resonator gitarre

.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.260
Kekse
47.561
heyda,
ich möchte mir evtl als erweiterung zu meiner western-akustik eine resonatorbody gitarre holen, weil der sound einfach in meinen ohren geil klingt.:redface:

nun wollte ich mal erkundigung einholen, worauf ich achten sollte beim kauf, abgesehen vom spielgefühl?
habt ihr vorschläge, welche anspielenswert sind - preisregion <500€ ?


danke schonmal im vorraus
 
Eigenschaft
 
Akquarius
Akquarius
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Registriert
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Resos von Johnson haben i.d.R. bisher ganz ordentliches Feedback bekommen. Such mal nach Johnson M 998
 
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.648
Kekse
69.842
Ort
Bognor Regis, UK
"Resonatorbody" gibt es nicht. Es gibt Resonatorgitarren mit Metallbody (klassische Pate sind die "National" bzw. neu "National Reso-Phonic") und Holzbody (hier steht eher "Dobro" als Vorbild). Zudem gibt es bei den Bridges zwei wichtige Varianten: Die "Biscuit-Bridge" und die "Spider Bridge".

Konventionen sehen z.B. so aus:
Metal-Body / Biscuit Bridge --> Delta Blues
Holz-Body / Spider Bridge --> Bluegrass

Natürlich spielt z.B. Eric Clapton auf dem "Unplugged" Album klassischen Robert Johnson Delta Blues auf einer Holz-Spider Dobro. Konventionen sind halt da, um gebrochen zu werden.

Meiner Meinung nach klingt Holz halt "holziger", wärmer, singender - Metall eben "metallischer", perkussiver. Meine Metall/Biscuit National Style O ist zudem die lauteste und unkaputtbarste akustische Gitarre, die ich je erlebt habe.

Viele Infos und Beispiele gibt's auch hier: http://www.resoguitars.com/

Wenn Du evtl. etwas genauer sagst, was Du willst, weiß ich evtl. noch mehr... zu konkreten Modellen kann ich allerdings wenig sagen - meine National Reso-Phonic Style O bewegt sich in ganz anderen Regionen, und seit ich mir die 1993 gekauft habe, habe ich keine andere mehr in der Hand gehabt (vor allem aber, weil ich Linkshänder bin und mit Ausstellungsstücken meist wenig anfangen kann).

Erste Empfehlung wäre meinerseits eine günstige Metalbody-National-Kopie, die sollen in Summe ganz anständig sein... im Zweifelsfall würde ich hier sogar zu einer Metalbody Harley Benton greifen und mal testen.
 
S
saitentsauber
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
5.093
Kekse
20.032
Wie bei Der Zauberer schon implizit drinsteht, sollte zuerst klar sein, für welche Art Musik die Reso gedacht ist, sprich was genau in Deinen Ohren geil klingt.
Dann wäre es sinnvoll, von Leuten mit mehr Erfahrung (als z.B. ich) zu erfahren, welche Einsteigermodelle sie für akzeptabel halten. Ich habe schon öfter gehört, dass da Teile verkauft werden, die so nicht akzeptabel sind (weil an wichtigen Stellen gespart wurde), aber z.T. mit vertretbarem Aufwand ordentlich gepimpt werden können. Nur ist dann halt zu bedenken, dass zusätzlich zum Kaufpreis noch einige Taler einkalkuliert werden müssen...
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.260
Kekse
47.561
danke erstmal für die hilfreichen antworten :)

ich hatte auch auf einer johnson gespielt - war allerdings in den usa gekauft und importiert, daher war der preis nicht gerade billig. war eine komplett aus metall.
ich werde mir nochmal eine mit holzbody anschauen/anspielen...

was meint ihr zu älteren gebrauchten - sprich aus den (zb) 60ern? sind die qualitativ "besser" als die heutigen, oder wie bei den e-gitarren eigentlich eher nicht, bis auf bestimmte ausnahmen?!

mich würde auch interessieren, ob die dobro's qualitativ besser als die HB's sind, da sie preislich in der relativ gleichen region sind. und was ha es mit der epiphone dobro auf sich - sind alle dobro's von epiphone?

sind f-löcher empfehlenswert, oder eher diese runden fenster mit gitter (???) drin?



edit: ich seh gerade, dass die produktgruppe beim T dobro-gitarren heisst :confused:

edit 2:
noch eine frage: haben die alle (automatisch) einen normalen piezo-pu, oder gibt es auch welche ohne - wäre wichtig dass einer drin ist?!
 
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.648
Kekse
69.842
Ort
Bognor Regis, UK
Hi,

sprich doch mal, was Du
(1) für Musik machen willst,
ob du (2) für Dich spielen oder auftreten willst
und wie Du (3) Dein Können so einschätzt.

"Ältere": Wenn alt, dann bitte aus den 30er Jahren, die sind aber in gutem Zustand jenseits von unbezahlbar. In Summe finde ich aber die neuen Instrumente deutlich handhabbarer und bespielbarer als die alten - natürlich schwingt da aber mehr Legende mit.

Zu Deinen Fragen bzgl. Dobro und Benamsung und F-Löchern und edit - bitte lies dir doch mal die Seite durch, die ich oben genannt habe.

Zum Edit 2: die meisten "richtigen" sind serienmäßig ohne PU, ob Du einen brauchst, hängt halt von meinen Fragen (1) (2) und (3) oben ab...
 
schindlerw
schindlerw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
03.01.08
Beiträge
177
Kekse
3.307
Ort
Hessen
Hallo,
ich würde dir empfehlen als Einsteiger eine Johnson oder eine gebrauchte Continental zu kaufen.
Manchmal sind die Continental recht günstig zu bekommen.
Hier würde ich darauf achten eine Conti mit dunklem Hals zu bekommen.
Aus der ersten Serie.

Bei Johnson würde ich nach den Japan Modellen ausschau halten.
Amistar klingen auch ganz gut sind aber neu zu teuer.

Aber:
Auf jedenfall würde ich bei fast allen den Cone tauschen.
Quaterman cone heist das Zauberwort.
Der cone macht die Musik und da können weder die Chinesen noch die Japaner mithalten.

Als Einstieg ist das ne ganz gute Sache.

Wer mehr will muss mehr Geld ausgeben.

National ist mit den 9,5 cones und Tricones die erste Adresse.
Dobro ist mit 10,5 cones ein anderer sound Spider oder Buisquit.
Da würde ich aber mehr die Gitarre vor der Gibson übernahme kaufen.
Die klingen deutlich besser als die neuen Modelle.

Für einen Einbau eine s Pick ups empfehle ich dann eher die Buisquit Cones.
Highlander hat einen der besten Tonabnehmer für diese cones.
Spider und Tricones Tonabnehmer sind schwiriger im Einbau.

Ich habe ne National Tricone mit Highlander pu und ne National Style O mit Highlander pu.
Beide klingen sehr gut doch die Style O hat mehr output.



Im übrigen gibt es von National Metal und Holz Bodys wie auch von Dobro.


Es gibt noch Fineresophonic Gitarren aus Frankreich die aber sehr teuer sind.

Ein schöner Laden in Amsterdam ist Palm Guitars, hier war ich schon ein paar mal.
Sören hat immer ein paar gute gebrauchte Resos da.
Nationals sind hier auch zu bekommen ,würde aber hier auf den Dollar Kurs achten.

Nützliche Links über Resos:

National:
http://www.nationalguitars.com/

Highlander:
http://highlanderpickups.com/

Palm Guitars:
http://www.palmguitars.nl/

Fine Resophonic:
http://www.fineresophonic.com/

Michale Messer:
http://www.michaelmesser.co.uk/

Bob Brozman:
http://www.bobbrozman.com/
Amistar:
http://www.amistar.cz/

Gruß Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.260
Kekse
47.561
(1) für Musik machen willst
ein wenig bluesig soll es sein...und eine slidegitarre spiele ich auch
(2) für Dich spielen oder auftreten willst
vorerst nur für mich, später dann wenn ich auf die gitarre eingespielt bin evtl auch auftreten...
(3) Dein Können so einschätzt.
ich würde sagen, fotgeschritten, ein paar techniken hab ich drauf....komme eigl aus der e-gitarren ecke...habe momentan eine ibanez talman westerngitarre zum "jammen" und "proben" für ein kleines akustikprojekt
 
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.648
Kekse
69.842
Ort
Bognor Regis, UK
In dem Fall empfehle ich eine Metalbody-Biscuit-"National Style", halt als Nachbau. Wenn Du irgendeinen Pickup drin hast, umso besser würde ich jetzt aber nicht zur zwingenden Bedingung machen).

Schindlerw hat ja ausführliche Tipps gegeben und kennt sich garantiert besser aus als ich (ich hab' ja nur eine, und seit ich die habe, ist mir der weitere Markt ziemlich wuppe). Continentals usw. gab's damals nicht, als ich gekauft habe, war gerade mal erst National wieder auferstanden (meine Style O hat die Seriennummer #87) ;-)

Ich würde es im Zweifelsfall auch mal auf die billigste Kategorie (a la Harley Benton) ankommen lassen - denn wenn die Bespielbarkeit stimmt (solltest Du ha beurteilen können), kann man "wenn's ernst wird" ggf. durch Tausch des Resonators bzw. der Bridge nochmal deutlich was rausholen. Hier kommt der Ton ja nicht so sehr aus dem Body (dickes Messing schwingt nicht so wie eine Fichtendecke, auch darum sind Holzdobros oft aus "irgendwas-Sperrholz" gebaut).

Ist halt ne Frage, wie viel du ausgeben willst usw... dass man für mehr Geld auch hier mehr Qualität bekommen kann, ist irgendwie logisch...
 
schindlerw
schindlerw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
03.01.08
Beiträge
177
Kekse
3.307
Ort
Hessen
Hi,

hier mal zum vergleichen.

hier spielt ein Bekannter von mir mit ner Harley Benton

http://www.youtube.com/watch?v=5SZIFHJIjEw&playnext_from=PL&feature=PlayList&p=047C6D87104A3DBB&playnext=1&index=2

Mein spiel:

National Style o:

http://www.youtube.com/watch?v=gUyAAxKlrQM&feature=related

National Tricone:

http://www.youtube.com/watch?v=syoKdf-iV2k

National Resolectric:

http://www.youtube.com/watch?v=i9ILgv8mnds

Dobro:
http://www.youtube.com/watch?v=euPhyoJgqtI

Noch ne Liveaufnahme wegen dem Pick up.

http://www.youtube.com/watch?v=4XztV23GgkU

Also, es gibt schon Unterschiede.

Viel Glück

Wolfgang
 
schindlerw
schindlerw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.21
Registriert
03.01.08
Beiträge
177
Kekse
3.307
Ort
Hessen
Danke, hat viel Schweiß für gekostet.

Wie ich das so sehe ist Deine National aus der anfang 90 ger serie mit dem schwarzen Hals.
Ich habe mal die No. 100 gespielt .
War ne tolle serie.

:-D
 
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.648
Kekse
69.842
Ort
Bognor Regis, UK
Danke, hat viel Schweiß für gekostet.

Wie ich das so sehe ist Deine National aus der anfang 90 ger serie mit dem schwarzen Hals.
Ich habe mal die No. 100 gespielt .
War ne tolle serie.

:-D

Wie gesagt #87 von Anfang 1993 - da ging's gerade los, ich hatte vorher ziemlich lange erfolglos nach einem bezahlbaren "Origiginal" gesucht und war kurz davor, mir ne Dobro 90 (?) zuzulegen - da kam dann halt die National-Neuauflage. Hals ist aber nicht wirklich schwarz, eher ziemlich dunkel dunkelbraun. Wie gesagt, seitdem hatte ich auch nicht viele andere Resos in der Hand (gibt halt nach wie vor wenig Leftys), mir macht das Ding aber reichlich Spaß.
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.260
Kekse
47.561
so,
ich habe eine harley benton
die epiphone dobro biscuit,
eine alte geborgte national style o
und die dobro hound dog angespielt.

die national lag gut in der hand, lies sich auch gut bespielen, klang aber nicht so wie ich mir das gewünscht habe. kann auch dran gelegen haben, dass die schon recht alt und "runtergeranzt" war.

die dobro war nicht schlecht im sound, hatte nur meine schwierigkeiten beim bespielen, hatte vielleicht ein montagsmodell erwischt.
werde mir nochmal eine andere anschauen.

die epi war gut. der ton war echt okay, nur die verarbeitung war irgendwie nicht das wahre, stichwort bundstäbchen und halsübergang (bestätigte ma wieder meine meinung zu den neuen epiphone's :redface:)

die harley benton war gut bespielbar, aber der ton mal wieder - sehr(!) klirrig, und das griffbrett war mies: die bundstäbchen haben teilweise wehgetan (standen raus), und ganz bundrein war sie imho auch nicht :(

denke werde mir nochmal die dobro beim lokalen musihändler bestellen, und ausgiebig testen und gegen die andere test spielen. was mir ziemlich fehlt ist ein leichter cutaway - bei allen modellen.
was hat das mit dem quatermane cone auf sich?

gibt es nationals in dem preisrahmen, die man bedenkenlos gebraucht kaufen kann, sprich nicht "abgerockt" sind?
 
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.648
Kekse
69.842
Ort
Bognor Regis, UK
Jedenfalls denke ich kaum, dass Du in dem Preisrahmen eine vernünftige National bekommen wirst, da die ja schon vom Anschaffungspreisher eher deutlichst jenseits der 1000 liegen. Bei den Nachbauten ohne großen Namen sieht's wahrscheinlich besser aus?

Einen coolen Link zu einem "Experten" mit ein paar Modellen, die mir bisher so gar nix sagen, habe ich übrigens hier entdeckt: https://www.musiker-board.de/vb/sta...-westerngitarrensaiten-passt.html#post3724909 - könnte auch was dabei sein!

Und bei Taranaki gibt's ja auch ein paar erschwingliche Neuigkeiten, nämlich "Morgan Monroe" - kenne von denen weder die Gitarren und schon gar nicht die Resos, aber Taranaki bietet meiner Meinung nach oft ziemlich viel Value for Money... http://web.mac.com/taranakiguitars/Taranaki-Guitars.de/Morgan_Monroe/Morgan_Monroe.html

Zum Thema "Sound" - gerade bei Resonatorgitarren gibt es einen "Lautsprechereffekt" ähnlich wie bei Gitarrenverstärkern. Sprich: der "richtige" Sound geht vom Cone&Resonator direkt "nach vorne" weg in Richtung Publikum, als Gitarrist hörst Du oft nur einen winzigen Teil des "echten" Sounds. Um die volle Ladung abzukriegen, sollte man meiner Meinung nach also die Gitarre entweder auch mal "Lap Style" spielen, sich was vorspielen lassen oder zumindest mal direkt gegen eine reflektierende "nackte" Wand spielen... nur so als Tipp für die weitere Suche.
 
.s
.s
.hfu
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
21.10.21
Registriert
12.03.06
Beiträge
16.260
Kekse
47.561
danke, die habe ich auch schon gesehen. hab mit dem arne auch schon viel email kontakt gehabt - wegen einiger e-gitarren ;)
das tolle bei ihm ist, dass er auch von modelen tunlichst abrät, die er selbst auf lager hat und eh bald zurücksenden wollte :great:

danke für deine hilfe :)
 
Grimnok
Grimnok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
70
Kekse
33
Ort
Hessen
ich machs neu :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben