Rockband ohne Bassist?

von TH-Indimausi, 03.09.06.

  1. TH-Indimausi

    TH-Indimausi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    5.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #1
    Hey Leute!
    Also, lacht mich aus wenn ihr wollt, weil das was ich fragen werde für die meisten total blöd sein wird...

    Findet ihr den E-Bass in einer Rockband unerlässlich? Oder geht es eurer Meinung nach auch ohne gut? Braucht man denn unbedingt einen????
     
  2. KoHRaVen

    KoHRaVen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    334
    Erstellt: 03.09.06   #2
    gabs son thread nich schonma?

    Ohne bass geht garnichts... ;) is doch allles voll dünn ohne.
     
  3. <*(((><

    <*(((>< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    491
    Erstellt: 03.09.06   #3
    welche meinung wird ein bassist wohl haben?

    ich glaub auch, dass es so nen thread schon gibt.
     
  4. TH-Indimausi

    TH-Indimausi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    5.09.07
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #4
    Hab nix gefunden...

    Kannst du deine Meinung auch begründen? (Bzw. die Begrüngung etwas ausführen)
     
  5. Deathgrind

    Deathgrind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    29.04.08
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Bei Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    13
    Erstellt: 03.09.06   #5
    Der Bassist muss sein, sonst spielt man Musik und fühlt nichts dabei.
    Eine Band ohne Bassist, ist wie eine Frau ohne Geschlechtsorgane.

    Der .darkthrone
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 03.09.06   #6
    Ich habe 9 Monate in einer Band ohne Bassisten gespielt.
    dafür mit 2 gitarreros und keyboard.

    Es war ok. Habs nicht sooo gemerkt.

    Als ich dann in einer Band mit nem Bassisten war, da habe ich immernoch mehr auf die Gitarristen gehört als auf den Basser.
    Man hat halt gemerkt dass da auf einmal Wumms da ist, und dass bei "For Whom The Bell Tolls" doch noch was gespielt wird wo der Gitarrero ganze Noten spielt :D
     
  7. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 03.09.06   #7
    Hab selbst in einer Band gespielt, die nur zum Gig und eine Woche davor einen Bassisten hatte ;)
    Wenn man selbst gerade mitspielt, merkt man das nicht so, dass da was fehlt. Aber wenn man davor steht und zuhört, fällt das sofort auf, dass der Sound sehr dünn ist und der, ich nenns mal Rhythmusteppich fehlt. Außerdem fehlt mir irgendwie das Vibrieren unter den Füßen *g*
     
  8. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 03.09.06   #8
    wenn man einen bassisten findet bzw. hat, dann auf jeden fall mit bass!

    wir haben leider keinen...:(

    zur not gehts auch ohne, da ich bass eher als begleitinstrument sehe. zumindest können die meisten bassisten nichts anderes als begleiten.

    das schlagzeug ist da schon wichtiger, obwohl es auch "nur" ein begleitinstrument ist.
     
  9. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 03.09.06   #9
    Leute geht nichts, gibts nicht.

    In der Musik ist alles erlaubt was funktioniert und es gibt genüg Möglichkeiten ohne Bass Musik zu machen und diese auch bassig klingen zu lassen. Da macht der Rock keine Ausnahme.

    Ansonsten, beschäftigt euch z.B. mit dem Thema The Doors oder hört mal u.a. in das Stück "When doves cry" von Prince.
     
  10. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 03.09.06   #10
    https://www.musiker-board.de/vb/band-proben/101601-band-ohne-bass.html?highlight=ohne+bass

    O.K. es ist eben unüblich ohne Bass.

    Neulich hab ich mal "Smoke On The Water" von so ner No-Name-Band gecovert gehört. Die hatten den Bass komplett weggelassen und das mit 2 Keyboards gespielt. Klang fürchterlich... ;)
     
  11. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 03.09.06   #11
    Ich mach demnächst mal nen Thread auf, den nenn ich "Metalband ohne Gitarrist?". Da werden dann alle schreien. Aber auf den doofen Basser kann man ja verzichten, denn "geht nicht, gibts nicht", ne?

    Leute, ohne Bass fehlt die Vibration, das Gefühl, der Groove. Ich spiele u.a. in einer Schülerband mit Klavier, Keyboard, Schlagzeug und zwei Gitarren. Als ich dazukam, haben die vor Freude auf den Tischen getanzt, weil plötzlich alle meinten es klingt besser.

    greetz

    M.U.Y.A.
     
  12. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 03.09.06   #12
    du hast vollkommen recht.
    dann sorg doch mal dafür, dass es mehr bassisten gibt.

    vor allem braucht die welt "richtige" bassisten. nicht leute, denen die gitarre zu schwierig ist oder die den bass nur nebenher spielen.

    die weisheit des tages: es gibt einfach zu wenig rassis....ähm bassisten.;)
     
  13. M.U.Y.A.

    M.U.Y.A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    205
    Erstellt: 03.09.06   #13
    Ja, es gibt wenig Bassisten und viele Leute, die Grundtöne Achteln...

    Ich versuche seit einiger Zeit, die kleine Schwester meines besten Freundes, die Bass spielen möchte, weil sie es für einfacher hält als Gitarre, "umzuerziehen". Wenn sie verstanden hat, was Bass bedeutet, bekommt sie auch Unterricht ;)

    greetz

    M.U.Y.A.

    P.S: Ich sehe es als Verpflichtung jedes Musikers an, anderen Interessierten das Instrument näherzubringen. Für Bassisten, als die "unterdrückte Spezies", gilt das doppelt.
     
  14. HyperJN

    HyperJN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    71
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 03.09.06   #14
    wenn ein bassist dich die ganze zeit mit irgendwelchen komplett selbstständigen basslines nervt, dann isser nen guter bassist :p
    genau so wie gitarristen halt immer solieren wollen :rolleyes:

    also ich würd schon sagen dass man nen bass braucht, weil wenn euch dann leute sehen werden die alle sagen wie dünn die gitarren doch klingen :O -> (schlechte gitarren für den pöbel) außerdem sollte man beim rock keine verschnaufpausen zulassen und gerade diese verschnaufpausen haut der bass mit seinen tönen weg^^
    naja ich hab bisschen wenig geschlafen hoffentlich hab ich nich nur müll gelabert

    YouTube - Metallica 2006.06.08 - 04 - The New Song <-- metallica spielen ihren neuen song und der bass is falsch gestimmt -> bassist hört auf zu spielen -> man beachte die unglaubliche leere ohne bass

    mfg hyp :)
     
  15. Blutkuss

    Blutkuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    21.12.09
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.06   #15
    Klar kann der Bassist fehlen, doch auf keinen Fall der Bass selber.

    Was ich damit meine ist, dass der Bass natürlich auch von einem Keyboarder über den Synthesizer gespielt werden kann. Voll-Digital halt.

    (Analoge, richtige Bassgitarre klingt natürlich besser, aber so gehts auch!) :great:
     
  16. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 03.09.06   #16
    Demnächst kommen noch Leute darauf, Rock/Metal mit Streichinstrumenten anstatt mit Gitarren und Bässen zu spielen.
    Ne, wo kommen wir denn dahin, wenn man mit Traditionen bricht und es anderst macht als die Masse. Was war, muß bleiben und darf nicht geändert werden und kann schon gar nicht besser sein.

    Kinder, ihr klingt wie Leute in grauen Anzügen mit Hut und dritte Zähne. :screwy:
     
  17. silentb

    silentb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    16.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.06   #17
    Also ich finde, dass Bass und Drums eine grundsätzliche Einheit bilden, die das Fundament legen. Aber eine benachbarte Metalband von uns spielt bloß mit 2 Gitarristen und die krachen auch so richtig gut. Zwingend benötigt ist der Bassmensch daher wohl nicht immer.
     
  18. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 04.09.06   #18
    Apocalyptica?

    @Thread:
    Ich bin der Meinung, dass alles erlaubt ist, was gefällt. In einer Band wo der Typ mit dem Bass Grundtöne achtelt, viertelt oder ganz lässt, kann das genauso gut ein Keyboarder mit links machen, oder ein Gitarrist nimmt eben ne tiefere Stimmung und deckt den Frequenzbereich vom Bass mit ab (allein damit das Fundament in den tiefen Lagen nicht fehlt).

    Ansonsten gibt es für jede Musikrichtung "Standardbesetzungen", beim Rock is das halt nen Drumset, nen Bass, 1-2 Git und evtl nen Keyboard. Zum Beispiel wäre ne Blockflöte bei ner Rockband sehr außergewöhnlich, aber wenns klingt, warum nicht?
     
  19. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 04.09.06   #19
    Ich sag mal "Jethro Tull" (auch wenn es eine Querflöte ist. :rolleyes: )

    Mein Anzug ist Schwarz, Hut nicht vorhanden und die Zähne sind definitiv noch die Zweiten! :p :D ;)
     
  20. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 04.09.06   #20
    Der Bass verbindet in einer Band die Rhythmus- mit der Harmoniegruppe. Wenn ein anderes Instrument diese Funktion übernimmt, sollte es eigentlich keine Probleme geben. Wenn die Funktion des Basses aber ersatzlos gestrichen wird, könnte es tatsächlich ein wenig "leer" oder "dünn" klingen.

    LeGato
     
Die Seite wird geladen...