Rode K2, Störgeräuche,Rauschen,Zirpen, Röhre defekt?

von Jaxn Hype, 02.04.19.

Sponsored by
QSC
  1. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 02.04.19   #1
  2. Grafzahel

    Grafzahel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.12
    Zuletzt hier:
    20.07.19
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    977
    Erstellt: 02.04.19   #2
    Ich erkenne damit den Sinn des Threads nicht, nichts für ungut.


    Letztes Jahr hatte ich bei einem anderen Röhrenmikro aber sehr ähnliche Geräusche, da wars wohl die Röhre.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 03.04.19   #3
    Kann ich dir gerne erklären,

    Zu mir wurde immer gesagt, schau doch erstmal in den threads rum bevor du einen neuen aufmachst,
    Hab mir gedacht wenn ich selber nichts finden kann wie es klingt wenn ein Röhrenmikrofon defekt ist dann mache ich einen Thread auf, damit auch andere Leute die das Problem haben direkt etwas finden. Zu mal ich ja selbst nicht weiß ob ich richtig liege und auf antworten wie deine hoffe.
     
  4. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.888
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.550
    Kekse:
    32.206
    Erstellt: 03.04.19   #4
    Du weißt aber schon, dass du ein Röhrenmikro erst einmal eine Stunde und länger im Leerlauf laufen lassen sollst, wenn es nagelneu ist?
    Auch im Normalbetrieb danach immer erst 10-30 min warm laufen lassen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 03.04.19   #5
    Hey Hotspot,
    Ja ich weiß, zum einen hab ich es mir beim Musicstore geholt und der Verkäufer hat mir das Mikrofon als Retoure angeboten dadurch konnte ich halt 80 Euronen sparen.
    Ich hatte das Avantone cv12 und das hatte auch nicht dieses Problem.
    Was beim Avantone war, nachdem ich 1 Stunde die Röhre warm laufen lassen hab, kam der "Röhrencharakter" mehr zum Vorschein aber auch nur subtil.
    Bei dem Rode hier sind ja richtig harte Störgeräusche, Brummen, Summen, Zirpen, Rauschen.
    Auch nach einer halben Stunde hat sich nicht verändert.
    Lg
     
  6. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    21.06.19
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    877
    Erstellt: 03.04.19   #6
    Ich habe 2 CAD Audio Trion 8000 Röhrenmikrofone. Diese Mikrofone haben ziemlich lange "Versorgungskabel". Damit meine ich das Kabel zum Anschluß vom Mikrofon an das Vorschaltgerät/Spannungsversorgung.
    Ich hatte mal eins der langen Kabel ziemlich aufgerollt. Das gab entsetzliche Störgeräusche. Erklären kann ich den Umstand aber nicht, aber nach dem kompletten Abrollen und sauber verlegen war alles ok.

    Und dann wäre noch möglich, dass dieses Kabel bei deinem Rode ein "Kontakt-Problem" im Bereich einer der beiden Stecker hat. Das wäre aber dann auch eine Fahrt in den Store.

    Wenn du das eventl. vor dem Umtausch im Musicstore noch checkst?;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Zelo01

    Zelo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    20.07.19
    Beiträge:
    1.510
    Zustimmungen:
    680
    Kekse:
    4.151
    Erstellt: 03.04.19   #7
    Aufgerollt, ist ein Kabel quasi eine Spule, in die eine Spannung induziert wird.
    Bei Stromkabel-Rollen, sagt man ja auch immer, die soll man ganz abwickeln. Das ist nicht nur damit die Wärme besser weg kann, sondern wenn man es nicht abwickelt, generiert man quasi ein Elektromagneten. Ich vermute es wird daran gelegen haben...
     
  8. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    20.07.19
    Beiträge:
    923
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    7.053
    Erstellt: 03.04.19   #8
    Nöööö!


    Nachtrag: das Sirren hört sich nach Handy an.
    Das tieffrequente Rauschen hört sich nach Kontaktproblem an (Stecker oder irgendwo innerhalb des Mikros)
    Wackel doch mal an allen Steckern , angefangen beim Mikro bis zum Eingang. Achte darauf ob sich das Rauschen mit dem Wackeln verändert.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 04.04.19   #9
    So hab jetzt ein neues Rode K2 bekommen .
    Aber rauschen ist immernoch da,
    Kann es vielleicht an der Kabel länge liegen.
    Zirpen ist aber weg ... Musicstore Kollege sagt es war die Röhre...
    Jetzt ein komplett neues K2 bekommen
    ....

    Audient id14 > 10m cordial xlr > Netzteil > 10m Rode Kabel > Mikrofon

    20m Kabel plus Netzteil dazwischen... kann mir gut vorstellen dass es das Problem ist oder ?
     
  10. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    21.06.19
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    877
    Erstellt: 04.04.19   #10
    Das Netzteilkabel ist stets das gleiche, welches mit dem Rode geliefert wird. Wenn es das der Grund wäre, würden alle Rode K2 (unbrauchbar) rauschen.

    10m XLR ist auch nicht "die Welt". In Studios sind längere Wege zwischen Aufnahmeraum (dort sind die 10m Systemkabel vom Mikrofon) und Regie durchaus üblich. 10m XLR Kabellänge sind also auch kein Grund fürs Problem.

    Daher:
    1. Kannst du das XLR Kabel mal testweise tauschen?
    2. Wie intensiv ist aktuell aus Rauschen? So wie im Audio?
    3. Warum ein Röhrenmikrofon?
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.04.19, Datum Originalbeitrag: 04.04.19 ---

    Hat der "Kollege" im Store dein Mikrofon getestet? Oder hat er es gesagt, damit er "schneller seine Ruhe" hat? ;)
     
  11. blacksheep

    blacksheep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    20.07.19
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    869
    Erstellt: 04.04.19   #11
    Mal so dumm in den Raum gefragt. Das wievielte Mikrofon ist das jetzt schon, das du gekauft hast? Willst du nicht lieber mal auf ein richtig gutes Mikrofon sparen, statt alle 2-3 Wochen irgendwas anderes zu kaufen?
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  12. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    20.07.19
    Beiträge:
    3.122
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    537
    Kekse:
    3.537
    Erstellt: 04.04.19   #12
  13. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    19.07.19
    Beiträge:
    8.462
    Zustimmungen:
    1.366
    Kekse:
    10.096
    Erstellt: 04.04.19   #13
    Ich habe Dir ja einen andere Tipp gegeben. Hättest Du sogar zu Hause kostenlos testen können. Ich klinke mich endgültig aus.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  14. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    21.06.19
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    877
    Erstellt: 04.04.19   #14

    Da im Starterthread vom Bluebird gesprochen wurde, hat @Jaxn Hype schon ein "gutes" Mikrofon.

    Da muß man nicht sparen, sondern Recorden.
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.04.19, Datum Originalbeitrag: 04.04.19 ---

    Das Rode K2 ist auch besser, als es im Knacksen-Knister-Dropbox-Audio von @Jaxn Hype dargestellt wird.

    In diesem (bisher nicht sonderlich hilfreichen) Thread geht es darum, den Fehler im Setup zu finden und zu beseitigen.;)
     
  15. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 04.04.19   #15

    Ja,
    Ich bi gestern zum Musicstore gefahren um das Mikrofon auszutauschen hab ein neues bekommen. Damit bin ich hoch zu dem Kollegen haben es angeschlossen und es hat funktioniert... sein 3 poliges xlr Kabel war 1 Meter lang . Also ja wir haben es getestet und alles war gut.

    Das rauschen ist weniger ... Ich kann mal eine audio hochladen.
    Hab mit Musicstore telefoniert und der Kollege sagte ich kann entweder mit all meinem Sachen hinfahren ... oder einfach vorbei kommen und die geben mir ein kurzes neues 3 poliges xlr Kabel mit als wieder gut machung für die ganze Fahrerei... werde ich wohl so machen. Er sagte nämlich auch 20 Meter Kabel sind schon lang wenn das Kabel ein billiges ist, und ich hab noch nichtmal 15 Euro bezahlt für die 10 Meter.

    Ich find das Mikrofon klingt geil ob Röhre oder nicht ist mir egal :)
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.04.19 ---
    Ich spare ja,
    Ich möchte ein Tlm49 haben. Weil ich das kenne und ich finde es mega gut.
    Aber solange noch die Kohle aufs sparkonto geht kaufe ich die Mikrofone und greife auf die Money back Garantie zurück einfach um mal Abwechslung zu haben, neue Sachen auszuprobieren
    10 Mikrofone hatte ich ca.
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.04.19 ---
    https://www.dropbox.com/sh/tgcq4g5ogxnfdfr/AAA9UHPBwkJW8iOgmU-tKHj4a?dl=0

    k2 Test 2

    Von gestern Abend noch entschuldigt die Ausdrucksweise es war schon spät.
    Wenn man sich die Wellen Form anguckt sieht die aber auch komisch aus.
    Falls jemand sich die grade in der DAW angucken sollte, wäre super mir ein Bild zu machen dann könnte ich dem Mitarbeiter beim Musicstore die Wellen Form mal zeigen, bei mir sah die nämlich etwas anders aus, ich fahr direkt von der Arbeit dort hin .
    LG
     
  16. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    21.06.19
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    877
    Erstellt: 04.04.19   #16
    Willst du damit andeuten dass du die Mikrofone, welche du in der Vergangenheit in den Threads "besprochen" hast, garnicht mehr besitzt?:confused:
    Und nun "setzt" du aufs Rode K2?

    Und alles aufgrund der Sparwartezeit fürs Neumann?:gruebel:
     
  17. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.083
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.510
    Kekse:
    52.226
    Erstellt: 04.04.19   #17
    Hallo,

    ... :gruebel: Dir ist aber schon klar, daß diese Money-back-Geschichte eigentlich nicht dafür gedacht ist, lediglich Abwechslung in den heimischen Mikrofonpark zu bringen???

    Viele Grüße
    Klaus

    Edit: Aha, der Jörg war schneller...
     
  18. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    21.06.19
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    111
    Kekse:
    877
    Erstellt: 04.04.19   #18

    Der zudem auch nur ein "Gärtchen" ist und kein Park. Denn die Mikrofone gehen ja scheinbar zurück zum Händler. :D;)
     
  19. Jaxn Hype

    Jaxn Hype Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.17
    Zuletzt hier:
    18.07.19
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    11
    Erstellt: 04.04.19   #19
    Nun ja, wenn mir ein Mic zusagt, wie das Shure sm7b, dann behalte ich es natürlich.
    Es gehen nicht immer alle direkt zurück,

    Das erste Mikrofon hatte ich mir vor 10 Jahren gekauft,
    Dann hatte ich einige Zeit aber keine Zeit mehr für Musik. Musste mich dann nach 3 Jahren wieder reinfuchsen.
    Die ersten Mikrofone hab ich aber eher wieder zurück geschickt, weil ich überhaupt nicht mixen konnte und dachte das Mikrofon ist einfach Mist :D
    Oder die Mikros haben nicht gepasst, das At4040 zum Beispiel, hat bei mir wo hart die ß laute zu viel gepusht. Da musste ich mit deessern arbeiten wie sonst was.
    Danach hatte ich mir das Rode nt1 geholt zu dem Zeitpunkt hab ich mich von anderem mischen lassen, die aber wieder rum mir das Mikro auch ausgeredet haben .. Also auch wieder weg ...
    Bis ich dann mich mal selber richtig intensiv damit beschäftigt habe, wie eine gute rohe vocal aufnahme zu klingen hat und auf was man beim Mikrofon kauf achten muss.

    Ich hab einen Kollegen der hat zum Beispiel ein Mikrofon gefunden was wie die Faust aufs Auge passt. Kaum EQ nötig und schon klingt es gut. Da wollte ich halt auch immer hin .
    Also hab ich solange Mikros ausprobiert bis ich sagen konnte ok so gefällt mir das.
    Das shure ist schon mega aber nicht immer passend, zum Beispiel für ruhige Songs.
    Das avantone klang gut, bis ich zum Vergleich ein weissklang v13 hatte, hab es für 299 bekommen und es für den Neupreis aber auch wieder verkauft weil der bass Bereich und die tiefmitten etwas verwaschen klingten.
    Jetzt grade hab ich das Bluebird von nem Kumpel und bis auf die s laute klang das aber ganz passabel.
    Und nach langer Zeit und viel probieren und Fehlern und machen und tun, hab ich mal kapiert das der Sound dem ich suche und haben will mit billigen Mikrofonen nicht hinzukriegen ist . Also bin ich nach Hamburg zu dem Kollegen mit dem tlm49 und hab dort aufgenommen. . Voila ... Ich war zufrieden. .
    Da ich aber jetzt nur das shure da hab und das Bluebird zurück zum Kumpel geht brauche ich halt ein GM Mikrofon und weil mir das Rode k2 zugesagt hat, hab ich es mir jetzt auch geholt .
    Soll auch das letzte sein, gut genug um die Zeit zu überbrücken und ich weiß ja wofür ich spare.
    Ich hätte mir auch schon das tlm49 holen können. Hab mich aber vorher dazu entschieden die Kohle in Akustik zustecken und hab mir eine Art offene Gesangskabine gebaut, mit 15 cm dicken basotect platten die ich nach Belieben umstellen kann . seit dem ich die akustil verbessert habe, sind die Aufnahmen auch sehr sehr viel besser geworden .. hätte ich das vorher getan :D wäre dieser ganze Mikrofon Zirkus nie los gegangen. Aber hinterher ist man immer schlauer.

    Und ja keines der Mikrofone ist noch in meinem Besitz außer das Shure und noch paar Tage das Bluebird. Cheers
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.04.19, Datum Originalbeitrag: 04.04.19 ---
    Und wenn wir schonmal dabei sind und ich sowieso einen Roman schreibe. Hab ich einen ganz erheblichen Fehler gemacht. Ich wollte immer das die Vocals, schön druck und mit Kraft ins Mikrofon ging. Also hab ich die Stimme ziemlich Brust betont. Der Nachteil dadurch fing ich an zu Nuscheln und die S Fehler wurden deutlich. Meine Kollegen benutzen die Kopfstimme, ließen sich immer besser abmischen. Es klang immer ausgewogen ... bei mir waren die Bässe und tiefmitten immer total präsent. Und Minimum 4 deesser um die ß laute zu bändigen .. Da dachte ich mir das kann nicht sein ... Also hab ich meine Kopf Stimme benutzt .. nennt man doch so oder ? :D hab die Stimme nicht mehr so gepresst, und voila ... :D nach der kompression hatte ich meinen Druck der Stimme wieder und die S laute waren human. Ich musste mich einfach an meine Stimme gewöhnen... wo wir wieder dabei wären hinterher ist man schlauer... Deswegen auch das Rode k2, das gibt in den tief mitten einfach noch etwas dazu was ein bisschen fehlt und geht schön mit s lauten um das passt soweit .. wie es sich bearbeiten lässt werde ich noch rausfinden müssen. Also was ich' sagen will bevor wir wieder zurück zum Thema kommen, Hätte ich meine Stimme meine Stimme sein lassen und hätte ich direkt auf andere gehört bezüglich Akustik, hätte ich dieses ganze hin und her definitiv nicht gebraucht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    20.07.19
    Beiträge:
    923
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    7.053
    Erstellt: 04.04.19   #20
    Ich habe mir K2 Test 2 gerade angehört, da ist keinerlei Störung drauf !!! Etwas tieffrequentes Gegrummel im Hintergrund, das kommt von draußen oder aus dem Raum, aber nicht vom Mikro.

    Abgesehen davon erscheint mir das Mikrofon etwas zu nah besprochen, so wird das nix.
     
Die Seite wird geladen...

mapping