Rockgitarre ohne Plektrum?

von Apfelsaft, 01.04.07.

  1. Apfelsaft

    Apfelsaft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    467
    Ort:
    am schönen Bodensee
    Zustimmungen:
    221
    Kekse:
    5.356
    Erstellt: 01.04.07   #1
    Sers!
    Ich bin eigentlich Bassist, ich spiel nur gelegentlich bei einem Kumpel Gitarre. Ich bin aber ein großer Maiden-Fan und habe festgestellt, dass es mir auf der Gitarre zum Teil leichter fällt, Maiden nachzuspielen, deswegen fang ich vielleicht ernsthaft mit Gitarre an.
    Ich hab da immer ohne Blättle rumgemacht, mir als Bassist sind diese Dinger suspekt und ich komm damit auch nicht so recht klar. Bei Akkorden hab ich halt immer mit Daumen oder Fingernagel geklampft, aber so richtig befriedigend waren diese Lösungen net :-/
    Jetzt ist mir aber zu Ohren gekommen, dass es auch Gitarristen, z. B. Marc Knopfler, gibt, die mit Fingern spielen. Vielleicht kann mir jemand Tipps geben, wie man am besten Akkorde ohne Plek spielt oder mir einen Link geben oder mir sagen, ob diese Herangehensweise überhaupt langfristig sinnvoll ist.

    Vielen Dank im Voraus!
     
  2. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 01.04.07   #2
    Also ich kann nur sagen, dass ich selbst auf der Konzertgitarre lieber mit Plek mal paar Akkorde schrammel, einfach weil mir sehr oft die Fingernägel abbrechen und mit Fingerkuppen Akkorde schrammeln einfach schmerzhaft ist. Von daher würd ich dir eigentlich raten, zumindest das Akkorde schlagen auf Egitarre mit Plek zu lernen.
    Außerdem klingts besser...also verzerrt, sonst is das einfach nur matschig.
     
  3. Gordos

    Gordos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.07
    Zuletzt hier:
    18.07.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 01.04.07   #3
    ich kann mya kein bisschen zustimmen.
    die akkorde die ich "schrammel" klingen nicht matschig o0, wobei ich eher zupfe (wenns sein muss auch mit allen fuenf fingern ;P nach ner weile kann man das halt schnell und es faellt auch garnicht auf)
    nur shredden faellt mir etwas schwerer *g* sobald das noetig wird sollte man schon ein plek benutzen.
    es ist anfangs auch etwas motivationssenkend zu bemerken, dass man mit der picking technik nicht so schnell spielen kann wie man es manchmal gerne haette... es ist halt eine frage der uebung (oder des trainings wenn mans so will *g*), aber du als bassist solltest weniger probleme in dem sinne haben.

    es gibt dann noch 2 methoden die saiten anzuschlagen:
    -mit den naegeln
    wenn man die naegel benutzt klingts wie mit nem pick, aber mir persoenlich gefaellts nicht so...

    -mit den fingerkuppen
    man hat einfach mehr gefuehl und kontrolle ueber das was man spielt, anfangs aber eher weniger tempo... (ich spiele eigentl immer so^^)

    mit beiden methoden kann man meiner meinung besser daempfen als mit einem pick.

    fuer dich als einsteiger:
    es gibt auch zum fingerpicking (und damit mein ich nicht nur fingerpicking blues) buecher oder seiten im netz, die einem helfen seine technik zu finden.
    such bei google einfach mal unter fingerpicking, da findeste schon was.

    zu deiner akkordfrage:
    -du kannst den daumen nehmen um alle saiten anzuschlangen
    -oder du legst auf jede saite einen finger und zupfst mit denen (nein ich habe keine sechs finger -.-)

    hat es sinn sich aufs fingerpicken zu spezialisieren?
    auf jeden fall ist es was anderes als mit einem pick zu spielen, das sollte dir klar sein. du solltest aber trotzdem mit einem pick umgehen koennen, das ist einfach standard.
    sinn macht es, ja ;)
     
  4. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 01.04.07   #4
    @Gordos: äh, ich red NUR vom Akkorde schrammeln, also alle Saiten "durchschlagen"...net vom zupfen. Zupfen mach ich auch lieber mit Fingern. :p
    Also Fingerpicking kann man also auch klar auf ner Egitarre machen und Bücher gibts dazu auch, klaro.
    Dachte nur an so Akkordegeschrammel...Powerchords eben oder so.
    Sorry, hab wohl was fehlverstanden. :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping