Review zur Hagstrom Ultra Swede?

von Juusch, 27.05.08.

  1. Juusch

    Juusch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #1
    Hallo Board

    Auf meiner Gitarrensuche bin ich auf die Hagstrom ultra Swede gestoßen, habe aber noch kein einziges vernünftiges Review gefunden.

    Kennt jemand Links oder könnte vielleicht jemand ein Review schreiben?
    Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Teil?
    Vielen Dank schon mal im Voraus!

    Hier noch mal der Link zur Gitarre:
    https://www.thomann.de/de/hagstrom_ultra_swede_cbb.htm
     
  2. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 27.05.08   #2
    Eine sehr geile Gitarre!
    Nur ich find das Schaltungskonzept etwas müde...
    2 P/P-Potis zum Splitten wäre besser, das man ein paar mehr Sounds noch übrig hätte.
    Ansonsten ist das Attack der Hammer. Die Splittsounds überzeugen angenehm und der Sound geht in die Richtung von PRS SE Modellen. Bis jetzt hab ich 2 von denen angespielt und immer war ich überzeugt von dem Sound.
    Einziges Manko ist, dass die Pus etwas verhalten schieben, es ist etwas unfett bei Palmmutes, aber eben klar. Ich würd mir da andere PUs reinbauen. SH-14 beispielsweise und am NEck vielleicht den neuen SHPR-1N am Neck...
    den kleinen 2-Way-Toggle-Switch könnte man dann zum anwählen der 2 verschiedenen SC-Types im Splittmodus verwenden...
     
  3. Juusch

    Juusch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.08   #3
    Danke für die Antwort.
    Aber eine Frage habe ich noch:
    Wie sieht es mit der Vielseitigkeit aus Rock, Metal, Funk? Ist das alles möglich?
     
  4. Mr96

    Mr96 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.08
    Zuletzt hier:
    4.06.11
    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    4.368
    Erstellt: 27.05.08   #4
    In der aktuellen Guitar gibts einen Test! Schneidet sehr gut ab!
     
  5. Martian

    Martian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 28.05.08   #5
    Review auf Amazona
    Vielseitig ist sie dennoch, gerade durch die splitbaren Humbucker. Auch Metal kann man mit ihr spielen, allerdings sind die Humbucker wohl etwas outputschwach. Ich würde sie trotzdem nicht mehr hergeben :)
     
  6. Juusch

    Juusch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.08   #6
    Alles klar vielen Danke euch.
    Aber wie ich gelesen habe gibt es auch noch ein "Select" Model.
    Warum ist das 150 Euro teuer und lohnt es sich überhaupt dieses geld mehr zu investieren?

    PS: Was ist das Attack einer Gitarre?
     
  7. Juusch

    Juusch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #7
    Hat vielleicht noch jemand eine Antwort? Bittö
     
  8. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 29.05.08   #8
    Attack ist quasi die Zeit, die der Ton braucht um nach dem Anschlagen zu erklingen. Bei (schnellem) Attack springt der Ton dich quasi an, bei langsamerem (wenig) Attack baut sich der Ton nach dem Anschlag erst etwas auf bevor er steht. Man sagt Schraubhälsen ein schnelles Attack und durchgehenden Häsen ein eher langsames Attack nach.
     
  9. Juusch

    Juusch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #9
    Alles klar , aber hat noch jemand ne antwort auf die Frage nach dem "Select" Modell?
     
  10. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 29.05.08   #10
    Hallo , hatte heute die Ultra Swede und die Select Ultra in der Hand ...und ich muss sagen Verarbeitung Top .....angespielt habe ich sie leider nicht da die Zeit knapp war .Sehr schön anzusehen ...:)

    Select Ultra

    Body:
    2 pcs Mahogany body maple cap
    Neck:
    Set in Neck - Mahogany
    Binding:
    Flame Maple Binding
    Fingerboard:
    Resinator Wood with Hagstrom Select Block Pearl/Abalone Markers
    Truss Rod:
    H-Expander
    Tuning Keys:
    Hagstrom 18:1 Die Cast
    Scale Length:
    24.75" Scale (628mm)
    Pickups:
    2 x Hagstrom Custom 58, Warmer Vintage Tone
    Pickup Selector:
    3-Way Toggle Switch
    Bridge:
    Long Travel Tune-O-Matic w/ Hagstrom Stop Tail Piece, 6 individual brass string blocks
    Controls:
    1 x Volume / 1x Tone / Mini Toggle coil tap switch

    Ultra Swede

    Body:
    2 piece Basswood body maple cap - Flame maple veneer
    Neck:
    Set in Neck - Maple
    Binding:
    one binding line pearl
    Fingerboard:
    Resinator Wood with Hagstrom Select Block Pearl/Abalone Markers
    Truss Rod:
    H-Expander
    Tuning Keys:
    Hagstrom 15:1 Die Cast
    Scale Length:
    24.75" Scale 628 mm
    Pickups:
    2 x Hagstrom Custom 62N-4, 62B-4
    Pickup Selector:
    3-Way Toggle Switch
    Bridge:
    Long Travel Tune-O-Matic w/ Hagstrom Stop Tail Piece, 6 individual brass string blocks
    Controls:
    1 x Volume / 1x Tone / Mini Toggle coil tap switch
     
  11. Juusch

    Juusch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.08   #11
    Aber würde es sich überhaupt lohnen das viele Geld mehr für die "Select" auszugeben?
     
  12. spify

    spify Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    806
    Erstellt: 31.05.08   #12
    Ich denke schon. Die 'normale' Ultra Swede hat dank Lindenkorpus und Ahornhals nicht viel mit einer Les Paul zutun.
     
  13. Juusch

    Juusch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.08   #13
    Und warum nicht?
     
  14. Juusch

    Juusch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.07
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.08   #14
    Ist die "Select" wirklich 150 Ocken mehr wert?
     
  15. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 01.06.08   #15
    Ich glaub diese Entscheidung kannst du nur selbst treffen.
    Was dir was wert ist kann am Ende doch keiner ausser dir sagen ....
    Ich bin ja auch einer von denen die hunderte von Euro ausgeben um die letzten kleinen Scharten am meinem Sound auszubügeln.
    Aber ob du das genauso machen solltest? Musst du eben echt selbst wissen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping