Reicht On-Board Sound für Homerecording?

von Downhiller82, 15.12.07.

  1. Downhiller82

    Downhiller82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #1
    Hey,

    reicht der On-Board Soundchip für gute Ergebnisse beim Homerecording? Spielt der Soundchip überhaupt ne große Rolle? Denke da besonders dran wenns ans Mastering über die Monitore bzw. über den Kopfhörer geht.

    Oder wäre eine zusätzliche Soundkarte sinvoller oder empfehlenswert?

    Was haltet ihr von diesem Board?

    http://www3.hardwareversand.de/8V0BRKxoKJxxtQ/1/articledetail.jsp?aid=18352&agid=598

    Ist das ok? Untersützt es alle Features die ich fürs Homerecording benötige? Denke doch ja oder?

    Daniel
     
  2. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 15.12.07   #2
    Ob eine onBoard Karte für Dich ausreicht hängt vor allem davon ab, was Du vor hast. In einer Soundkarte stecken ja vor allem ein AD (Analog/Digital) und ein DA (Digital/Analog) Wandler. Die Qualität der DA Wandler ist meißt gar nicht so schlecht bei onBoard Soundchips, die AD wandlung kann dafür recht bescheiden sein (braucht der Otto normal user ja auch nicht). Das heißt Signal raus (Kopfhörer/Monitore) ist weniger das Problem. Beim Aufnehmen erzielt man schon mal eher bescheidene Ergebnisse. Dazu kommt, dass man zwar mit dem ASIO4ALL Treiber bei vielen Chips ganz gute Latenzen erreichen kann, das klappt aber halt nicht bei jedem Chip.

    Wenn Du also elektronoische Musik machen willst reicht u.U. auch die onBoard Karte für den Anfang. Willst Du Gesang/Gitarre/Bass oder ähnliches aufnehmen wird Dich das Ergebnis wahrscheinlich ernüchtern.

    Grüße
    Nerezza
     
  3. Downhiller82

    Downhiller82 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #3
    Hey,

    danke für die Infos. Also ich will keine elektronische Musik machen, sonder Bandaufnahmen. D.h. ich brauch ne extra Soundkarte. Kann mir da jemand eine empfehlen? Nix zu teures, aber brauchbar sollte sie sein.

    Hat da jemand ne Idee?

    Daniel
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.12.07   #4
    Wenn es auch um Drumaufnahme geht, dann würde ich mir mal dieses Gerät ansehen:

    ALESIS IO|14
     
  5. Downhiller82

    Downhiller82 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Bad Dürkheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.07   #5
    Hey,

    beim Interface dachte ich eher an den größeren Bruder, das IO26. Versteh ich das richtig, das das Problem mit der Soundkarte dann gelöst ist? Oder brauch ich dann trotzdem noch eine? Sry, bin grad etwas verwirrt.

    Aso noch was, wenns um Drumaufnahmen geht ist das IO26 wohl besser geeignet, hat ja 8 In und Outputs.

    Daniel
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 15.12.07   #6
    Das Alesis ist sozusagen eine vollwertige Soundkarte, die deine Onboard Karte ersetzt. Von daher brauchst du das Onboardteil nicht mehr unbedingt.

    Joh, wenn das vom Budget keine Probleme macht, dann natürlich zum großen Bruder greifen.
     
  7. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 15.12.07   #7
    und beim "grossen bruder" (alesis I/O-26) hast du dann auch noch die möglichkeit deine 8 analogen eingangskanäle per ADAT zu erweitern.
    zum beispiel damit:
    http://www.musik-service.de/behringer-ada-8000-prx395719265de.aspx

    so bist du später nicht dazu genötigt dir nochmal ein anderes interface mit mehr eingängen zu kaufen und kannst dein geld anders investieren...
     
Die Seite wird geladen...

mapping