[Review] Roland Cube 30x (Gitarrencombo)

  • Ersteller 74'Jailbreak
  • Erstellt am
74'Jailbreak
74'Jailbreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.13
Registriert
11.04.09
Beiträge
90
Kekse
261
Ort
Nähe RGBG
1. Kaufgrund
Nach dem Anspielen verschiedener Modellingverstärker in dieser Preisklasse war ich am meisten von diesem Amp überzeugt. Nicht nur die gute Ampsimulationen sind toll sondern auch die Effekte. Außerdem kann mit 30 Watt auch ordentlich Lärm machen :D. Und ich hab ihn auch schon mit in die Bandprobe genommen und kam gegen den Schlagzeuger und Gitarristen auch an (kommt natürlich drauf an wie laut der Amp des anderen Gitarristen ist bzw. wie laut das Schlagzeug).

2. Ausstattung.
2 Kanäle (Clean, Lead)
2 Volume Regler (Seperat für Clean und Lead)
3 Band-Equalizer (Bass, Middle, Treble)
Gain
EFX (Chorus, Phaser, Tremolo, Flanger)
Delay
Reverb
Stimmgerät
Powersqueezer (Regelt die Wattleistung auf 5 Watt herunter)
Characterswitch:
-Accoustic: Simuliert den Sound einer Akkustikgitarre
-Black Panel: Simuliert den Sound eines Fender Twin Reverb
-Brit Combo: Simuliert den Sound eines Vox AC 30TB
-Tweed: Simuliert den Sound eines Fender Bassman 4x10 Combo
-Classic: Simuliert den Sound eines 1987x Marshall Plexi
-Metal: Simuliert den Sound eines Peavey EVH-5150
-R-Fier: Simuliert den Sound eines MESA/Boogie Rectifier
-Dyna-Amp: Dynamischer Amp: Leichter Anschlag=Clean; Harter Anschlag=Overdrive
Anschlüsse:
-Gitarren Input
-Footswitch Input
-Aux In
-Recording Out/Phones
10" Speaker

3. Verarbeitung
Der Roland Cube 30x ist ein stabiler Amp mit einem Eisenlautsprechergitter, welches solide wirkt und das auch ist :D.
Die Ecken sind Verstärkt, und am Amp ist ein dicker Tragelasche. Hinten ist der Amp offen. Die Bedienregler des Amps sind Oben angebracht. Mit der mattschwarzen Lackierung macht er einen guten Eindruck.

4. Sound
Das tolle an dem Cube ist natürlich, dass man mit einem Dreh von Highgain- zu Blues- und dann zu Hardrocksounds wechseln kann. Effekte haben mich für den Preis des Cubes auch sehr fasziniert. Aber eines der besten Features ist der Powersqueezer: Voller Sound ohne, dass dich die Nachbarn verklagen :D.
Mit dem wirkungsvollen 3 Band-Equalizer lassen sich die Sounds gut verändern. (Und nach ein bisschen ausprobieren und der Hilfe von Forumusern hab ich auch endlich meinen AC/DC Sound gefunden :twisted:). Von dem Cleanchannel (basiert auf dem legendären Roland JC-120) bin ich total überwältigt er liefert einen warmen Klang.

Pro:
-Preis (es gibt auch außer dem Cube 30x noch billigere Cubes von Roland)
-Sound
-Einstellungsmöglichkeiten
- Sounds der Helden (ein Soundsample auf der Roland Homepage/ http://www.rolandmusik.de/ftp/pub/downloads/sounds-der-helden/SDH-Cube-30X.pdf )
-Die Simulierungen Tweed, R-Fier und Brit-Combo finde ich vom Sound einfach Klasse (gschmackssache :D)

Contra:
-So viele Einstellungsmöglichkeiten --> Es dauert ewig bis man die richtige findet

 
Eigenschaft
 
F
*Fender*
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.06.12
Registriert
18.04.09
Beiträge
3
Kekse
0
cooler verstärker..xD
 
D
Darkeminence
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
04.10.07
Beiträge
582
Kekse
523
Ich hab den normalen Cube 30 und bin mit dem Ding auch sehr sehr zufrieden!!:great:
Besonders der EQ bringt bei diesen Roland Cubes außergewöhnlich viel...
 
74'Jailbreak
74'Jailbreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.13
Registriert
11.04.09
Beiträge
90
Kekse
261
Ort
Nähe RGBG
Roland-Cube-30X.jpg
 
wo00lf
wo00lf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
02.03.08
Beiträge
495
Kekse
1.025
Hier passt mein keines Problemchen gut rein.

Ich spiele auch über den 30x, zu Hause natürlich mit Powersquezzer. Vor den Cube habe ich noch GT10 gehängt und ich lasse den Cube immer auf Clean. Wenn ich jetzt zu Hause Sounds mit dem GT und Powersquezzer einstelle höhrt sich das wirklich klasse an. Sobald ich aber ohne Powersquezzer spiele sind alles Sounds total höhenreich, teilweise "schepperts" richtig. Auch komplettes rausdrehen der Mitten hilft da nicht viel, das scheppern ist zwar teilweise weg aber die Sounds sind halt ganz anders.
 
Avion
Avion
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.15
Registriert
14.03.07
Beiträge
397
Kekse
1.377
Ort
München
Das Teil kann echt sch**** laut sein.
Hab ihn mal mit diversen Fender Strats in nem kleineren Musikladen angespielt, weil der Verkäufer den grad angeschlossen hatte und ich ihn noch ned so kannte...
Gut, wenn man das erste Mal mit dem zu tun hat, ist man ein wenig verwirrt.
Aber die Erfahrung mit meinem Vox Valvetronix hat dazu beigetragen, dass ich mich relativ schnell zurecht fand.
Von den Amp-Models hat mir der R-Fier ganz gut gefallen, die anderen waren aber auch nicht schlecht.
Und wie gesagt, von der Lautstärke her ist man bei ner Band, die im normalen Pegel spielt, bestens bedient.

Grüße
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.948
Kekse
261.099
Ort
Urbs intestinum
Sobald ich aber ohne Powersquezzer spiele sind alles Sounds total höhenreich, teilweise "schepperts" richtig.

Hi Wo00lf,

das ist "ganz normal" :(

Die Power-Squeeze-Funktion (die ich persönlich für unbrauchbar halte ;) ) kappt extrem die Höhen des Cubes. Wenn du dir also Sounds mit eingeschalteter Squeezefunktion programmierst und die dann rausnimmst, hast du einen extremen Zuwachs an Höhen (die vom Cube kommen).

Wenn du diese Squeenzefunktion wirklich benutzen willst/musst, würde ich dir raten, deine Sounds am Multi ohne Squeeze zu programmieren und für die Benutzung mit Squeeze entweder die Höhen (am Multi!) dazumischen oder extra Sounds für die Benutzung mit und ohne Squeeze zu programmieren.

btw: @Jailbreak: hier gibt's übrigens noch ein Review zum Cube 30X.
Aber unterschiedliche Reviews von unterschiedlichen Usern sind durchaus interessant :great:

... und noch ein Tipp: du kannst deine Posts bis zu 12h nach dem Erstellen mit dem "Ändern"-Button unten rechts editieren ... das erspart Mehrfachposts und macht den Thread übersichtlicher.

Greetz :)
 
74'Jailbreak
74'Jailbreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.13
Registriert
11.04.09
Beiträge
90
Kekse
261
Ort
Nähe RGBG
wieder was neues gelernt
 
wo00lf
wo00lf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
02.03.08
Beiträge
495
Kekse
1.025
Hi Wo00lf,

das ist "ganz normal" :(

Die Power-Squeeze-Funktion (die ich persönlich für unbrauchbar halte ;) ) kappt extrem die Höhen des Cubes. Wenn du dir also Sounds mit eingeschalteter Squeezefunktion programmierst und die dann rausnimmst, hast du einen extremen Zuwachs an Höhen (die vom Cube kommen).

Wenn du diese Squeenzefunktion wirklich benutzen willst/musst, würde ich dir raten, deine Sounds am Multi ohne Squeeze zu programmieren und für die Benutzung mit Squeeze entweder die Höhen (am Multi!) dazumischen oder extra Sounds für die Benutzung mit und ohne Squeeze zu programmieren.


Greetz :)

Hm, das ist ärgerlich. Dann muss ich jetzt meine ganzen Sounds überarbeiten :(
Aber dann spiele ich ab jetzt ohne den Squeezer, ich dreh halt zu Hause die Lautstärke einfach sehr wenig auf, dann ist das inetwa so wie wenn ich mit Squeezer auf 12 Uhr spiele.

Vielen Dank :)
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.948
Kekse
261.099
Ort
Urbs intestinum
Aber dann spiele ich ab jetzt ohne den Squeezer, ich dreh halt zu Hause die Lautstärke einfach sehr wenig auf ...

Genauso mache ich das auch ;)

Der Cube lässt sich zwar - wenn man wie ich mit Gain auf 12:00 Uhr spielt - nur sehr feinfühlig auf oder unter Zimmerlautstärke bändigen, aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl für die kleinen Nuancen die man am Volumepoti ändern kann ohne, dass das Teil gleich losbrüllt :D

Greetz (& thx für deine Bewertung) :)
 
wo00lf
wo00lf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
02.03.08
Beiträge
495
Kekse
1.025
Genauso mache ich das auch ;)

Der Cube lässt sich zwar - wenn man wie ich mit Gain auf 12:00 Uhr spielt - nur sehr feinfühlig auf oder unter Zimmerlautstärke bändigen, aber mit der Zeit bekommt man ein Gefühl für die kleinen Nuancen die man am Volumepoti ändern kann ohne, dass das Teil gleich losbrüllt :D

Greetz (& thx für deine Bewertung) :)

Ich spiele ja nur den Cleankanal, die Verzerrung bring ich mit dem GT-10. Insofern dürfte es dann ganz gut gehen, vorallem weil das GT ja auch noch einen Mastervolume hat.

Grüße :)

Edit: achja, sobald ich ohne Squeezer spiele ist die Lautstärker zum einstellen egal. Ich kann also meine GT Sounds auf Zimmerlautstärker einstellen und dann auch auf Proben laut drehen ohne dass wieder zu viele Höhen drin sind, oder?
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.948
Kekse
261.099
Ort
Urbs intestinum
Ich kann also meine GT Sounds auf Zimmerlautstärker einstellen und dann auch auf Proben laut drehen ohne dass wieder zu viele Höhen drin sind, oder?

Viel wird sich am Sound nicht ändern - auf der anderen Seite klingt es im Probraum zusammen mit der Band immer anders als zu Hause im stillen Kämmerchen. Richte dich einfach drauf ein, im Zusammenspiel mit der Band auch noch an den Sounds rumschrauben zu müssen.

Bestes Beispiel sind (grade bei uns Gitarristen) die Bässe im Sound. Was zu Hause schön druckvoll und heavy klingt, matscht im Zusammenspiel mit dem Bassisten vllt, weil man im selben Frequenzbereich "unterwegs" ist ... ausprobieren hilft da :D

Greetz :)
 
wo00lf
wo00lf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
02.03.08
Beiträge
495
Kekse
1.025
Ok, das ist kein Problem, vielen, vielen Dank :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben