Rode NT USB Metal Gitarre?

  • Ersteller apokalypse360
  • Erstellt am
A

apokalypse360

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.21
Registriert
28.06.12
Beiträge
128
Kekse
0
Ort
Koblenz
Hallo Leute,

hat jemand hier Erfahrung mit dem Rode NT USB an einem High Gain Gitarrenverstärker?
Da ich eine Multi-Lösung suche (Gesang/Akkustik- / E- Gitarre / Violine / Computer-Headset-Ersatz) wäre das einer der Knackpunkte.
Die empfand ich bisher als gut, was den Preis von ca. 100,- angeht.

Warum ein USB-Mikrofon?
Ganz einfach: Ich möchte mir ein Hin-und-Her mit seperatem Audio-Interface sparen, da der Ort, an dem es genutzt werden soll, variiert. :redface:

Falls jemand das Rode NT USB derartig testen konnte, würde mich seine Meinung dazu sehr interessieren.
Gerne auch im Vergleich zu z. B. einem Shure SM57 in Kombination mit einem seperaten Audio-Interace :great:

PS: Andere Vorschläge für mein Unterfangen nehme ich natürlich an ;)

Gruß Simon
 
Zuletzt bearbeitet:
mjmueller

mjmueller

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.005
Kekse
25.568
Ort
thedizzard.bandcamp.com
Hallo,
das wird schon funktionieren und nicht schlechter sein als mit einem SM57.
Der Wandler kann zwar nur 16bit, aber auch das ist kein wirklicher Hemmschuh für HiGain-Gitarre.
Die Vorteile liegen bei so einem Gerät auf der Hand, die Nachteile allerdings auch.
 
adrachin

adrachin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
06.05.14
Beiträge
8.421
Kekse
21.278
Ort
Blauen
Kommt drauf an was man unter High Gain verstehst. Voll abgerissener Amp und das Teil vor der Membran? ...... :evil:

Schön fand ich den Kommentar auf der Thomann Seite:

- Die Nutzung ist unkompliziert und narrensicher. Nachdem ich das anderswo erstandene, kleinteilige Behringer Podcast Studio entnervt in die staubigste Ecke der Abstellkammer geknallt habe, weil trotz tagelangem Gefummel und Unterstützung durch halbprofessionelle, computeraffine Freunde buchstäblich kein einziger brauchbarer Ton im MacBook ankam, war das Rode-Mikrofon Erlösung und Erleuchtung zugleich: Aufstellen, Einstecken, Eingangslautstärke regulieren, und schon geht es los - und die Sache funktioniert seit Monaten mackenfrei und tadellos.

:)

Aber klar, müsste gehen.......
 
Space Pope

Space Pope

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.19
Registriert
12.03.15
Beiträge
306
Kekse
886
Mal als Anregung:

NT_USB_AT2020_USB.jpg


Choose wisely ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben