Rockinger Strat Style Bausatz

von *Capricorn*, 23.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. *Capricorn*

    *Capricorn* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 23.09.16   #1
    Und noch ne Rockinger Strat Style.

    Dieses Mal habe ich den Body natural belassen (Hartöl Wax), american red Alder.
    2 Rockinger Texas Twister und 1 DiMarzio "The Chopper" Humbucker am Steg.
    Kluson Deluxe Lock System Mechaniken und Rockinger Tremolo mit 2 Bolzen.
    Pickguard und Federfachabdeckung sind Vintage Mint. Gurtpins Kluson Multi Lock.

    50%.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 13 Person(en) gefällt das
  2. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    959
    Kekse:
    5.479
    Erstellt: 24.09.16   #2
    Schön!-erinnert mich an die 80er, ein paar meiner Musikerfreunde bauten damals Rockinger Strats zusammen.
    Aber warum ich schreibe:
    Ich hab auf meiner zigfach umgebauten American Standard den Chopper Halspickup-der macht sich richtig gut, singt schön, tonal zwischen P90 und Strat PU, allerdings weniger dynamisch wie ein Singlecoil. Schön sahnig für angezerrte Soli.
    Wie macht sich der Steg PU?

    Grüsse,
    Bernie
     
  3. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 24.09.16   #3
    Der DiMarzio muss als Humbucker in Serie verdrahtet sein, damit die volle Leistung gefahren werden kann.
    Zudem muss/kann der PU näher an die Saiten heran und muss die Lautstärkeverhältnisse zu den beiden
    Single Coils zu einander einstellen. Das kann man nicht messen, sondern da sind deine Ohren gefragt, gg.

    Neck: Texas Twister 6,4 Kohm
    Middle: Texas Twister 7,0 Kohm
    Bridge: DP 184 Chopper 9,16 Kohm

    Der DiMarzio ist kraftvoller bzw.wuchtiger als der Texas Twister für die Bridgeposition und klingt keinesfalls mager.

    Franky
     
  4. Enkin Fled

    Enkin Fled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    366
    Kekse:
    1.393
    Erstellt: 25.09.16   #4
    Ich hab auf meiner Billig-Strat einen Satz Tonerider Classic Blues und habe aber den Steg-Pickup durch den DiMarzio Chopper ersetzt. Jetzt bin ich mit dem Sound sehr zufrieden.

    Glückwunsch zur neuen Rockinger Strat.

    Ich frag mich nur ob die klanglich und qualitativ an eine richtige US-Strat ranreicht. Schließlich bekommt man ja eine gebrauchte Standard so um die 700-800 Euro, also nicht soviel mehr als der Rockinger Bausatz.

    Für mich wäre auch wichtig, die Gitarre für relativ wenig Wertverlust wieder verkaufen zu können, was ja bei einer originalen Strat gegeben ist. Was aber bekommt man nach zwei, drei Jahren noch für eine Rockinger Strat?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 25.09.16   #5
    Da ist natürlich was drann.
    Mir macht es einfach Spass und Freude eine Strat Style nach eigenen Vorstellungen zu bauen.
    Das geht los mit "vernünftiger" Abschirmung der E-Fächer, so wie die verwendung der "alten"
    Stoffkabel bis hin zu den hochwertigen Kondensatoren,,,,,ich weiß also, was drin ist, lol.
    Und ne US Standard bekommt man nicht mit Lock System Mechaniken usw,usw.

    Was bedeutet schon richtige US-Strat ? wenn man es so nimmt. sind Mexico oder Japan Strats
    auch keine richtigen Strats, aber klingen wie die Originale, genau so ist es mit der Rockinger.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  6. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 26.09.16   #6
    Sehe ich auch so... Man kann sich die Gitarre exakt so bauen, wie es einem beliebt... und muss eine Gitarre "on Stock" nicht erst kaufen, um sie dann den Bedürfnissen anzupassen... Zudem sind die Parts vom Rockinger ja wirklich sehr gut...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    959
    Kekse:
    5.479
    Erstellt: 27.09.16   #7
    Ja das mit dem Selbsbau-wenn ich so gucke was von meinen beiden Hauptstrats an Originalteilen so übrig blieb, hätt ich auch gleich selber bauen können...
    Bei meiner American Standard von 91 ist noch der Body, Mittelpickup, Potis, Schalter und Buchse original, bei der Vester Strat sinds nur noch die Potis-in letzter Instanz wurde die hier draus: http://www.deadcatcustom.com/thegallery/guitars/bernies-guitar.html
     
  8. *Capricorn*

    *Capricorn* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.15
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    1.607
    Erstellt: 27.09.16   #8
    Bis auf die Bodybeschriftung sieht die blaue Strat Style doch recht lecker aus :great:

    bernies_guitar_index.png
     
  9. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    1.214
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    959
    Kekse:
    5.479
    Erstellt: 27.09.16   #9
    Danke

    Howard Reynolds von Dead Cat Custom Guitars ist Künstler und selbst Musiker. Er war bei ein paar Konzerten meiner Band und hat versucht meine "Vibes" in die ihm frei gestellte Gestaltung der Gitarre einzufangen. Das ist ihm gelungen, meine Vorgabe war nur, dass die Gitarre blau sein soll und Schlagbrett, Potis und Hardware von ihm unbehandelt bleiben.
    Die Schrift ist natürlich Geschmacksache. Doch erstens sieht sie original deutlich besser aus und zweitens sind das "meine Vibes"-der güldene Schriftzug Oben z.B. der Anfang des Textes von "FIREBALL", das umlaufende Band viele Bands und Songs...
    Ich bin alles andere als ein Gearhead, aber diese Gitarre ist für mich persönlich was ganz besonderes und ich spiele sie viel.

    Grüsse,
    Bernie
     
Die Seite wird geladen...

mapping