Remo Muffl's in der Bassdrum

  • Ersteller drumfan07
  • Erstellt am
D
drumfan07
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.11
Registriert
22.01.11
Beiträge
15
Kekse
0
Hi Leute.

Bin am Überlegen, mir für meine Bassdrum einen Remo-Muff'l Ring Control für die Schlagfell-Seite zu kaufen. Hat jemand mit den Dingern Erfahrungen gemacht?
Also, ich habe ein geschlossenes Pearl-Masters-Frontfell in white coated, Powerstroke 3. Das gleiche als Schlagfell, nur clear.
Bietet der Muff'l eine gute Dämpfung und einen guten Sound? :confused:

Ansonsten bitte ich um Alternativen und Erfahrungen.

Vielen Dank.
 
Eigenschaft
 
ThaInsane88
ThaInsane88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
04.08.09
Beiträge
2.693
Kekse
5.836
Ort
Heinsberg
Ich hatte mal den Muffle. Eigentlich konnte ich damit garnichts anfangen. Aber letztenendes ist es eine Art Emadsystem.

Ich finde es Problematisch, dass der Plastikring die Gratungen verdeckt. Eigentlich machst du dir mehr den Sound kaputt als du Nutzen aus der Dämpfung ziehst. Ich würde hier eher zu einem Evans Emad oder einem Remo Powersonic raten.

Ansonsten, um einen ähnlich starken Dämpf effekt zu erzielen: Roll n Geschirrhandtuch zusammen und klebe es so in die Bassdrum, dass es am Schlagfell montiert ist.

Aber im grunde kannst du ein Powerstroke 3 so stimmen, dass du keine Dämpfung benötigst.
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
18.12.09
Beiträge
3.006
Kekse
5.568
Ort
Hildesheim
Aber im grunde kannst du ein Powerstroke 3 so stimmen, dass du keine Dämpfung benötigst.

Hätte ich bis vor Kurzem so unterschrieben, kann dir jetzt aber aus eigener Erfahrung berichten, dass du auch ein PS3 unbedingt dämpfen musst, wenn mikrofoniert werden soll. Tust du das nämlich nicht, hast du ein total fieses, metallisches Klingeln, welches den eigentlichen Basssound total dominiert. Einfach eine Decke in die Bass (muss ja nicht gleich ne Winterdecke sein, Tagesdecke reicht ja schon) und schon ist das Klingeln weg und man hat trotzdem noch einen schönen punchigen Basssound.

Selbst bei einem Emad mit dem dicken Dämpfring ist dieses Klingeln zwar stark reduziert, aber immer noch zu hören! Also selbst hier ist für Mikrofonierung eine Dämpfung der Bass (wenn auch hier nur noch sehr wenig, benutze ein Geschirrhandtuch) kaum umgänglich!

Edit: Ian Paice benutzt z.B. auch ein Remo Muffle auf seiner Bass. Wird also schon seine Daseinsberechtigung haben!
 
ThaInsane88
ThaInsane88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
04.08.09
Beiträge
2.693
Kekse
5.836
Ort
Heinsberg
Edit: Ian Paice benutzt z.B. auch ein Remo Muffle auf seiner Bass. Wird also schon seine Daseinsberechtigung haben!

Natürlich. Dennoch würde ich mir das Teil nicht mehr anschaffen.

Ich selbst hab in meinen Bassdrums Dämpfkissen drinne. Aber allein deshalb schon, weil ich ohne Mikroständer für die Bassdrum arbeite. das heisst, die Mics liegen in der Bassdrum drinne, auf die Mitte geradeaus unter den Beater gerichtet. Schön weit hinten Fast am Resofell dran. Hab so die Besten ergebnisse erzielen können.

Mit dem Powersonic von Remo auf meiner alten Bassdrum hab ich damals ohne Dämpfung gearbeitet. Was ich damals aufgenommen hab war auch ohne Metallisches Klirren. Allerdings hab ich vom Resoloch aus Aufgenommen - aber das tut hier ja nichts zur Sache.

Es ist halt so, dass der Threatstarter wahrscheinlcih nicht von Innen mikrofoniert. Die Bassdrum ist geschlosen. Von daher.
 
D
drumfan07
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.02.11
Registriert
22.01.11
Beiträge
15
Kekse
0
Ganz genau.

Es wird nicht mikrofoniert. Ebenso soll dass Frontfell auch weiterhin geschlossen bleiben!
 
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.23
Registriert
18.12.09
Beiträge
3.006
Kekse
5.568
Ort
Hildesheim
Ups, das mit dem geschlossenen Reso hatte ich überlesen!:redface:

Dann brauchst du wirklich keine Dämpfung. Einfach Schlag- und Resofell beide nach Gatzen-Methode stimmen und glücklich werden.
 
J
jonboe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.12
Registriert
30.10.10
Beiträge
53
Kekse
0
remo muffles sind der tot jeder trommel, kannst auch pappkisten nehmen
 
hgdrums
hgdrums
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.22
Registriert
05.09.08
Beiträge
311
Kekse
595
Ort
Niederrhein
Seh ich nicht so !
ich hatte auf meiner BD das einlagige Werksfell (clear) mit "muffel " drauf ....und es war gut ! (BD 24x18 , Reso einlagig mit Premier Logo )
Neuerdings hab ich eine ddrum maple in 24x20 , Batter Emad2 mit dem breiten Ring , Reso :Werksfell mit Loch und sonst nix .
Habe jedoch festgestellt, dass eine Dämpfung des Resos einen noch fetteren Sound ergibt, daher werde ich einen "muffel " auf das Reso ziehen.
Den Einsatz von jenem umstrittenen Muffels bei bassdrums halt ich für o.k.
Vor allem besser als diese ewig rumfliegenden Kissen ,aufgerollten Handtücher, etc ,die nach jedem Tarnsport irgendwo sind , nur nicht wo sie nicht sein sollen .
Eins ist jedoch amtlich : auf toms oder snares sind sie tödlich !!!
gruß
hg
 
ThaInsane88
ThaInsane88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
04.08.09
Beiträge
2.693
Kekse
5.836
Ort
Heinsberg
Eins ist jedoch amtlich : auf toms oder snares sind sie tödlich !!!
gruß
hg
Richtig. Wobei ich - wie schon erwähnt - bei der Bassdrum immer noch Bedenken wegen der Gratung habe, weil ein Plastikring nunmal eine viel breitere Auflagefläche hat. Ich würde hier stets auf ein Spezialfell zurückgreifen oder interne Dämpfung.
Ich persönlich würde gerne mal wissen warum in der Beschreibung in den Musikhäusern steht, dass die Teile interessant bei Triggernden Drummern wären. :confused:
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben