Rode NT1-A an pc anschließen

E

eliasm31

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.19
Registriert
30.03.19
Beiträge
3
Kekse
0
Ich möchte gerne mein Mikrofon (Rode NT1-A) an mein Macbook pro anschließen.
Ich wollte fragen, ob es reicht einen 48 V Phantom Leistungsversorger (z.B. auf Amazon) zu kaufen. Oder ob ich lieber den Art Tube MP auf Thomann bestellen sollte.
Gibt es hier bezüglich Soundqualität unterschiede?

Lg Elias
 
Zuletzt bearbeitet:
antipasti

antipasti

Singemod
Moderator
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.439
Kekse
127.173
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Hallo,

du kannst dein Rode nicht direkt an dein Notebook anschließen, da jener nicht über die passenden Anschlüsse verfügt.

Du brauchst einen Analog-Digitalwandler mit USB-Anschluss. Jener befindet sich in sogenannten USB-Audio Interfaces, die dann auch die Phantomspeisung und die Vorverstärkung liefern. Im Prinzip eine für Musikaufnahmen optimierte externe Soundkarte.

Beispiel:


 
E

eliasm31

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.19
Registriert
30.03.19
Beiträge
3
Kekse
0
Wenn ich über die Phantomspeisung mit einen USB Anschluss verbinde müsste es doch klappen oder?
LG
 
Astronautenkost

Astronautenkost

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
05.11.03
Beiträge
8.855
Kekse
10.453
Nein, Du braucht noch eine Versorgung mit 48 V Phantomseisung. Der Adabter XLR - USB funktioniert nur mit dynamischen Mikrofonen oder speziell gespeisten Kondensatormikrofonen (Batterie oder Röhrenmikrofon mit Netzteil), weil der vorgenannante Adapter weder Versorgungsspannung noch Phnatomspannung liefert. Allerdings ist ein USB-Interface wie das von Antipasti verlinkte wesentlich sinnvoller.
 
D

Devron

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.12.20
Registriert
05.07.09
Beiträge
150
Kekse
160
Prinzipiell kannst du das mit der Phantomspeisung machen, ob da was sinnvolles rauskommt steht ein bischen in den Sternen. Ich würde auch zu einer Einzellösung greifen.
 
antipasti

antipasti

Singemod
Moderator
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.439
Kekse
127.173
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
müsste es doch klappen oder?

Du brauchst folgendes

  • Einen vorverstärkten XLR-Anschluss
  • Phantomspeisung
  • Einen Analog/Digitalwandler
  • Eine USB-Verbindung

Du kannst natürlich stückeln. Aber so ein USB-Interface wie oben verlinkt bietet all das in brauchbarer Qaulität in einem Gehäuse. Zudem kannst du auch Line-Instrumente (E-GItarre, Bass, Keyboard) anschließen und kriegst noch eine brauchbare Audiosoftware dazu.

Alles andere wäre Patchwork.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
rbschu

rbschu

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
03.06.13
Beiträge
2.549
Kekse
18.173
Ort
Schwalmstadt
Elias, glaub mal den Jungs. :mmmh:
 
E

eliasm31

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.19
Registriert
30.03.19
Beiträge
3
Kekse
0
Okay, vielen Dank für die Tipps.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben