rock orgel (hammond?) lernen oder bar piano? - dann: welches buch?

von juhuichbins, 27.06.04.

  1. juhuichbins

    juhuichbins Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    27.05.10
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #1
    moinsen

    ich stehe gerade vor der schwierigen entscheidung, entweder bar piano oder rock orgel zu lernen. beides wäre für mich wichtig, aber anfangen muss ich irgendwo.
    unter bar piano verstehe, so spielen zu können,
    dass ich ohne probs stunden um stunden in einem feinen restaurant dezent spielen könnte, so wie man es halt aus filmen oder so kennt.
    nicht zu aufdringlich, aber auch nur zu zurückhaltend.
    halt schöne hintergrundmusik, allein auf dem klavier.
    dabei steht für mich improvisieren im vordergrund.
    nur weiß ich net, wie man so alleine stunden um stunden die leute in einem restaurant unterhalten könnte.
    wenn ich mich dazu entscheide, dann müsste ich nur noch ein passendes gutes buch finden, in welchem mir so viel wie möglich davon erklärt wird,
    aber ein gutes buch, welches net wieder bei den ganzen anfängen startet,
    harmonielehre, quintenzirkel usw... sondern eher für mich, der ich schon ca. 5 jahre auf dem klavier spiele, und davor 3 1/2 auf dem keyboard gespielt habe,
    und zum thema harmonielehre schon wirklich viel gelernt habe.
    halt für fortgeschrittene.

    oder ich lerne rock orgel zu spielen.
    ich habe hier eine triton workstation und ein weiteres keyboard nebst klavier stehen - bei der band - und könnte durchaus das keyboard mit dem triton per midi verbinden, sodass ich eine hammond "etwas" simulieren könnte.
    auf jeden fall würde ich gerne so richtig rock orgel spielen können,
    wie auch der kerl bei deep purple.
    mit heraushören, was jemand spielt, habe ich eigentlich keine probleme bislang gehabt, nur bei der orgel. irgendwie klingt bei mir alles so gerade, egal was ich auch mache (einige hier in diesem forum haben mir versucht zu helfen ... ohne erfolg), und bei rock stücken so richtig dreckig und genial.
    dabei würde ich viel wert auf begleitung, aber auch auf solos legen.


    so
    hoffe man kann mir helfen.
    danke euch
    cya
     
  2. glasgow

    glasgow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    17.02.13
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 02.07.04   #2
    Hmm...tja. Auch ich habe mich mal wegen Bar Piano erkundigt und bin dabei immer wieder auf dieses Buch gestoßen:

    "So spielen Sie Bar-Piano frei und ohne Noten" von Simon Schott. Mit CD.
    Wird jedenfalls bei Amazon ganz gut von den Lesern bewertet...
    Gibts auch immer wieder bei Ebay.
    ISBN: 3795751098

    Gruß,
    Jens
     
  3. brisco

    brisco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.04
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    118
    Erstellt: 16.07.04   #3
    Moin,

    ich hab zwar noch nie Bar-Piano, wie Du es beschreibst, gespielt. Aber ich spiele seit ca. 15 Jahren Klavier und seit mehreren Jahren Orgel.

    Was ich Dir empfehlen kann, sind Bücher über die Improvisationslehre (hab gerade keinen Buchtitel parat, aber es gibt ne Menge darüber)!

    Als erstes würde ich an deiner Stelle anfangen, klassische Swing- und Bigbandnummer einzustudieren (Sinatra, James Last und so n Zeug).

    Ne Hammond zu spielen, ist aber was ganz anderes. Das ist wie als wenn du ein neues Instrument lernst. Schau mal ob es was von John Lord(mein absolutes Vorbild in Sachen Rockorgel, Deep Purple) gibt.

    Ansonsten probier einfach frei zu spielen, Bluesschemen sind auch immer sehr gut!
     
  4. juhuichbins

    juhuichbins Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.04
    Zuletzt hier:
    27.05.10
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #4
    frage ist jetzt natürlich, wo ich diese klassischen nummern herbekomme.

    ich habe zwar mal in einer bigband gespielt, aber die noten, die ich da vorgesetzt bekommen habe, waren dermaßen daneben,
    dass ich einmal vom ex-pianosten und einmal vom lehrer gesagt bekommen habe, ich sollte selber improvisieren und nach gehör spielen ...
     
  5. Blinded

    Blinded Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.04   #5
    Sorry dass ich so aufdringlich werde aber: Wenn du es lernen willst:

    KAUF DIR DIESES BUCH!!!

    Habe es selber, war die beste Musikinvestition die ich je gemacht habe (ausser meinem neuen Key letztens). Die beste Musikliteratur die ich bisher gelesen hab (der Mann ist der Wahnsinn :) ) und man lernt _wirklich_ extrem schnell wunderschön frei zu spielen. Kannst meine Bekannten fragen :) Zitat meiner Ex: "Manu, warum hast du noch nicht Klavier gespielt als wir zusammen waren???" - Kein Scherz :)

    Ich denke allerdings dass man trotzdem jede Menge Kreativität und ein bisschen Talent braucht. Wenn du das hast, kanns losgehen :)

    Viel Spaß

    Blinded
     
Die Seite wird geladen...

mapping