Recording Mikro für Gesag- und Instrumentalaufnahmen

von Manu85, 09.05.05.

  1. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 09.05.05   #1
    Hallo!
    Ich suche ein Recording Mikro für Gesang- und Instrumentalaufnahmen (hauptsächlich Trompete).
    Das Problem ist, dass der Gesang zusammen in einem Raum mit einem Flügel aufgenommen wird. Das geht nur zusammen weil ich mich beim spielen sehr nach dem Gesang richten muss. Habe mir mal für Testaufnahmen ein MXL Großmembran-Kondensatormikrofon V69M geliehen. Das hat aber auch viel zu viel vom Flügel mit aufgenommen. Ich suche jetzt ein Mikro welches mehr gerichtet aufnimmt und nicht rundum. Da gibt es doch so verschiedene Charakteristiken oder? Was könnt ihr mir da empfehlen? Mein Budget geht so bis 250 Euro. Brauch dann auch noch einen passenden Preamp dafür.
    Vielen Dank schonmal.
    Grüße Manuel
     
  2. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.05   #2
    Also total sauber wirst du aus mit einem noch so gerichteten Mic nicht hinbekommen. (durch die Reflektionen im Raum) Am besten wäre es wenn der Sänger im Nebenraum wäre und ihr euch gegenseitig über Kopfhörer hören würdet. Da hättest du zumindest jedessignal sauber.


    greez
    Franz
     
  3. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 09.05.05   #3
    das geht dann wohl nur halbwegs brauchbar mit einem dynamischen gesangsmikro (niere) und nicht mit einem studiomikro.
     
  4. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 19.05.05   #4
    Hä, was? Die meisten Studiomikros (für Gesang) SIND Nieren. :confused:

    Klavier in Nahaufnahme (in miesen Räumen) geht nur über innenliegende Mikros. Zwei Stück (möglichst Kugeln) in jeweils ein Schallloch und etwas EQ-en. Den GEsang dann Extra in Nahaufnahme, mit einem Nierenmikro . Bei dem Budget sehe ich jedoch scharz.

    Wie wäre es mit zwei Behringer B5 mit Kugelkapseln?
    Und einem guten Gesangstauglichen GM?
     
  5. Manu85

    Manu85 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 23.05.05   #5
    Also die Mikrofone für den Flügel hab ich schon. Das ist ein Rode NT-5 Stereopaar. Ich brauche nur ein Gesangsmikrofon. Da hab ich 250 Euro zur Verfügung.
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
  7. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 28.05.05   #7
    Nimm ein gebrauchtes AKG C4000B von EBAY. Kommt auf 225,- und verträgt sogar Tenorstimmen. Und zwar sauber ! Für Popgesang ist das 4000er so ziemlich das Beste. Kürzlich hatte ich einen Musicalsänger: Er hat es klanglich dem Neumamn 103 vorgezogen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping