Rock'n'Roll-Gesang

von Live_Wire, 19.02.06.

  1. Live_Wire

    Live_Wire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.09.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.06   #1
    hey
    Da ich hauptsächlich Rock'n'Roll höre, und diese ganz besondere gesangsart toll finde, wollt ich mal eure meinung dazu hörn. Was haltet ihr von stimmen wie Little Richard, Buddy Holly, Jerry Lee Lewis etc...?
     
  2. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 21.02.06   #2
    Hallo,

    ich finde das Rock'n Roll davon lebt, dass es grooved und man die Füsse nicht mehr stillhalten kann. Das muss auch im Gesang 'rüberkommen. Das heisst, ich finde, die Stimmen im Rock'n Roll müssen nicht unbedingt "schön" sein, sondern der Sänger muss rhtythmisch und glaubhaft sein. Das ist bei Little Richard und Jerry Lee Lewis der Fall, denke ich.

    Grüße
    Brigitte
     
  3. Timothy Sideburns

    Timothy Sideburns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.05
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    284
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 21.02.06   #3
    Little Richard ist der Oberhammer, ein absoluter Stimmakrobat. Man muss allerdings drauf stehen. Buddy Holly ... Naja, sicher ganz ordentlich gesungen, aber für meine Ohren zu zahm, zu eintönig, zu angepasst, zu sehr das, was man erwartet und insgesamt ziemlich langweilig. Würde mir keinen Song von dem zwei Mal anhören, weil es irgendwie interessant gesungen wäre.

    Jerry Lee: Der Killer ist natürlich hauptsächlich bekannt für seine unglaublichen Einlagen am Piano, aber ... Er ist außerdem ein absolut erstklassiger Sänger. Über die Jahre hat er sich für mich zu einem meiner absoluten Favoriten entwickelt. Tipp: Seine Country-Sachen ab ca. Mitte der 60er checken! Ein Top-Mann, und noch immer aktiv. :rock:
     
  4. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 21.02.06   #4
    Ich bin der Meinung, das man richtigen rock N´ Roll gesang erst nach 4 Bier un 2 Schachteln Zigaretten hat :D
    Um rock zu singen muss die Stimme einfach verraucht und "kratzend" klingen
     
  5. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 22.02.06   #5
    Ich bin n Spießer und finde, dass das in die Plauderecke gehört. :)

    Im Ernst: Außer den exaltierten "Kieksern", die bei R&R-Sängern in den 50er-60er-Jahren modern waren, kenne ich gar keine spezielle "Rock-n-Roll-Gesangstechnik". Was ist meinst Du denn mit dieser besondern Technik, die Buddy Holly, Jerry Lee Lewis und Konsorten verbindet? Gerade Holly sang eigentlich ziemlich ... normal..
     
  6. Live_Wire

    Live_Wire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.09.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.02.06   #6
    Tja was mein ich damit............is gar keine schlechte frage eigentlich :p , zumindest stimmt ihr mir doch zu, dass man rock'n'rollgesang eindeutig von anderen gesängen unterscheiden kann, d.h. es hat etwas charakteristisches, und das meint ich eigentlich (gesangstechnik war wohl der sehr falsche ausdruck)

    @Korg:

    Das seh ich wohl völlig anders. Mag sein das zu Hard Rock oder anderer "härteren" stilrichtungen ein kratziger gesang passt, aber zum rock'n'roll eher nicht. Hör dir mal die ganzen alten legenden an, die haben alle astreine saubere stimmen, da ist niemand heiser oder kratzig
     
  7. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 22.02.06   #7
    Wie gesagt - dieses "aufkieksende" Stimmeüberschlagen und leicht "feminine" fällt mir ein. Ansonsten sehe ich die Ähnlichkeiten eher musikalisch. Und jeder dieser Sänger hatte dann eher seine ganz eigene, unverwechselbare Art, diese musikalisch meist sehr ähnlichen Muster zu interpretieren.

    Ich würde also eher sagen, dass sich R&R Gesang nicht völlig von anderen Gesängen unterscheidet, sondern dass all diese R&Roller sich voneinder unterscheiden: Little Richard, J.L. Lewis, Buddy Holly, Cuck Berry. Alles R&R aber keiner von denen wie der andere.
     
Die Seite wird geladen...

mapping