[Review] MOOER Baby Water

von unixbook, 17.05.18.

  1. unixbook

    unixbook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    549
    Kekse:
    14.157
    Erstellt: 17.05.18   #1
    Chorus & Delay für Akustikgitarre

    Produktbezeichnung:
    Baby Water



    Einleitung:

    Das MOOER Baby Water ist eines von zwei dezidiert für die Akustikgitarre entwickelter Minipedale der Firma MOOER. Das Schwesterpedal, ein Hall für Akustikgitarre, hatte mich nicht überzeugen können. (vgl. https://www.musiker-board.de/threads/effektreview-mooer-woodverb.652608/#post-8125001) Als ich nun auf meinem kleinen Akustikboard vor der Aufgabe stand sowohl ein Delay als auch ein Chorus unterzubringen, habe ich dem Baby Water eine Chance gegeben.

    IMG_20180516_204503_edit.jpg

    Hersteller: MOOER (Shenzhen Mooer Audio Co., Ltd.)

    Bei MOOER handelt es sich um eine Firma aus dem chinesischen Shenzhen, die inzwischen hauptsächlich durch ihre preiswerten Minipedale eine gewisse Bekanntheit erreicht hat.
    Homepage des Herstellers: http://www.mooeraudio.com

    Preis: ca. 60 €

    Specs:

    Modi: Chorus, Tri-Chorus, Echo, Chorus -> Delay, Delay -> Chorus
    True Bypass
    Delayzeit: 50 ms - 1 s
    Eingang: 6,3 mm Monoklinke (Impedanz 470k Ohm)
    Ausgang: 6,3 mm Monoklinke (Impedanz 100 Ohm)
    Maße: 93.5 mm × 42 mm × 52mm
    Gewicht: 145 g

    Stromversorgung:

    9V DC (Standardstecker) Minus innen, 110 mA. Aufgrund der Maße ist kein Batteriebetrieb möglich.

    Verpackung:

    Die Verpackung ist, wie bei allen MOOER-Minipedalen unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes relativ gut gelöst. Ein kleiner Pappkarton, der eben so groß ist wie er sein muss. Zum Schutz der Oberseite ein kleines Stückchen Styropor, was man eigentlich auch weglassen könnte. Das Pedal selbst ist dann nochmal in einem kleinen Plastiktütchen. Alle Verpackungsmaterialien lassen sich gut getrennt entsorgen/recyceln.

    Aufbau und Bedienung:

    Die Bedienung geschieht sehr selbsterklärend und intuitiv. Dabei wird zunächst mittels des zentralen 5-fach Drehschalters der gewünschte Modus angewählt.

    MOD: Auswahl des gewünschten Modus (Chorus, Tri-Chorus, Echo, Chorus -> Delay oder Delay -> Chorus)

    Dann können mittels der drei Potis die Parameter des Effekts beeinflusst werden. Je nach zuvor gewähltem Modus ändern sich dabei die von den einzelnen Potis gesteuerten Parameter.

    Level: Zum Einstellen der Lautstärke des Effekts

    RATE/TIME: In den Modi Chorus und Tri-Chorus wird hier die Rate eingestellt, in allen anderen Modi wird dieses Poti für die Zeit des Delays zuständig.

    DEPTH/FB: In den Modi Chorus und Tri-Chorus wird hier die Tiefe des Effekts eingestellt, in allen anderen Modi wird dieses Poti für die Anzahl der Wiederholungen des Delays zuständig.

    Eine Einschränkung besteht darin, dass in den Modi Chorus -> Delay und Delay -> Chorus kein Einfluss auf den jeweiligen Chorus genommen werden kann. Hier kann dann lediglich das Delay den eigenen Wünschen entsprechend justiert werden.

    Verarbeitung:

    Die Verarbeitung des Pedals ist, wie bei der gesamten Baureihe ordentlich. Bei diesem Model sind auch die kleinen Kerben der Potis farblich gekennzeichnet, was ein Ablesen der Einstellungen deutlich vereinfacht. (vgl. https://www.musiker-board.de/threads/effekt-mooer-ana-echo.651773/#post-8108820).

    IMG_20180516_204444_edit.jpg

    Das Gerät macht einen wirklich stabilen Eindruck. Aufgrund des Gewichts muss man es jedoch schon sehr kräftig beschleunigen, um seinem Bassisten damit ausreichend Schmerzen zuzufügen. Das Gerät selbst wird es sicher gut überstehen.

    Klang:

    In einem Review bei Thomann ist zu lesen, dass dies Gerät „steril“ klänge. Diese Einschätzung kann ich definitiv nicht teilen.

    Sowohl das einfache Echo als auch der einfache Chorus gefallen mir wirklich gut. „Nothing to write home about“, aber solide und wirklich brauchbar. Dabei setze ich beides eher subtil ein, d.h. ich bleibe bei der Einstellung der Potis stets deutlich unter der 12 Uhr Marke. Sowohl Echo als auch Chorus haben einen deutlich analogen Klangcharakter, der nach meinem Empfinden wirklich gut zu akustischen Saiteninstrumenten passt.

    Der Tri-Chorus ist mir persönlich schon zu viel. Er klingt tatsächlich gut, aber persönlich nutze ich ihn nicht. Doch wer solchen sucht, sollte auch hier nicht enttäuscht sein.
    Die Kombinationen aus Chorus und Delay klingen auch gut. Der Chorus ist dabei jeweils recht schwach ausgeprägt und kann wie oben beschrieben auch nicht eingestellt werden. Für meine Klangvorstellung geht die Rechnung auf.

    Fazit:

    Wer auf wenig Platz sowohl ein Chorus als auch ein Delay unterbringen muss, der sollte diesem Pedal eine Chance geben, nicht nur wegen des Preis-Leistungs-Verhältnisses. Dabei muss jeder selber entscheiden, ob er mit der Einschränkung leben kann, dass in den Kombinationen aus Chorus und Delay nur die Parameter des Echos verändert werden können.

    Alternativen:

    Wer bei gleichem Platzbedarf tiefer in die Parameter eingreifen will, für den könnte das Flashback Mini von TC Electronic eine Alternative sein, allerdings kann man dann auch nur eine Kombination aus Chorus und Delay speichern. Ein Umschalten zwischen den Modi wäre damit nicht möglich. Auch zu diesem Pedal habe ich ein Review geschrieben: https://www.musiker-board.de/threads/effekt-tc-electronic-flashback-mini-delay.664188/#post-8324726

    Produktinformation des Herstellers: http://www.mooeraudio.com/?product/201512039937.html

    Weitere Reviews und/oder Videos zu dem Produkt:

    Behm, Michael (22.2.2016): Mooer Baby Water Test, Chorus-Delay-Pedal für Akustikgitarren, Modulie-rer-rer-rer, in: bonedo, https://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/mooer-baby-water-test.html, Stand: 16.5.2018

    Lehmann, Guido (16.5.2016): Mooer Baby Water & Woodverb im Test, in Gitarre&Bass, https://www.gitarrebass.de/equipment/mooer-baby-water-woodverb-im-test/, Stand: 16.5.2018

    Video-Demo von Ryan Lutton:

     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.720
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    15.965
    Kekse:
    223.738
    Erstellt: 18.05.18   #2
    Schönes Review :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping