[REVIEW] The White Stripes - Icky Thump

von .s, 15.06.07.

  1. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 15.06.07   #1
    Seit heute ist das neue album "Icky Thump" draussen. Stilistisch knüpft es an dem ersten Album an. Allerdings sind wieder einmal ein paar experimentelle sachen auf dem Silberling zu finden, welche stilistisch in scottish folk einzuordnen sind.
    ein weiteres Highlight: Meg "singt/spricht" in einem Lied alleine!!!
    Wem dieser experimentelle minimalistische Sound gefällt bzw. gefallen hat, kann ohne Bedenken zugreifen!

    Lieder:
    1. Icky Thump
    2. You Don't Know What Love Is (You Just Do As You're Told)
    3. 300 M.P.H. Torrential Outpour Blues
    4. Conquest
    5. Bone Broke
    6. Prickly Thorn, But Sweetly Worn
    7. St. Andrew (This Battle Is In The Air)
    8. Little Cream Soda
    9. Rag And Bone
    10. I'm Slowly Turning Into You
    11. A Martyr For My Love For You
    12. Catch Hell Blues
    13. Effect And Cause

    Einzel-Rezension:

    Icky Thump
    Die erste Single-Auskopplung. Politischer Songtext, in dem Jack das Verhalten der USA gegenüber (mexikanischen) Einwanderern anprangert.
    Starke Gitarrenriffs, verzerrter Synthiesizer, fast hiphop-artiger Gesang von Jack. Eine irgendwie ungewohnte aber doch gute Mischung.
    Guter Song.

    You Don't Know What Love Is (You Just Do As You're Told)
    Melodischer, gitarrenlastiger Song. Schwer einzuordnen. Einfach ein nettes (E-)Gitarren-Lied mit angenehmen Gesang von Jack.
    Geht ins Ohr!

    300 M.P.H. Torrential Outpoor Blues
    Ein ruhiger... wie sollte man es anders erwarten... Blues! Nette Melodie, angenehmer Gesang, Akustikgitarre, teils sehr verstörende E-Gitarre.
    Ein im Vergleich zum Rest des Albums nicht unbedingt herausragender, weil vielleicht doch etwas zu lahmer, aber doch angenehmer Song, den man keinesfalls skippen muss.

    Conquest
    Das einzige gecoverte Lied auf Icky Thump. Wer das Original kennt und mag, wird merken, dass die White Stripes Version die beste Version dieses Songs aller Zeiten ist. Gitarre, Trompeten, Jacks Gesang in Höchstform. Alles etwas mexikanisch angehaucht - Spitze!

    Bone Broke
    Prägnante Drums und E-Gitarre. Aufdringlicher Gesang. Einer der "härteren" Songs auf dem Album. Erinnert ebenfalls
    an die frühen Sachen der White Stripes. Ein etwas experimenteller, etwas dreckiger Garagenrock!

    Prickly Thorn, But Sweetly Worn
    Direkt aus den schottischen Highlands. Eine stampfende, durchgehende Bassdrum kombiniert mit Dudelsack und
    folklorischem Gesang. Ungewohnt, aber gut!

    St Andrew (This Battle Is In The Air)
    Ein kurzer, schneller Song, wieder direkt aus den Highlands mit stampfendem Bass, wieder mit Dudelsack und diesmal gesprochenem Text.
    Ein sehr experimentelles Lied.

    Little Cream Soda
    Eins der Highlights des Albums und gleichzeitig eins der besten Lieder der White Stripes aller Zeiten.
    Der Song rockt ganz einfach das Haus. Eingehendes Riff, White Stripes typischer Gitarrensound, alles sehr heavy.
    Absolut top!

    Rag And Bone
    Uptempo-Song mit Blues-Einflüssen. Wieder der schnelle, stampfende Bass zwischendurch mit ruhigeren Einlagen. Starke Gitarre,
    Jacks White Stripes typischer Gesang, Meg darf auch ein paar Sätze sagen (nicht singen). Schön.

    I'm Slowly Turning Into You
    Ein weiteres Highlight des Albums. Vom Tempo eher mittelmäßig, dafür verzerrte Gitarrensounds, angenehmer Gesang und Hammond-Orgel.
    Ein in sich absolut stimmiger Song, der jetzt schon auf der Liste der besten aller White Stripes Songs steht.

    A Martyr For My Love For You
    Das Lied startet als "Ballade". Toller, ruhiger Gesang von Jack. Mittelschnell. Erinnert (mich) in Teilen
    tatsächlich an die Red Hot Chili Peppers, bis dann wieder die White Stripes üblichen Gitarrenriffs in Kombination mit der Hammond-Orgel einschlagen. Wie alle Songs etwas schwer zu beschreiben, aber ein toller, im oberen Viertel des Albums anzusiedelnder Song!

    Catch Hell Blues
    Dieser Track könnte vom ersten White Stripes Album stammen. Das sind die Roots der White Stripes. Das ist Blues,
    das ist dreckiger Gitarrenrock, das sind Gitarrenmelodien, Gesang und Drums wie man es garantiert auch schon 1997 in der
    Garage der Stripes gehört hat!

    Effect And Cause
    Ein Stück auf der Akustik-Gitarre mit Megs Schlagzeug im Hintergrund. Leichte Country-Einflüsse. Ein würdiger Abschluss.





    Jack und Meg White haben wieder bewiesen dass sie verdammt gute Musik machen können. KAUFEN!!!!
     
  2. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 15.06.07   #2
    Schönes Review :great:

    Da werd ich doch morgen gleichmal in den CD-Laden gehen... die Sammlung muss ja wieder komplett werden :) Und wenn es sich dann auch noch nach einem Mix aus dem ersten plus der Experimentierfreudigkeit des letzten Albums und dem "runden" Rock-Sound von Elephant anhört, wird es wohl das perfekte White Stripes Album sein. Ich bin gespannt.

    Greets. Ced
     
  3. Macer

    Macer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.06.10
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.07   #3
    Also ich finde das Album auch sehr sehr gelungen.
    Viel Experimenteles gemischt mit doch guten alten Sachen.
    Ich finde das Album beweist das auch "neue" Sachen sehr gut sein können, wobei ich echt sagen muss das das Album einfach die Perfekte Mischung hatt.

    Meine Favoriten sind:
    Rags&Bones
    Little Cream Soda
    I´m Slowly Tuning into you
    Conquest

    aber ich muss trotzdem sagen von den 13 Liedern sind mindestens 10 Lieder einfach spitze die anderen sind vllt eher Geschmackssache. Jedenfalls hatt sich das warten gelohnt:D
     
  4. _redwing_

    _redwing_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 17.06.07   #4
    Schlichte Anbetung an die Stripes :)
     
  5. schandmann

    schandmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Krachmacherstraße
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.294
    Erstellt: 17.06.07   #5
    Gutes Review, denke fast genau so.
    Mein Highlight ist der Titeltrack/die Single. Guter Text ("Why don't you kick yourself out / you're an immigrant, too!" :D ), ein kranker Synthesizer und das IMHO beste Riff der Stripes seit Seven Nation Army (DA DUM, di di da du du du dum - DA DUM), ich summs eigentlich nur noch vor mich hin, drecks Ohrwurm..
     
  6. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 19.06.07   #6
    also ich muss mal sagen:
    ich bin iwie von dem ganzen album enttäuscht, wobei ich mich so drauf gefreut hatte!:(
    und bei den stripes bin ich schon quasi von Anfang an dabei - hab keine CD oder DVD verpasst. aber mir ist hierbei zuviel experiementiert worden, schade eigentlich.
    vllt gewöhnt man sich noch dran?! :confused:
     
  7. _redwing_

    _redwing_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 24.06.07   #7
    Hmm, so gings mir eher bei GMBS ;) da ist wirklich experiementiert worden, wobei Icky Thump ja schon eher an die Roots sozusagen klammert. Was auch besser ist IMO. Diese zweite DVD war wirklich enttäuschend, aber Icky Thump? Ich liebe es. Wobei es zugegeben nicht an die ersten 4 rankommt...

    by the way - wer lust hat: http://forum.the-white-stripes.de/index.php =)
     
  8. TheInfirmary

    TheInfirmary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.11
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    299
    Erstellt: 05.11.11   #8
    schlicht und einfach ein geniales album
     
Die Seite wird geladen...