Rock-Impro Toccata und Fuge (Bach)

von Vera E, 25.02.19.

Sponsored by
Casio
  1. Vera E

    Vera E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.19
    Zuletzt hier:
    13.08.19
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.02.19   #1


     

    Anhänge:

  2. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    697
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 26.02.19   #2
    wenn es euch spaß macht, ok, aber ich, der ich damit groß geworden bin, auch mit alternativen interpretationen (z.b.Jaques Loussier), find's gruselig.
    ach ja, und ob das ding überhaupt von bach ist, ist auch nicht so eindeutig.
    normalerweise halte ich mich mit verrissen zurück, dafür ist musik zu sehr eigengeschmackswillig, aber so ein tolles stück mit eurer 'interpretation' in verbindung zu bringen, damit hab' ich echt probleme.
    horst
    wenn ihr euch mal durchaus sehr gute rock interpretationen 'klassischer' themen anhören wollt, dann guckt mal auf youtube nach Pink Mice
     
  3. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    205
    Kekse:
    558
    Erstellt: 26.02.19   #3
    och... ist doch bald Karneval. So ab 23.00 Uhr geht das bestimmt als Russenpolka durch und die Leute tanzen auf den Tischen.

    keep on polkain`
     
  4. Vera E

    Vera E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.19
    Zuletzt hier:
    13.08.19
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 26.02.19   #4
    @ siebass: Danke für Deinen Link, ist natürlich eine ganz andere Liga, erinnert ein wenig an "The Nice", aber ich bin ja auch noch Anfänger mit miesem Equipment...

    @ punkadiddle: Da muss man ja schon ziemlich besoffen sein, um das als Polka zu identifizieren. Außerdem: nur weil ich einen schönen russischen Namen habe (übrigens bin ich 1961 in Düsseldorf geboren), ist das noch lange keine "Russenpolka". Bist Du vielleicht irgendwie "fremdenfeindlich" gepolt?? Was spielst Du den Schönes hier?
     
  5. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    9.630
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    5.892
    Kekse:
    80.524
    Erstellt: 27.02.19   #5
    Ist das alles mit dem Yamaha PSR E-443 gespielt, inkl. Drums etc?

    Viele Grüße,
    McCoy
     
  6. punkadiddle

    punkadiddle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.11
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    205
    Kekse:
    558
    Erstellt: 27.02.19   #6
    Hallo Vera, dass Vera ein russischer Name ist, hatte ich bis gerade gar nicht bemerkt und fremdenfeindlich bin ich sicher auch nicht. Wie würdest du das Genre denn bezeichnen, spätestens ab sec. 49? Rock`n Roll?

    Viel Spass noch hier.....
     
  7. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    697
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 27.02.19   #7
    moin,
    darum ging es mir gar nicht, diese liga werde ich im jetzigen leben auch nicht erreichen.
    von dem character ist für mich nichts mehr übriggeblieben. es ist mir so fremd, daß ich es nicht einmal mit einer toccata oder fuge in verbindung bringen würde.
    es ist natürlich mein persönlicher 'hintergrund', daß dieses stück das sinnbild für die lebenslange auseinandersetzung meiner mutter mit bach gewesen ist.
     
  8. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    2.243
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1.025
    Kekse:
    5.059
    Erstellt: 27.02.19   #8
    die idee ist cool. was mir nicht so gut gefällt, ist das brutale verbiegen der triolen. das stück lebt von der reibung zwischen ternärem und binärem. das fällt sofort auf, daß dein stück mit deiner anordnung der rythmik mühe hat.
    hier mal eine der besten version des stücks, unter beibehaltung der originalen struktur:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. siebass

    siebass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.11
    Zuletzt hier:
    15.11.19
    Beiträge:
    2.284
    Zustimmungen:
    697
    Kekse:
    4.443
    Erstellt: 27.02.19   #9
    :great:
     
  10. Vera E

    Vera E Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.19
    Zuletzt hier:
    13.08.19
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 27.02.19   #10
    Hallo Ihr da draußen,

    erstmal vielen Dank für eure Anteilnahme.

    @McCoy: Ja ist "alles" auf dem kleinen Yamaha live mit Diktiergerät eingespielt. Ich finde die Sounds ja noch soweit erträglich, aber die Rhythmen bei Yamaha gefallen mir weniger gut. Mein Mann benutzt seit kurzem einen Beat-Buddy und ist völlig begeistert. Sogar der "echte" Schlagzeuger meint, er könne da nicht mithalten. Von so etwas bin ich noch weit entfernt...

    @punkadiddle: Die Frage kann ich Dir auch nicht beantworten. Yamaha nennt es: Rock Shuffle, und es war das Härteste, was da war.

    @siebass: Covern ist echt undankbar, da lass ich besser die Finger von. Dann lieber mit den eigenen Stücken untergehen (Filmzitat).

    @Darkstar: Danke für das geniale Video. Zum Glück bekommt ein krabbelndes Baby nie mit, wie gut Hochleistungs-Athleten laufen können.
    Deine Tipps sind jedenfalls sehr hilfreich. Bevor ich mich mit dem FL auseinandersetzen werde, habe ich mir zum Üben diesen "Magix Musix Maker" runtergeladen. Bin aber noch ziemlich ratlos, was die Bedienung betrifft. Mein Mann hilft zwar, ist aber auch kein Techniker.

    Euch allen sonnige Grüße

    Vera
     
Die Seite wird geladen...

mapping