Richtige Lautstärke DP

von snipee, 13.03.12.

Sponsored by
Casio
  1. snipee

    snipee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.12
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.12   #1
    Hallo an alle!

    Ich habe vor, in Kürze mit dem Klavierspielen anzufangen und habe mir dafür das MP10 von Kawai gekauft.

    Bevor es mit dem Klavierunterricht losgeht, möchte ich ein wenig klimpern, aber möglichst wie auf einem echten akustischem Klavier. Da ich jedoch, abgesehen vom Probespielen im Musikshop, noch nie auf einem ak. Klavier gespielt habe, weiss ich jetzt nicht, wie laut das DP bei bestimmten Druck auf eine Taste sein muss.

    Könnte vielleicht ein anderer MP10-Besitzer ein Foto von seinem Volume-Regler hochladen oder sagen an welcher Position er sich befinden sollte, um einem ak. Klavier zu ähneln?
     
  2. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.349
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    5.782
    Erstellt: 14.03.12   #2
    Mittig stellt idR den Normwert für ein akkustisches Klavier dar.

    Edit: Huch, ich dachte es hat Lautsprecher. Mir wurde das mal so erlärt von einem Verkäufer, daß die DPs mit Lautsprecher so eingestellt sind das eine Mittelstellung "neutral" darstellt.
     
  3. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    838
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 14.03.12   #3
    Das kann man doch überhaupt nicht verallgemeinern, weil es von so vielen Parametern abhängt. Nutzt du Kopfhörer oder Lautsprecher, was für welche jeweils, wie weit sind die Lautsprecher bzw. die zugehörige Endstufe aufgedreht usw. usf. - das beeinflusst ja alles die (gefühlte) Gesamtlautstärke.
    Ich sehe aber ehrlich gesagt auch gar keinen Grund, sich bei der Lautstärkeeinstellung so viel Arbeit zu machen. Ich würde das einfach nach Gefühl machen (das natürlich auch wieder subjektiv ist, nur nebenbei): Nicht zu leise, damit auch ordentlich was kommt, wenn man mal kräftig in die Tasten haut (und immer noch was kommt, wenn man sehr leise spielt), aber natürlich auch nicht so laut, dass es schon weh tut.
     
  4. goepli

    goepli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Südliches Berliner Umland
    Zustimmungen:
    203
    Kekse:
    689
    Erstellt: 14.03.12   #4
    Der Volumenregeler macht es doch alleine gar nicht.:gruebel:
    Das MP 10 hat meines Wissens keine eingebauten Lautsprecher.
    Da kommt es neben dem Volumenregler am Instrument doch auch darauf an, wie laut Du Deine Boxenverstärker einstellst.

    Hach--- zu spät
     
  5. Fox-MDM

    Fox-MDM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.11
    Zuletzt hier:
    15.09.14
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.12   #5
    Wichtiger als der Lautstärkeregler ist beim MP 10 doch die Einstellung des Tastaturanschlages. Die würde ich auf normal lassen oder stellen.
    Dann passt das schon mit dem Klavierfeeling :-)
     
  6. snipee

    snipee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.12
    Zuletzt hier:
    15.04.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.12   #6
    Dann werde ich es mal ein wenig nach Gefühl stellen, Vielen Dank!!!
     
  7. ClavBoy

    ClavBoy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.11
    Zuletzt hier:
    29.08.13
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.12   #7
    Die Stärke des Anschlags beeinflusst ja nicht nur die Lautstärke des abgegebenen Tons, sondern - zumindest bei meinem FP-7F - auch den Klang. Wenn ich bei mir richtig in die Tasten haue, dann klingt es z.B. nicht nur lauter, sondern auch viel metallischer, härter.
    Probier doch einfach, so fest anzuschlagen, bis Dir der Klang - nicht die Lautstärke gefällt - und stell dann den Regler so ein, dass die Lautstärke ok ist.
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.18
    Beiträge:
    14.233
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    1.013
    Kekse:
    20.209
    Erstellt: 15.03.12   #8
    Mahlzeit,

    also Sinn macht es schon sich dahingehen anzupassen. Wenn man das ganze immer zu leise spielt, bekommt man schon ein ganz anderes Gefühl für den Anschlag denke ich. Man muss quasi nicht zurücknehmen um leise zu sein.
    Das ist aber nicht unbedingt Sinn der Sache.

    Ich würde es schon so laut machen, wenn die Nachbarn das hergeben, dass es zu laut ist, wenn du richtig ordentlich reinlangst. Denn so kannst du wirklich den vollen Umfang nutzen. Ist zumindest meine Meinung.

    Gruß
     
  9. _wini_

    _wini_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    5.03.18
    Beiträge:
    275
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    266
    Erstellt: 15.03.12   #9
    Dem kann ich mich nur anschließen. Es sei denn du spielst mit Kopfhörern - dann ist es evtl. etwas zu nervig wenn das Piano zu laut eingestellt ist.
    Ansonsten kann ich aber nur aus eigener Erfahrung sagen, dass wenn du dich daran gewöhnst, auf einem Instrument was "zu leise" ist zu spielen und demnach immer gut in die Tasten langst, dass dann der Realitätsabgleich an einem akustischen Instrument sehr krass ausfällt. D.h. unter Umständen wird es eine ganze Weile dauern bis du das richtige Tastengefühl erlangst....
     
Die Seite wird geladen...

mapping