Recording-Probleme die mich deprimieren... (Latenz, Rauschen & Co)

von Voronwe, 29.12.06.

  1. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 29.12.06   #1
    Hi,

    ich möchte endlich mal ein paar Hörbeispiele meines Bass-Spielens aufnehmen. Und zwar mache ich das mit meinem PC, und habe auch schon etwas Erfahrung mit dem Ganzen.
    Aber diese Hörproben sollen wirklich Qualitativ hochwertig werden und da scheitert es zur Zeit an folgenden Problemen:

    - Latenz: ich hab die Yamaha XG YMF 754 Soundkarte und die Latenz ist fürchterlich. Ja, ich habe den ASIO4ALL-Treiber installiert und trotzdem ändert sich da nichts (wird ja auch nicht garantiert). Was kann man da sonst noch tun außer neue Soundkarte kaufen? Ich habe nen Sempron 3000+, also daran wirds wohl kaum liegen.

    - Rauschen: Es kommt neben dem Audio-Signal ein Rauschen an, das weder an meinem Bass noch am Verstärker liegt. Ich nehme an das sind Störgeräusche die durch die umliegenden Stromkabel ausgelöst werden, denn wenn ich das Audiokabel näher an ein solches Stromkabel halte wird dieses Geräusch lauter. Aber eigentlich werden doch bei Stereo-Klinke (was ich benutze) wegen Symmetrischer Übertragung die Störgeräusche "gefiltert" (weiß jetzt grad den Fachausdruck davon nicht)?? Ich hab das Audiokabel jetzt schon möglichst weit weg von den anderen Kabeln gelegt aber irgendwie braucht mein Rechner ja auch Strom... Würde da ein digitaler Übertragungsweg helfen? (mit so einem Zusatzbaustein meiner Soundkarte würde das glaube ich gehen, müsste ich dann bisschen rumschrauben und anleitung lesen ;) )

    - Sound: Das ist neben den Störgeräuschen das Deprimierende (die Latenz kann man ja durch Millimeterarbeit im Sequencer ausgleichen, daran hab ich mich auch schon gewöhnt)... es kommt auf der Aufnahme einfach nicht das an was ich "draußen" höre... ich habe extra per Kopfhörer an meinem PC probegehört... aber trotzdem ist das Ergebnis nicht so wie ichs gerne hätte. Ich habe schon überlegt mir ein Mikrofon zu kaufen / auszuleihen um es vor den Verstärker zu stellen um so genau den Sound aufzunehmen der rauskommt, aber dann sind natürlich alle anderen Geräusche auch drauf wie mein lauter Rechner usw...

    irgendwie alles doof und deprimierend, weil einfach nicht die Ergebnisse kommen die ich gerne hätte...

    hier mal mein Equipment:

    (Ibanez SR 505 Bass)
    Hartke XL 1x15"
    Line6 Bass Pod Pro
    (die beiden Sachen habe ich mir extra für diese Recording-Session von einem Freund ausgeliehen...)
    Aufnehmen tu ich mit Krystal, die Latenzprobleme treten aber auch bei Audacity auf...


    also, was kann man da reißen oder sollte ich vllt doch in eine echt gute Soundkarte investieren?

    bin auf eure Antworten gespannt und bedanke mich schonmal ganz herzlich im Voraus! :great:

    Ein etwas verzweifelter Voronwe :(
     
  2. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 29.12.06   #2
    StealthPlug

    und wenn du das versuchst?
    dann ist dein latenzproblem geschichte...
     
  3. Voronwe

    Voronwe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 29.12.06   #3
    wer gibt mir das Geld dafür? muss doch auch anders gehen...
     
  4. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 29.12.06   #4
    du hast doch schon den asio-treiber versucht und immer noch latenzprobls.
    also ist der nächste punkt erstmal ein interface...
     
  5. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 29.12.06   #5
    also ich bin ja absolut begeisterter recorder und versuche dir einfach mal ne rückmeldung zu geben. zu der sache mit dem rauschen kann ich dir nicht wirklich viel sagen. gehst du aus deinem verstärker aus dem lineout direkt in die soundkarte ?
    ich habe lediglich erfahrungen mit rauschen gemacht, als ich per mikro abgenommen habe. seitdem ich aus dem bass bzw. der effektkette ohne umwege direkt in die soundkarte gehe, gibt es kein störendes rauschen. bei entsprechender eq anhebung natürlich schon, aber diese ist nicht notwendig. wenn du das nicht schon probiert hast, du das mal.

    nun zum thema latenz: was genau stört die an der latenz ? ist es die tatsache, dass du beim live einspielen ein delay von sagen wir knapp 40ms hast oder, dass du nach jedem aufgenommenen part, die bassspur ein stück zurückschieben musst ?
    wenn es ersteres ist sage ich dir, mach dir keinen kopf darum. wenn ich nicht gerade ein projekt mit 3 vst instrumenten parallel laufen habe, stelle ich die latenz auf knapp 70ms, damit ich genug cpu reserven habe. das ist überhaupt kein problem beim einspielen, das klappt auch akkustisch, ohne amp und sonstiges.
    auch muss ich die bassspur jedesmal ein stück zurücksetzen. so what ? das ist ne sache von 2 sekunden, also garkein problem. es passt immernoch so wie es soll.
    wenn es keines von beiden ist könntest du das vllt. näher erläutern.

    falls ich irgendeine aussage deinerseits überlesen habe, tut mir das leid, trinke grade meinen vierten cocktail, aber ioch hoffe, dies ist nicht der fall.

    schönen abend
     
  6. Voronwe

    Voronwe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 30.12.06   #6
    Danke für eure Antworten...

    also, mit den Latenzen ist halt das Problem dass ich die Bassspur immer nach vorne verschieben muss, aber das ist ja machbar, also deshalb will ich mir nichts "besseres" kaufen.
    (Komisch ist nur, dass manchmal gar keine Latenz auftritt! Aber das ist wohl eher Glückssache, ich konnte noch nicht feststellen unter welchen Bedingungen das auftritt und unter welchen nicht. Auch ist die Latenz von Aufnahme zu Aufnahme völlig verschieden...)

    Großes Problem ist halt das Rauschen. Ich habe jetzt den Digitalausgang meiner Karte in Benutzung, also mache das jetzt mit Digitaler Übertragung vom Effektgerät zum Rechner, und das Rauschen ist auch deutlich leiser aber nicht weg.. .aber bei Digitaler Übertragung dürfte kein Rauschen aufgrund anderer Kabel auftreten, oder??

    Danke :great:
     
  7. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 30.12.06   #7
    Wenn das Rauschen bereits vor der Analog/Digitalwandlung aufgetreten ist, ist es auch im digitalen Signal vorhanden. Welche(n) Tonabnehmer besitzt dein Bass? Ist er aktiv? Höhen reingedreht? Röhrenmonitor angeschaltet während der Aufnahme?
     
  8. Voronwe

    Voronwe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 30.12.06   #8
    klar wenn das Rausch-Signal schon vorher da ist dass es dann auch trotz digital so ankommt... ;)

    aktiver Bass, EQ genullt, also alles linear
    * Hals Pickup: Bartolini MK1
    * Steg Pickup: Bartolini MK1
    * aktiver EQ: Bartolini MK1 3-Band

    Röhrenmonitor natürlich angelassen... aber das probier ich gleich mal aus!

    Danke schonmal :great:
     
  9. Voronwe

    Voronwe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 31.12.06   #9
    also, es gibt Erfolge zu verzeichnen... ;)

    wenn ich meinen Röhrenmonitor abschalte, ist auch das Rauschen, was von den Pickups verursacht wird, weg! :D
    es bleibt ein kleines Rest-Rauschen, was aber warscheinlich an Effektgerät usw. liegt.

    deshalb hab ich auch mal versucht, direkt vom Bass in die Soundkarte zu gehen. Da kommt auch was an, aber leider sehr übersteuert. Habe dann natürlich den Ausgangspegel am Bass runtergedreht und auch das Eingangssignal an der Soundkarte leiser gemacht aber es blieb so "verzerrt" übersteuert... woran könnte das liegen? (Batterie ist auch neu)

    Danke und feiert schön heute Nacht! ;) :great:
     
  10. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 31.12.06   #10
    Den Fehler mit dem Röhrenmonitor hab ich auch des öfteren gemacht ;)

    Wie sieht denn die Wellenform des Audiosignals aus? Stoßen die verzerrten Töne an die 0dB Grenze (also den oberen bzw. unteren Rand)? Wenn ja: weiter runterregeln oder Limiter verwenden (müsste ja in deinem Effektgerät einer drinstecken). Falls nicht: bei meiner alten Onboard-Soundkarte habe ich bemerkt, dass ein sehr basslastiges Signal relativ schnell verzerrt wurde. Vielleicht mal versuchen, an deiner Klangregelung die Bässe rausdrehen. Mehr fällt mir dazu leider auch nicht ein ;)
     
  11. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 31.12.06   #11
    da muss ich nochmal nachfragen: hast du den line-in im bereich der wiedergabe abgedreht oder im bereich der aufnahme? kann durchaus passieren, dass man da nicht genau genug nachdenkt und einfach den wiedergabepegel des line-ins abdreht und nicht den aufnahmepegel.
    nur zur sicherheit mal nachsehen.
     
  12. Voronwe

    Voronwe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 31.12.06   #12
    es stößt nicht an den oberen bzw. unteren rand aber es stößt an eine "imaginäre" grenze ;) ungefähr bei 1 bzw -1 db ist schluss. Aber ich frage mich was da den Limiter spielt... ich habe ja nichts zwischen Bass und Soundkarte geschaltet...


    ich habs im mic-in drin weil bei line-in zu wenig (bzw. kein) Signal ankam... vllt übersteuert es deshalb so, weil ja mic-in einen viel höheren pegel hat, deshalb für sowas viel mehr empfindlich ist!?

    Danke und feiert schön! :great:
     
  13. Voronwe

    Voronwe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 01.01.07   #13
    hm irgendwie klappt das mit line-in doch, also es kommt Signal an, und zwar genau richtig, nicht zu viel nicht zu wenig ;)

    also klappt es jetzt dass ich meinen Bass direkt an die Soundkarte angeschlossen habe, und das ist natürlich das Beste, weil ich dann am Besten noch nachbearbeiten kann!

    Danke, ich würde sagen meine Probleme sind gelöst, wenn auch nicht so wie zuerst geplant ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping