen sagen könnten. Im Musicstore hat man mir vom Tascam abgeraten, Thomann vom Omega.
Und, lohnt sich ein Tascam US 600? Das wurde mir nämlich von beiden empfohlen.

Vielen Dank
 
Eigenschaft
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Das us-144 hat nur zwei analoge Eingangskanäle. Wenn du vier brauchst, dann muss es das Omega oder das us-600 sein. Wobei das us-600 ja sogar vier Mic-Eingänge hat.
 
S
sganprad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.20
Registriert
08.10.11
Beiträge
26
Kekse
0
Wozu würdet ihr denn raten. Tascam us 144 oder halt lexicon omega? Vier oder zwei kanäle mal außen vor. Optisch find ich das tascam besser aber wie würdet ihr von der erfahring, qualität etc entscheiden?
 
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Also ich rate dazu die Finger von dem Lexicon zu lassen. Hallgeräte können Die aber keine Interfaces. Der Signalrauschabstand ist unter aller Kannone. Außerdem was für eine Philosophie steckt dahinter 8 Eingänge zu machen, von denen nur 4 gleichzeitig nutzbar sind? Wahrscheinlich die Billiger billiger Philo.
 
S
sganprad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.20
Registriert
08.10.11
Beiträge
26
Kekse
0
Danke Novik für die Antwort.
Wie würdest du denn das Tascam Us 144 beurteilen
 
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Was ist denn deine finanzielle Schmerzgrenze?
 
S
sganprad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.20
Registriert
08.10.11
Beiträge
26
Kekse
0
Ich bezahle für Qualität lieber mehr, würde aber dennoch so im Rahmen von 150-200 Eur bleiben wollen, da ich wirklich kein Profiteil brauche sondern eigentlich nur mit Cubase u.ä. aufnehmen will
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Letzterzeit wird hier immer das Focusrite saffire 6 usb genannt.
 
S
sganprad
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.20
Registriert
08.10.11
Beiträge
26
Kekse
0
Ja das Focusrite saffire 6 usb hab ich auch schon im Blick gehabt. Wisst ihr denn was zum Tascam US 144. Obs was taugt oder eben nicht?
 
R
rikojir
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.15
Registriert
27.10.11
Beiträge
99
Kekse
0
Hallo, ich suche auch momentan nach einen USB-Audio-Interface und habe mich über das Tascam US-MKII und das Lexicon Omega Studio informiert.

Hat jemand eines der Geräte und kann konkret etwas zu einem der Geräte sagen (sowohl positiv als auch negativ)?

@Novik: Hast du das Lexicon Omega Studio und bist damit unzufrieden?
 
Novik
Novik
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.05.22
Registriert
03.08.11
Beiträge
4.947
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Hallo Rikojir

nein ich hatte mal das Alpha. Da das Omega gerade mal das doppelte kostet, gehe ich davon aus, dass das Omega die selben Pre-amps verbaut hat. Wie gesagt, der Rauschabstand bei den Pre-amps als auch von dem HI-Z Eingang ist ne Katastrophe.
 
G
Gast 3541
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.16
Registriert
16.06.11
Beiträge
1.177
Kekse
1.013
Also wenn man einigen glaube darf nicht nur das, sondern ebenfalls die Treiber integration. (=Katastrophe)

Das einzige Gerät was ich von Tascam besitze ist das msr16 xD Obwohl ich also folgerichtig kein Überlblick über die Geräte habe, möchte ich dir raten bei Focusrite reinzuschauen.
Von den modernen Tascam Interfaces hört man hier und da, dass sie ab und zu Probleme machen. (? Bitte korrigiert mich wenn falsch!)
Qualitätsmäßig (Klang) wirst du auf jeden Fall mit dem Focusrite zufriedener sein! So in der Richtung sagten es mir meine Ohren beim letzten Test dieser Geräte.

Gruß
 
R
rikojir
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.15
Registriert
27.10.11
Beiträge
99
Kekse
0
Hallo nochmal,

also ich hab mir dann mal das Focusrite Saffire 6 USB angeschaut, kostet etwas mehr, und hat auch kein Cubase 6 LE, dann würde ich ja ohne Recording-Software dastehen, oder nicht?

Warum wird denn das Tascam US144MK II bei den Einsteiger-Bundles empfohlen, wenn man nur Probleme damit hat? (Hab bisher hier im Forum zu dem Gerät nur schlechten Sachen wie höherer CPU-Auslastung, Treiberproblemen, starkes Rauschen etc. gelesen)
 
G
Gast 3541
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.05.16
Registriert
16.06.11
Beiträge
1.177
Kekse
1.013
So etwas nennt man nicht-nachhaltiges Wirtschaften und ist wenn man sich so umguckt so weit verbreitet dass man glaubt wir sind ein Irrenhaus oder leben in der Matrix.
Möchte aber niemanden beschuldigen, die Shops geben auch nur das als Angebot raus, was sie selber für günstige Konditionen bekommen. Du wirst nicht glauben, wie viele sich suboptimal entscheiden und nicht reklamieren weil zu viel Aufwand und "es wird auch so schon gehen".
Okay, es läuft schon wieder auf das Gleiche hinaus, merk ich selbst :D

Obwohl ich überzeugter Steinberg user bin - Cubase LE ist jetzt nicht der überhammer. Schau mal lieber bei Reaper (60 bucks) vorbei, wenn du eine günstige DAW suchst. Cubase lohnt sich imho erst ab der Artist Version.

Gruß
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben