Recording - Zoom R8 vorhanden

von Flux-Music94, 14.02.19.

Sponsored by
QSC
  1. Flux-Music94

    Flux-Music94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.18
    Zuletzt hier:
    23.04.20
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Siegburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.02.19   #1
    Hi liebe Leute,

    vielleicht könnt ihr mir helfen...

    Ich habe mir vor Jahren mal ein Zoom R8 zugelegt, um ein paar Demos einzuspielen.
    Bis dato habe ich lediglich Gitarre und Gesang auf genommen.

    Das reicht mir allerdings jetzt nicht mehr. Ich würde gerne neben der Gitarre und dem Gesang auch Keyboard/Bass/Drums (am besten über eine MIDI Keyboard) aufnehmen.
    Die Drums des Zoom R8 gefallen mir leider gar nicht.
    Habe mir schon einige Berichte und Videos im Internet angeschaut über die Einrichtung eines Home Studios.

    Meine Frage ist nun, ob ich ein Interface, etc. überhaupt benötige oder ob ich das Zoom R8 einbinden kann?
    Dann würde ich mein Augenmerk nämlich verstärkt auf ein gutes Midi-Keyboard legen.
    Ziel ist es auf, nicht all zu viel Geld zu investieren.

    Wie würdet Ihr vorgehen?

    Freue mich über jede Antwort und jeden Tipp!
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    2.852
    Zustimmungen:
    1.435
    Kekse:
    11.572
    Erstellt: 14.02.19   #2
    Das Zoom R8 ist auch ein Audiointerface...

    Zitat:
    Hi-Speed USB 2.0 audio interface You can use the and its various input and output jacks as a Hi-speed USB 2.0 audio interface that can handle 2 inputs and 2 outputs at up to 24-bit and 96 kHz. Its effects can even be used (at 44.1 kHz only) and it can also operate using USB bus power.

    Also, an PC anschliessen (USB), die Treiber dafür besorgen.
    https://www.zoom-na.com/products/pr...corder-interface-controller-sampler#downloads

    Eine DAW installieren:
    https://www.zoom-na.com/sites/default/files/products/downloads/pdfs/MTR_compatible_software_E_21.pdf

    Dann, je nach DAW, die mitgelieferten VSTI Instrumente (Keys, Drums etc. ) mit einem Midikeyboard (ebenfalls per USB angeschlossen) einspielen.
    Sofern keine VSTI (Softwareinstrumente) dabei sind (z.B. Reaper) kannst du unzählige kaufen, aber auch unzählige Freeware downloaden.

    z.B.
    https://www.delamar.de/musikproduktion/free-vst-plugins-800/

    Also, am Zoom ist angeschlossen deine Gitarre(n) und dein Mikro, das Zoom hat 2 Outputs als Interface zur DAW, du kannst also gleichzeitig z.B Gitarre und Gesang aufnehmen in der DAW, dann kannst due in der DAW deine weiteren Spuren mit Keys etc. (mit Midi Keyboard gespielt) hinzufügen.

    zum Thema welches Midikeyboard hier im Forum suchen.
    Entscheide dich erstmal für die Anzahl der Tasten (25, 49, 61, 76, 88)
    dann sollte es anschlagdynamisch sein und ein Pitch Bend- und Modulationsrad haben.
    Beispiel:
    https://www.thomann.de/de/miditech_i2_61_black_edition.htm

    zum Thema DAW:
    Es gibt einen sehr grosse Auswahl und meistens auch von Jeder eine Demoversion.
    Die Einarbeitungszeit ist bei den Meisten sehr hoch, aber dazu gibt es hier jede Menge Hilfe.

    Meine Einsteigerempfehlung ist:
    https://www.magix.com/de/musik/samplitude/samplitude-music-studio/
    Relativ einfach und intuitiv zu bedienen
    Viele Instrumente und Drums (VSTI) dabei.
    Kann Fremd VST/VSTI einbinden
    Grosse Sample Libary dabei
    Gute online Tutorials für den "schnellen ersten Erfolg"
    https://www.magix.com/de/musik/samplitude/samplitude-music-studio/tutorials/#c313271
    Kann man 30 Tage testen
    Die jeweilge Vor-Vorjahresversion gibt es wesentlich günstiger im Netz zu kaufen (ab 20 €, kann man ruhig nehmen...)

     
Die Seite wird geladen...

mapping