Rode NT1-a geeignet für Hi-Hat Abnahme?

  • Ersteller Ryan Smash
  • Erstellt am

R
Ryan Smash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
22.01.09
Beiträge
443
Kekse
0
Der Titel sagt eigentlich schon alles^^
Ist ein rode nt1-a für eine Hi-hat abnahme geeignet oder gefärde ich durch den zu hohen Schallpegel das Mikrofon?

Danke schonmal
 
Eigenschaft
 
S
Spell
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.09.22
Registriert
08.06.04
Beiträge
1.079
Kekse
983
In der Beschreibung des Rode NT1-A wird doch sogar beschrieben, wie man mit diesem Mikro ein Schlagzeug abnimmt.
Von daher wird das Mikro wohl auch für eine Hi-Hat Abnahme geeignet sein ;)
 
R
Ryan Smash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
22.01.09
Beiträge
443
Kekse
0
echt? noch gar nicht gesehen^^
kannst mir den link schicken pls?
Wollte nur mal nachfragen, weil so ein mic ja doch einiges kostet und es wär schon blöd wenn das kaputt geht
 
C
catfishblues
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.09.22
Registriert
06.05.05
Beiträge
1.828
Kekse
12.876
Ort
Oostfreesland
Jakob
Jakob
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.09.19
Registriert
16.06.06
Beiträge
2.643
Kekse
9.526
Ort
Wien
Der Max. Schalldruck für das NT1-A ist glaub ich mit 140dB angegeben.. die bekommst gerade mal in der BD und in 3cm entferung zu einer laut gespielten snare.

Bevorzugen würde ich jedoch ein Kleinmembraner ;)
Erlaubt is was gefällt.
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Grundsätzlich kannste mit nem Großmembraner fast alles abnehmen, ebenso mit nem Kleinmembraner allerdings färben Großmembranmikros den Klang etwas mehr, weswegen sie eher für Stimmen benutzt werden als Kleinmembraner (abgesehen vielleicht von klassischen Gesängen oder Overheadabnahmen von Chören) ;)
Gruß, Jan
 
Zuletzt bearbeitet:
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Aah hast natürlich Recht, habs mal editiert, jetzt stimmts. Oh Mann wie peinlich, ich sollte übermüdet nicht mehr posten :D
Gruß, Jan
 
R
Ryan Smash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
22.01.09
Beiträge
443
Kekse
0
Und würdet ihr es mir eher als overhead oder als hi-hat mikro empfehlen?
 
h4x0r
h4x0r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.20
Registriert
16.07.07
Beiträge
2.096
Kekse
3.791
Ort
Siegen
Probier es aus, als Overhead wär es natürlich am besten, wenn du direkt 2 NT1-A hättest (am besten noch als gematchtes Pärchen) weil der Stereosound sonst nicht der beste sein wird, wenn du 2 verschiedene Mikros dafür benutzt, also würde ich dir empfehlen, wenn du noch andere (z.B. 2 gematchte oder zumindest baugleiche Kleinmembran-)mikros hast, dann nimm eher die und das NT1-A für die HiHat, allerdings musst du da auch vorsichtig sein, mit der Positionierung, da du sonst vermutlich sehr viel Snare mit drauf haben wirst, wenn du die Niere nicht günstig ausnutzt ;)
Gruß, Jan
 
R
Ryan Smash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
22.01.09
Beiträge
443
Kekse
0
ok vielen dank für die antworten.
Für neue overheads haben wir leider zu wenig geld, wir kaufen uns jetzt Ständer und Kabel fürs Schlagzeug und deswegen haben wir nicht so viel geld.

Die einzigen overheads, die wir in betracht gezogen haben sind von diesem typ (ich weiß, man hats hier nicht so gern wenn man zum großen T. verlinkt, aber T.Bone gibts halt bei musik-service nicht)
https://www.thomann.de/at/the_tbone_em_800.htm
Hat jemand erfahrungen damit und kann das zu dem Preis überhaupt irgendwas halbwegs gescheites sein?
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.774
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Für einfache Amateuraufnahmen ohne viel Anspruch an Fein-Auflösung tun es auch billige Chinakracher-Mikrofone.
Ich hab auch ein paar so billige Dinger und mache damit Mitschnitte vom Proberaum. Geht ganz gut.
 
R
Ryan Smash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
22.01.09
Beiträge
443
Kekse
0
Ok danke ich werds versuchen =)
 
Haensi
Haensi
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
27.07.06
Beiträge
11.095
Kekse
16.570
Ort
Oberfranken
Ganz passable Kleinmembraner (ich nehm sie als Overheads fürs Drumset bei Proberaummitschnitten) sind die Samson C02. Für den preis ganz tauglich.

Noch was zur Mikro-Aufstellung bei Hihats. Am besten immer schon von oben ca. 30 cm über dem Top-Becken. Auf alle Fälle sollte man vermeiden das Mikro genau zwischen Bottom und Top zu platzieren. Da entstehen sonst beim auf- und zumachen der Hats böse Windgeräusche.
 
R
Ryan Smash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
22.01.09
Beiträge
443
Kekse
0
So ich muss den Thread jetzt nochmal hochholen....
Meine Bassdrum klingt leider nicht wie sie soll und deswegen hab ich mir schon überlegt die BD mit 2 Mics abzunehmen, wäre hierbei das NT1-a geeignet, wenn man es nahe dem Resonanzfell hinstellt oder herrscht da zu hoher Schalldruck?

Danke schonmal
 
901
901
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
28.03.08
Beiträge
2.991
Kekse
18.290
Ort
Hessisch Uganda
Ich stelle gerne ein Grossmembraner mit etwas Abstand vor die Bassdrum, um das tiefe "...uuhmp" einzufangen. Für den Job, das Anschlagschmatzen am Fell abzugreifen, nehm ich immer ein dynamisches Mikrofon.

Ausserhalb der Trommel ist das auf jeden Fall alles unproblematisch. Einfach probieren! So oder so: Das Mikro geht davon nicht kaputt, es klingt nur nicht mehr gut, wenns zu viel ist.
 
R
RaumKlang
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.14
Registriert
25.11.06
Beiträge
5.197
Kekse
21.296
Meine Bassdrum klingt leider nicht wie sie soll und deswegen hab ich mir schon überlegt die BD mit 2 Mics abzunehmen, wäre hierbei das NT1-a geeignet, wenn man es nahe dem Resonanzfell hinstellt oder herrscht da zu hoher Schalldruck?

BD im Studio mache ich inzwischen meistens mit einer Kombination aus Beta 91 (innen nahe Schlagfell) und NT2-A als Niere vor dem Resofell.
Damit bekommt man schönen klaren Attack (Beta 91) und die nötige Portion "klöck" und "ooompf" vom NT2.
Pegelmäßig mit dem NT1 unproblematisch - das geht sogar mit einem U87, das nicht sonderlich viel Pegel verträgt.
 
R
Ryan Smash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
22.01.09
Beiträge
443
Kekse
0
Ok danke an beide, ich werds versuchen.
 
R
Ryan Smash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
22.01.09
Beiträge
443
Kekse
0
So ich hab jetzt das problem, dass das signal das das NT1-A vor der Bassdrum abfängt so hoch ist, dass es schon etwas übersteuert, was könnt ich dagegen machen?
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben