Review : Randall RG75 G2 Combo

von episode666, 29.04.07.

  1. episode666

    episode666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 29.04.07   #1
    Hatte im Randall Userthread schon angekündigt, dass am Wochenende noch das Review meines neuen Amps kommt. Also hier:

    Im Fokus des Reviews steht mein kürzlich erworbener Randall RG75 G2 Combo. 1 x 12" Speaker, Transistor Technik. Es ist zwar im Moment nichtmehr ein Amp aus der aktuellen G3 Serie, aber ich denke den Amp wird es hier und dort noch zu kaufen geben und sicher ist es auch für "gebraucht" Käufe interessant zu wissen was Sache ist.

    Fotos siehe Anhang...

    Material, Verarbeitung und Komponenten...

    Als ich den Amp auspackte fiel gleich das enorme Gewicht des Verstärkers auf. Selbiges resultiert aus der rundum 35mm starken Wandung des Verstärkers und der extrem soliden Verarbeitung des ganzen Gerätes.
    Überzogen ist der Verstärker mit einem schwarzen "Lederimitat" wie es an vielen Verstärkern zu finden ist. Jedoch wirkt dieses hier sehr edel und ist nicht mit den Finishes an billigen 10 Watt Combos zu vergleichen. Die Front des Combos ist mit einem engmaschigen Gewebe aus Kunststoff überzogen. Die Ecken sind mit Kunstoffkappen verstärkt. Das Bedienteil und die Potiknöpfe sind allesamt aus Metall und fühlen sich sehr gut an.
    Ausgestattet ist der Combo mit einem Celestion Seventy 80 12" Speaker.
    Der Fussschalter welcher im Lieferumfang dabei ist verfügt über vier Schalter und ein ca. 5 Meter langes Kabel.
    Headphones Ausgang Frontseitig. Send Return LOOP, Rückseitig.

    Sounds, Kanäle und Möglichkeiten...

    Der Combo verfügt über zwei echte Kanäle welche jeweils nochmals geboostet werden können. Beginnen wir mit dem Clean Channel. Der Cleane Kanal wirkt meiner Meinung nach sehr dick und vermittelt mit der richtigen Einstellung z. B. das Gefühl und den Sound eines Blackface. Der Sound ist erdig, basslastig... kann aber auch mit der richtigen Anhebung in den Mitten und Höhen schöne crispe picking Sounds alla Mark Knopfler hervorbringen. Zusätzlich zum dreibandigen EQ verfügt der Clean Kanal über einen Reverb Regler welcher den internen Federhall beimischt. Ein über den Effektweg eingeschleifter Chorus hebt die Qualität des Sounds nochmal und bringt den Klangcharakter des Clean Kanals richtig zur Geltung. Zu guterletzt kann der Clean Channel noch über einen Knopf bzw. den Fusstaster geboostet werden. Live eine gute Sache. Der Sound gewinnt hierdurch einige db mehr, verliert aber auch subjektiv gesehen etwas an Brillianz.

    Der Overdrive Kanal, welcher die eigentliche Stärke des Combos darstellt, zeigt sich in zwei unterschiedlichen Soundcharakteristiken.
    Im "Gain 1" Modus ist der Sound britisch frech und rockig. Es lassen sich leicht angezerrte Sounds alla Marshall Plexi, bis hin zu Heavy Rock Sounds wie Iron Maiden und AC DC entlocken. Zwar nicht so weich wie eine Röhre aber auch nicht zu hart. Wo die meisten Amps in dieser Preisklasse schon am Ende der Fahnenstange angelangt sind, legt meiner Meinung nach der Randall noch ein gutes Pfund obendrauf. Der per Knopfdruck oder Fusstaster anwählbare "Gain 2" Modus treibt jedem Hardcore und Deathmetal Fan ein breites Grinsen ins Gesicht.
    Der separat regelbare Gain 2 Regler hat Reserven ohne Ende und entlockt dem Combo mit den richtigen EQ Einstellungen HighGain Sounds wie z.B. Pantera, Metallica oder alte In Flames Sachen ...
    Zusätzlich zum Dreibandigen EQ, welcher übrigens für Gain 1 und Gain 2 Modus übergreifend regelt, besitzt der Overdrive Channel zusätzlich einen "Contour" Regler und eine "Voicing" Schalter am Mitten EQ. Beide Komponenten nehmen Einfluss auf die Mitten des Sounds und Filtern bzw. boosten je nach Einstellung selbige. So können auch viele verschiedene Charakteristiken des Sounds eingestellt werden, dass eigentlich für jeden Schwermetaller was dabei sein sollte. Der Reverb Regler mischt genauso wie im Clean Channel den integrierten Federhall bei, bleibt jedoch von der Einstellung zum Clean Kanal unabhängig. Was ich persönlich sehr gut finde, da es auch Combos gibt bei denen man den Reverb nur global für beide Channels einstellen kann.
    Über den Fusstaster hat man die Möglichkeit zwischen den beiden Kanälen zu schalten, zwischen den beiden Gain Modes zu schalten, den Reverb global ein und aus zu schalten und den Clean Kanal zu boosten.
    Der schon oben erwähnte Effekt Loop, (Send Return) kann getrennt voneinander geregelt werden. Also der Send und der Return haben jeweils einen eigenen Regler beigestellt über den man die Stärke des beigemischten Signals steuern kann. Meiner Meinung nach auch eine Option die nicht jeder Amp bietet.
    Bei ersten Test mit meinem Behringer V-AMP Pro im Effektweg war ich sehr überrascht wie neutral die Sounds des V-Amp wiedergegeben werden.

    Fazit

    Ein überaus solider 1 x 12er Transistor Combo welcher sich in Sachen Verarbeitung und Sound hinter nichts in seiner Klasse verstecken muss. Die Stärken des Amps liegen klar im Overdrive und High Gain Bereich -> ergo gaube ich kaum dass sich jemand einen Randall überwiegend für Clean Sounds zulegt. Lautstärkemäßig habe ich das Teil noch nicht bis ans Limit gebracht, da ich persönlich mehr auf qualitativen Sound statt Lautstärke stehe. Ich bin aber der Meinung dass der Combo für ne kleine Stage sicher taugt und sich in einem Proberaum auch gut durchsetzen kann. Schaut euch die Fotos an... und bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
     

    Anhänge:

  2. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 29.04.07   #2
    sehr schönes review. wirklich gut gelungen. das hat auf jeden fall ne bewertung verdient!

    deine gitarre gefällt mir allerdings nicht :D

    ich besitze auch einen g2 alerdings das 200er top in kombination mit der g3 box. ich werd da auch mal drüber reviewen, so ich denn zeit dazu finde.

    wenn du einstellungen für die beschriebenen sounds hast dann poste die doch gerne im randall userthread!
     
  3. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 29.04.07   #3
    tolles review:great:
     
  4. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 29.04.07   #4
    [quote='[HWOS]
    wenn du einstellungen für die beschriebenen sounds hast dann poste die doch gerne im randall userthread![/quote]

    Werde ich tun,...

    Will heute Abend erstma ein paar Setups für die Mikrofonierung antesten...
     
  5. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 29.04.07   #5
    gutes review :great:

    kann deine meinung voll und ganz bestätigen, wobei ich finde, dass der cleansound auch ganz gut brauchbar ist. n bisl reverb und/oder chorus und es klingt echt nett.
    die zerre ist natürlich einfach nur dampfwalze :twisted:
     
  6. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 29.04.07   #6
    Wenn du noch Soundsamples nachschiebst ein rundum gelungenes Review, aber auch so kann man sich schon ein recht gutes Bild von ihm machen. Super :great:
     
  7. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 30.04.07   #7
    super review! ich bin grad echt am überlegen ob ich mir überleg, den bei meiner nächsten überlegeung in die überlegung zum kaufen mit einzubringen :screwy::D

    für was ist eigentlich der "Voicing" Regler im Overdrive Kanal?
     
  8. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 30.04.07   #8
    der voicing regler ändert die mitten. imho klingt der sound offener wenn er ausgschaltet ist und etwas gedrungener und kräftiger aber abgeschlossener wenn angeschaltet. muss man am besten ausprobieren. schwer zu beschreiben. ich glaub er soll eigentlich die mitten rausnehmen ohne sie rauszunehmen oder so. :D
     
  9. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 30.04.07   #9
    das is doch was.. so was wollt ich schon immer :D
     
  10. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 30.04.07   #10
    Ja, wie er schon sagte ist es schwer zu beschreiben was der Voicing Schalter macht... Seine Beschreibung war schon ganz gut. Er dämpft den grellen telefonhörer artigen Sound bei hohen Einstellungen der Mitten,... so dass ein mittenreicher Sound sich etwas weicher anhört.... Wie gesagt schwer zu beschreiben.

    Soundsamples gibts sicher auch noch,... mach ich demnächst bei Gelegenheit mal. Versprochen...
     
  11. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 02.05.07   #11
    Also,... hier mal ein MP3 welches ich gestern in unserem Proberaum aufgenommen habe...

    Der erste Sound im Hardrock Style ist der Overdrive Modus Gain 1.
    Gain auf 5, Bass auf 5, Mitten auf 3, Höhen auf 6,.
    Contour auf 3,. Ohne Voicing Schalter.

    Der zweite im Death Metal Style ist der Overdrive Modus Gain 2.
    Gain auf 8, EQ wie oben.

    Die Beiden Akustik Teile am Ende sind im Clean Kanal aufgenommen
    Der erste mit beiden PUs der Gitarre. Der letzte nur mit dem Bridge PU,.
    EQ wie oben. Hall stammt nur vom Verstärker. Also keine Effekte auf allen Aufnahmen.

    Aufgenommen wurde mit einem Tbone MB75 Mikro (Shure SM57 Nachbau)wie auf dem Bild zu sehen.
    Die beiden Overdrive Takes zu beginn sind bewusst gedoppelt aufgenommen um den Sound in einem Mix beurteilen zu können. Beide Gitarren liegen hier jeweils komplett Rechts und Links, sodass man mit Left Right Pannel jede Gitarre einzeln hören kann wenn man will. Die Akustik Takes sind beide Mono.

    Download Amptest.mp3

    [​IMG]
     
  12. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 02.05.07   #12
    gefällt mir, nur kommt hier gar nicht das rüber was man sonst überall hört: der randall wäre ein bassmonster. auf welcher lautstärke hast du aufgenommen?
     
  13. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 02.05.07   #13
    Die Lautstärke war eigentlich so ein Mittelding,... Nicht ultra Laut dass es weh tut,... Aber für eine gepflegte Unterhaltung doch wieder zu laut.

    Wie gesagt,... mit mehr Bass im EQ haste sicher auch mehr Bass im Sound. Nur ich mags nunmal mit mäßig Bass. Der Bass war ja auch nur auf Halb.
    Die von mir genannten EQ Einstellungen sind Schätzwerte bei einer Stufenlosen Skala von 0 bis 10.
     
  14. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 02.05.07   #14
    das klingt verdammt gut. ich wünschte ich könnte sowas auch. (das aufnehmen, nicht das spielen)

    das mit dem deathmetal... naja... es geht noch viiiieeeeell brutaler mit dem ding..
     
  15. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 02.05.07   #15
    gefällt mir, aber das nächste mal das Mikro nicht so nah hin wenn du etwas lauter machst.. weil dann blobbst das so^^ (hab das mikro übrigens au)
    Aber der Sound vom Amp gefällt mir doch sehr ;)
     
  16. The_Dark_Ages

    The_Dark_Ages Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    543
    Erstellt: 02.05.07   #16
    Ich glaub am besten kann man das so beschreiben, dass der Regler je nach Stellung die Lautstärke der Mittenfrequenzen anhebt bzw. absenkt. Kurz: Er macht die Mitten leiser/lauter.
     
  17. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 02.05.07   #17
    Da muss ich dir recht geben,... aber das ist eben mein favorisierter Sound und da ich den gerade hatte hab ich den so mal genommen...

    Und zum Thema Mikrofonierung wurde mir das genau so von einem Kumpel empfohlen.
    Er hat ein Top Tonstudio und müsste es normal wissen... ( www.sonicroom.de ) und da mir der Sound eigentlich gefällt will ich es im Moment nicht anders machen,... trotzdem Danke für die Anregung.
     
  18. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 02.05.07   #18
    nicht falsch verstehen! war keine kritik! ich will bloß nicht dass jemand den eindruck krieg : mehr geht nicht! da geht theoretisch noch einiges.
    freut mich dass du nen sound gefunden der dir gefällt.
     
  19. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 02.05.07   #19
    Ist nicht falsch verstanden worden.... keine Sorge
     
  20. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 02.05.07   #20
    Danke episode666!

    Du hast mich angeregt endlich mein erstes Review zu schreiben.

    Gute Arbeit!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping