Review: Desktop Monitore (4-5")

von Nerezza, 30.01.08.

  1. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 30.01.08   #1
    Da ich räumlich relativ beengt bin habe ich mich auf die Suche nach (halbwegs bezahlbaren) kleinen Monitoren gemacht. Wichtig für mich waren dabei folgende Merkmale:

    • Größe: Die Monitore sollten zumindest einigermaßen in mein 27cm tiefes Billy Regal passen, das zwischen meinem Schreibtisch und der Wand steht
    • Mir war die Stereoauflösung wichtig
    • Außerdem habe ich einen Song zum Probehören dabei gehabt, in dem eine Menge kleine Details versteckt sind, diese wollte ich benutzen, um die Auflösung der Boxen beurteilen zu können
    • Die Linearität der Boxen einzuschätzen habe ich versucht, da mein Gehör aber alles andere als geschult ist sind alle Angaben dazu mit ein wenig Vorsicht zu genießen.

    Zum Probehören habe ich folgende Songs verwendet:

    1. Irgendwoanders (Ganz schön Feist)
    2. Break on through (The Doors)
    3. Nemesis (Arch Enemy)
    4. Einige Eigene Sachen, unter anderem fürs Probehören gemachte, beabsichtigt Fehlerbehaftete Sachen

    Dazu sei angemerkt, dass Irgendwoanders viele schöne versteckte leise Sachen mitbringt, die ich auf meiner Stereoanlage nicht habe wahrnehmen können. Ich denke der Song ist zum Probehören recht gut geeignet (nicht das ich wirklich ein Experte auf dem Gebiet bin).

    Folgende Boxen habe ich mir angehört:

    - KRK VXT-4
    - Yamaha HS-50 M
    - KRK RP-5-G2
    - Genelec 8020-A
    - EMES Kobalt
    - Yamaha HS-80 M (just4fun, sind eigentlich viel zu groß) (8")
    - KRK V4 MKII (4", 480€/Paar - reduziert, da Auslaufmodell)

    Ich hätte gerne noch die Yamaha MSP-5 Studio dabei gehabt, aber die waren nicht aufzutreiben. Als "Referenz" habe ich mir noch die Dynaudio BM-5A angehört, war von diesen aber (insbesondere was die Details anging) recht enttäuscht. Ich habe die Boxen in der unten aufgeführten Reihenfolge abgehört.

    KRK VTX 4

    Die Auflösung war gut, die Stereoabbildung hat mich umgehauen (war ja bisher nur meine recht popelige Stereoanlage gewohnt). Ansonsten fand ich die Boxen recht ausgewogen. Da nur ein 4" Tieftöner zum Einsatz kommt ist die untenrum natürlich etwas dünn. Hier muss ein Subwoofer also eingeplant sein. Das gilt mehr oder weniger aber eigentlich für alle anderen genauso. Bei dem einen etwas mehr, beim anderen etwas weniger, aber ohne würde ich keinen von ihnen Einsetzen (die HS80 ausgenommen).

    Yamaha HS50

    Die Auflösung fand ich gut (für den Preis sogar ziemlich gut), das Stereobild war ok. Für 5" fand ich sie untenrum ein wenig dünn. Die VTX4 waren da trotz kleinerem Lautsprecher nicht schlechter. Anstrengend fand ich sie nicht (liest man ja manches mal)

    KRK RP 5

    Für 5" war da eine Menge Bass drin. Das hat mir gut gefallen. Aber das wars dann auch schon. Die Box klang wenig klar, Details waren verschwommen. Ich habe die Box sehr schnell abgehakt.

    Genelec 8020

    Die Auflösung hat mir sehr gut gefallen, ich habe viele Details wahrnehmen können, die mir auf meiner Stereoanlage verborgen blieben. Die Stereoabbildung war fast genauso gut wie bei den KRK VTX4. Insgesamt mein Favorit bisher (Qualitativ auf einer Höhe mit den KRK V4, aber halt doch 60€ günstiger).

    EMES Kobalt

    Angesteckt und wow. Eine tolle Stereoabbildung, ein wirklich ausgewogenes Klangbild, alle Details sehr präsent. Einziger Wehrmutstropfen: Sie sind von der Größe her extrem am limit (25 cm tief + Kabel).

    Yamaha HS80

    Just4Fun habe ich mir dann noch diese Brüder angehört. Das war extrem ehrlich und ich fand die Mitten tatsächlich ziemlich anstrengend. Sie kommen vielleicht als Zweitabhöre in Frage, wenn ich mal mehr Platz habe, insbesondere zum Komponieren würde ich sie aber nie einsetzen wollen.

    Alle bisher aufgeführten Monitore wurden bei einem großen Hamburger Musikladen in einem großen grauen Bunker angehört. Dort gibt es einen schönen akustisch optimierten Raum. Das letzte paar habe ich mir in einem anderen Laden angehört, der keinen solchen Raum zur Verfügung hatte. Es ist also gut möglich, dass meine Einschätzungen nicht ganz stimmig sind.

    KRK V4 MKII

    Tolle Auflösung, super Bass (vor allem, wenn man bedenkt, dass sie nur 4" mitbringen). Die Stereowiedergabe war dafür nicht so berauschend. Was aber auch gut an den Gegebenheiten vor Ort gelegen haben kann.

    Ich habe mich letztendlich für die EMES entschieden. Ich habe die Boxen jetzt seit etwa zwei Wochen bei mir stehen und meine Entscheidung nicht bereut. Die Stereoabbildung ist Zuhause fast so gut wie im Laden und auch das ausgewogene Klangbild hat sich beim mixen sehr positiv ausgewirkt!
     
  2. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.398
    Erstellt: 02.02.08   #2
    hallo,

    toller bericht, danke! :great:

    hast du denn nun auch einen subwoofer dazu gekauft, oder benüzt du die erst mal ohne?

    kann man mit den 5-zöllern auch ohne sub halbwegs vernünftig arbeiten?
    (im homerecording-bereich)
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.02.08   #3
    Ist von der Box abhängig und was du damit machen willst.
     
  4. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.398
    Erstellt: 02.02.08   #4
    hallo,

    ich möchte zu hause v.a. akustische und elektrische gitarren, sowie gesang aufnehmen.
    dann ev. mit keyboard ein paar flächen dazu, ev. bass einspielen (mal sehen wie das klingt), und ev. noch drums per drumcomputer.

    rock und pop.

    hast du vielleicht erfahrung mit der yamaha msp5?
    die hat der threadstarter ja leider nicht antesten können.

    ich hab sie mal mit der yamaha hs50, krk rp5 und roland ds5 verglichen.
    fazit: der msp5 klang für mich am besten (sehr klares klangbild, keine frequenz stach negativ hervor), ist aber unter den genannten der mit abstand teuerste.

    jetzt bin ich am überlegen, ob ich einen krk 6-zöller kaufe, oder doch 5-zöller reichen.
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 02.02.08   #5
    Naja, wie sieht denn dein max. Budget aus ? Wenn möglich würde ich schon zu 8 Zoll greifen, wo du (idR) keine Probleme in der Tiefe bekommst.
     
  6. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.398
    Erstellt: 02.02.08   #6
    also ich möchte im moment auf keinen fall mehr als 400 euro für das paar ausgeben (gebrauchtkauf auch möglich).

    daher wären z.b. die krp rp6 neu genau in diesem rahmen, und die bieten finde ich ertsaunlich viel bass.
    dafür klingen sie für mich nicht so klar, es fehlen irgendwie ein wenig die mitten.
    aber ich bin da kein experte, wird mein erster monitor-kauf.

    8-zöller sind denke ich für mein wohnzimmer overkill, und kommen auch preislich momentan nicht in frage.

    (es gibt zwar auch günstige, wie den samson resolv, aber das war der mit abstand schlechteste monitor, den ich angehört habe)
     
  7. Nerezza

    Nerezza Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 03.02.08   #7
    Momentan betreibe ich einen Hifi Sub zusätzlich. Ist sicher nicht optimal, aber so ganz ohne fand ichs untenrum sehr nackt. Die Emes gehen laut beschreibung bis ~60Hz runter, mit dem Sub gehts bis 40Hz (via sinuswelle getestet). Ich werde (sobald wieder ein bischen Geld da ist) einen Studio sub dazuholen. Das Hifi Ding ist ziemlich Matschig finde ich. Es geht aber auch ohne Sub, man solte sich dann aber unbedingt der Tatsache bewußt sein, dass Du unten Durchaus noch was passiert.

    Grüße
    Nerezza
     
  8. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.398
    Erstellt: 03.02.08   #8
    ist das in ordnung, wenn ich zusätzlich gute kopfhörer habe?

    die beyerdynamic dt 770 kommen laut herstellerangabe bis 5 hertz runter.
    d.h., man könnte mit den 5-zöllern arbeiten, und ab und zu den bass mit den kopfhörern kontrollieren?

    oder stell ich mir das zu einfach vor?

    ich habe jedenfalls am gebrauchtmarkt zugeschlagen, und jeweils ein paar yamaha msp5 (5"), sowie roland ds-7 (6,5") erworben.
    werde beide zu hause in aller ruhe auf herz und nieren testen, und das paar, das mir besser gefällt behalten, und das andere verkaufen.

    die yamaha msp5 habe ich schon in einem geschäft gehört und dort haben sie mir sehr gut gefallen, von den roland habe ich bis jetzt erst die kleineren ds-5 gehört.
     
Die Seite wird geladen...

mapping